Ich brauche dringend Rat (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

AnnaLina

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2009
Beiträge
5
Bewertungen
0
ich bin Alleinerziehend und nebenberuflich selbstständig.Wg. der Kinderbetreuung möchte ich gerne eine Au Pair aufnehmen.Darf ich das überhaupt?Wie sieht es dann mit der Bedarfsgemeinschaft aus...ich muss sie ja bei mir melden.Wird sie Leistung beziehen können?Sie hat Anspuch auf 260 Euro Taschengeld im Monat,welches ich ja von meinem Nebeneink.u.Alg zahlen muss...das fehlt ja auch in meiner Kasse! Darf das TG dann als Einkommen gerechnet werden? Da ja gesetzlich geregelt ist das sie freie Kost und Logie während des Aufenthalts hat und ich doch ein Recht auf Unterstützung der Kinderbetreuung...?!
Was ist mit Kindergeld? Ausländerinnen haben doch Anspruch auf Kindergeld wenn sie im Besitz einer Niederlassungserlaubnis oder einer Aufenthaltsgenehmigung zum Zweck der Erwerbstätigkeit sind.Das trifft in dem Falle doch zu?!Wenn ja kann ich das überhaupt als "Gastmutter" beantragen?
Ich erhoffe mir eine möglichkeit die au Pair so zu finanzieren da es anders fast unmachbar ist. LG Anna -Lina
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
einfach schriftl. beantragen,
ist im Gesetz (soweit ich erkennen kann) nicht berücksichtigt.

Muss daher vor SG evtl.erstritten werden.
 
E

ExitUser

Gast
In Deutschland wohnende Ausländer, die nicht Angehörige eines Mitgliedstaates der Europäischen Union sind, können Kindergeld erhalten, wenn sie eine gültige Niederlassungserlaubnis oder bestimmte Formen der Aufenthaltserlaubnis besitzen. Freizügigkeitsberechtigte EU-Bürger (sowie Norweger, Isländer und Schweizer), die in Deutschland wohnen, können dagegen Kindergeld auch unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus beantragen.
Kindergeld – Wikipedia

Ob das noch gilt, weiß ich nicht. Im neuen Merkblatt steht das so nicht. Da steht nur:

Daneben erhält Kindergeld, wer zwar im Ausland wohnt, in Deutschland aber unbeschränkt einkommensteuerpflichtig ist.
Weiterhin steht da:

Einen Anspruch auf Kindergeld haben grundsätzlich die Eltern, nicht aber die Kinder selbst. Eine Ausnahme hiervon besteht bei Vollwaisen oder unbekanntem Aufenthalt der Eltern.
Fest steht, dass du nur die Gastmutter bist. Mit Eltern in dem Sinne hat das nichts zu tun.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten