Ich brauche dringend Hilfe bei einer Dienstaufsichtsbeschwerde (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Heike73

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2010
Beiträge
540
Bewertungen
87

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.316
Bewertungen
15.807
Hallo Heike,

vieleicht schreibst du bitte mal ein paar Stichpunkte auf, um was es genau in diesem Schreiben gehen soll.

Einfach mal zu Klärung:

Dienstaufsichtsbeschwerde / gegen das Verhalten des SB
Fachaufsichtsbeschwerde / gegen fachlich vermeintlich falsche Entscheidungen

Dienstaufsichtsbeschwerden gehen an den Vorgesetzten. Oberste Dienstaufsicht für Mitarbeiter des Jobcenters ist der Geschäftsführer (§ 44d Abs. 4 SGB II). Dieser wird die Beschwerde notfalls an den entsprechenden Vorgesetzten weiterleiten.

Fachaufsichtsbeschwerden gehen an die - Überraschung! - Fachaufsicht. Dies sind für "die Leistungen nach § 16a, das Arbeitslosengeld II und das Sozialgeld, soweit Arbeitslosengeld II und Sozialgeld für den Bedarf für Unterkunft und Heizung geleistet wird, die Leistungen nach § 24 Absatz 3 Satz 1 Nummer 1 und 2, § 27 Absatz 3 sowie für die Leistungen nach § 28" die Kommune (§ 44b Abs. 1 Satz 1 iVm. § 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGB II), im Übrigen die Bundesagentur für Arbeit (§ 44b Abs. 1 Satz 1 iVm. § 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SGB II).

Gruß:icon_pause:
 

Heike73

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2010
Beiträge
540
Bewertungen
87
naja... eigentlich ist es ziemlich schwierig, der Grund für den Hausbesuch liegt mir nicht vor, also weiss ich ja auch nicht, was mir vorgeworfen wird.

Trotz allem hat meine SB mich mehrfach falsch beraten, Leistungen, die mir zustehen nicht bearbeitet/bewilligt, die dann durch meine Anwältin per Sozialgericht geltend gemacht wurden.

Durch den jetzigen Hausbesuch, der von ihr angeordnet wurde, bei dem aber jegliches Recht dazu fehlt, empfnde ich das alles als Schikane.

Da ich im JC in der Leitungsabteilung unter Vortäuschung falscher Tatsachen eingeladen wurde um mit mir in meine Wohnung zu fahren...das alles geht ja so mal gar nicht und muss einfach unterbunden werden.

Ich denke, dass sind erstmal die wichtigsten Punkte.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.316
Bewertungen
15.807
@Heike, das angeführte Musterschreiben würde ich nicht nehmen, weil es macht mir
"Bauchschmerzen mit dem Wortinhalt".

Petitionsrecht - Rechtslexikon

Wichtig für dein Schreiben sind Fakten, mit Datum/Beistand und Belege usw.,
die du ja hast.
 

Heike73

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2010
Beiträge
540
Bewertungen
87
Wichtig für dein Schreiben sind Fakten, mit Datum/Beistand und Belege usw.,
die du ja hast.
die habe ich...aber wie schreibt man nun sowas.

einfach nur schreiben, was passiert ist und die entsprechenden Paragraphen dazu ?

hat nicht jemand mal ein Muster für mich ?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.316
Bewertungen
15.807
einfach nur schreiben, was passiert ist und die entsprechenden Paragraphen dazu ?

hat nicht jemand mal ein Muster für mich ?
Genau, du brauchst keine § schreibe einfach sachlich die Fakten!

Ein Muster hast du ja im Pos. bekommen, das geht schon eher.

Ich habe mal das Muter genommen und einiges verbessert:

Absender

vorab per Fax und
Einschreiben
oder
persönliche Abgabe

Job Center

BG-Nummer


DIENSTAUFSICHTSBESCHWERDE

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit meinem heutigen Schreiben lege ich eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die/den Mitarbeiter/in {NAME} Ihrer Behörde ein.

Nachfolgender Sachverhalt liegt dieser Beschwerde zugrunde:
{SCHILDERUNG DES SACHVERHALTES}

Ich bitte Sie, das geschilderte Verhalten Ihrer/s Mitarbeiters/in dienstaufsichtsrechtlich zu bewerten und mir eine schriftliche Stellungnahme zukommen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen
Ort, Datum, Unterschrift

Vieleicht hat ja noch ein user dazu eine Idee.
 

Heike73

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2010
Beiträge
540
Bewertungen
87
Genau, du brauchst keine § schreibe einfach sachlich die Fakten!

Ein Muster hast du ja im Pos. bekommen, das geht schon eher.

Ich habe mal das Muter genommen und einiges verbessert:

Absender

vorab per Fax und
Einschreiben

Job Center
an das Jobcenter ? Ich dachte an diese hier :

Bundesagentur für Arbeit
BA-Service-Haus
Kundenreaktionsmanagement
Regensburger Str. 104
90478 Nürnberg

an das Jobcenter und dann ? Teamleiter oder höher ?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.316
Bewertungen
15.807
Das geht erstmal andie Geschäftsleitung deines JC, du kannst aber folgendes machen

oben die Adresse an das Jobcenter...............

und dann


an die Bundesagentur ................

bitte achte darauf ich habe noch was geändert "persönliche Abgabe"
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.580
Bewertungen
19.100
In lowercase it means "in care of."

In uppercase, C/O, it means Certificate of Occupancy.
In Kleinbuchstaben es bedeutet "in der Pflege."

In Großbuchstaben, C / O, bedeutet dies, Bescheinigung über die Belegung.

c/o wird verwendet, wenn man an jemanden schreibt, der nicht ständig unter der Anschrift erreichbar ist.
 

Heike73

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2010
Beiträge
540
Bewertungen
87
kann mir nochmal jemand helfen...die Dienstaufsichtsbeschwerde wurde abgeschmettert... was nun ?
 

Heike73

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2010
Beiträge
540
Bewertungen
87
das Schreiben ist in dem Thread wie Post #1

hab ich jetzt falsch eingestellt, oder?
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
wie immer....niemand macht was falsches und alles ist immer richtig und passt genau, nur unsereins bildet sich was ein..oder versteht grundsätzlich alles verkehrt...

ehrlich? so langsam fehlt mir die Lust, mich zu wehren....man bekommt eh kein Recht zugesprochen..
 

Heike73

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2010
Beiträge
540
Bewertungen
87
wie immer....niemand macht was falsches und alles ist immer richtig und passt genau, nur unsereins bildet sich was ein..oder versteht grundsätzlich alles verkehrt...

ehrlich? so langsam fehlt mir die Lust, mich zu wehren....man bekommt eh kein Recht zugesprochen..
Ach liebe Anna, wenn ich ehrlich bin habe ich auch keine Lust mehr...
 

Heike73

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2010
Beiträge
540
Bewertungen
87
hat nicht irgendwer noch einen Tip für mich ?
 
Oben Unten