Ich bitte um Formulierungshilfe für einen Antrag auf Kostenübernahme Führungszeugnis

Beebug

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
172
Bewertungen
72
Hallo liebes Elo-Forum!

Für meine Ausbildung, welche ich im April diesen Jahres beginnen werde, wird ein aktuelles Führungszeugnis verlangt. Dieses übernimmt der zukünftige Arbeitgeber allerdings nicht.
Mein Arbeitsvermittler rief mich eben an, nachdem ich gestern bei der Hotline wegen eines Formulares diesbezüglich angerufen habe, und teilte mir mit, dass ich einen Antrag schriftlich stellen muss.

Ich habe mich eben hingesetzt, und was geschrieben. Ich würde gerne mal eure Meinung dazu wissen und ein paar Verbesserungstips. Fehlt etwas? Kann etwas weg? Ist die Bearbeitungszeit ausreichend? Passt der § oder war es doch § 44? Google war der sehr schleierhaft und gab mir beide § vor.
Ich werde den Brief Sonntag erst abschicken, da ich - so möchte er das - noch ein Schreiben von der Ausbildungsstätte verlangen soll, wo klipp und klar steht, dass das Führungszeugnis nicht übernommen wird - dass ich es daher weiß, dass ich bereits eine Ausbildung dort begonnen habe, interessiert ihn nicht. Ich brauche es schriftlich, was ich auch nachvollziehen kann.
Ich warte also derzeit auf eine schriftliche Rückmeldung meine baldigen Ausbildungsstätte.

Hier erstmal der Antrag:


Meine Adresse

Adresse der Agentur für Arbeit
Mit Vermerk, dass es direkt an meinen AV gehen soll

Gütersloh, 18.01.2015
Antrag auf die Kostenübernahme des polizeilichen Führungszeugnisses

Sehr geehrter Herr Arbeitsvermittler,

wie telefonisch mit Ihnen Besprochen beantrage ich hiermit die Kostenübernahme des polizeilichen Führungszeugnisses für meine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin bei der xxx in Gütersloh, welche am 1.04.2015 beginnen wird.

Die Kostenübernahme ist nach §45 SGB III Vermittlungsbuget möglich.

Anbei sende ich Ihnen das Schreiben, in welchem das Führungszeugnis verlangt wird und eine E-Mail, in welcher mir die xxx Gütersloh versichert, dass eine Kostenübernahme ihrerseits nicht möglich ist.

Ich bitte um eine Bearbeitung bis zum 27.01.2015 da das Führungszeugnis dem Arbeitgeber Ende Februar 2015 vorliegen muss.

Mit freundlichen Grüßen,
Sarah Schnatmeier


Anlagen:
E-Mail der xxxGütersloh
Schreiben der xxxx mit der Forderung des Führungszeugnisses


Ich hatte überlegt, beim letzten Satz noch etwas wie "...damit mir im Falle eines Widerspruches ein genügendes Zeitfenster bleibt"...sollte ich das weglassen?

Ich bin euch jetzt schon dankbar für eure Hilfe :)
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
6.748
Bewertungen
2.982
AW: Kostenübernahme Führungszeugnis

Moinsen Beebug,

und erstmal willkommen hier im Forum.

Aber auch Dir, als Newbie hier, möchte ich die Forenregel #11 ...
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit Überschriften wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Kostenübernahme Führungszeugnis, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
... wärmstens ans Herz legen!

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 85 Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
 

Beebug

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
172
Bewertungen
72
AW: Ich bitte um Formulierungshilfe für einen Antrag auf Kostenübernahme Führungszeug

Ich habe soeben in einem anderen Beitrag entdeckt, dass es beim §44 noch "Unterordnungen" gibt.

Fällt das Führungszeugnis eher unter BA VBb ( Bewerbungskosten Nachweis ), BA VA 1i ( Kosten für Nachweise ), BA VA 1k ( sonstige Nachweise ) oder BA VB 2 ( Anforderung Unterlagen )

Ich finde alles irgendwie passend. Würde den passenden Absatz gerne zum § zusätzlich einfügen.

Grüße
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.023
Bewertungen
11.925
AW: Ich bitte um Formulierungshilfe für einen Antrag auf Kostenübernahme Führungszeug

Hallo @Beebug

wie telefonisch mit Ihnen Besprochen beantrage i
bestimmt nur ein Tipfehler von dir "besprochen".

Würde den passenden Absatz gerne zum § zusätzlich einfügen.
Nö mußt du nicht, da kann sich der SB drüber Gedanken machen auf welche Kostenstelle er das verbucht.

Und noch abändern den §§ wie bereits von dir im Post 3 richtig geschrieben § 44 SGB III

Die Kostenübernahme ist nach § 45 SGB III Vermittlungsbuget möglich.
So und das bitte gegen Empfangsbestättigung auf der Kopie beim Jobcenter abgeben.


Adresse der Agentur für Arbeit
Mit Vermerk, dass es direkt an meinen AV gehen soll
und hier unter kommt die Versandart, also z.B. per Fax
oder -persönliche Abgabe- oder per Einschreiben.

Und vergiß deine BG - Nummer nicht.
 

Beebug

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
172
Bewertungen
72
AW: Ich bitte um Formulierungshilfe für einen Antrag auf Kostenübernahme Führungszeug

Hallo Seepferdchen,

vielen Dank für deinen Beitrag, kleinere Fehler und der § sind bereits ausgebessert. Ich werde es vermutlich per Einschreiben machen, da ich aktuell viele Termine habe und es daher zeitlich nicht schaffe, die Agentur für Arbeit aufzusuchen - die Anbindung ist nicht gerade herrausragend. Bzw. ein Einwurf-Einschreiben, anderes bietet der Postshop hier im Ort nicht an, aber auch da habe ich einen Nachweis und kann anhand einer Nummer verfolgen, wann es eingetroffen ist. Hab' das schon mehrere Male gemacht und konnte alles gut verfolgen.

Wie kann ich folgenden Satz von dir verstehen:
und hier unter kommt die Versandart, also z.B. per Fax
oder -persönliche Abgabe- oder per Einschreiben.


Unter den Namen des AV einfach schreiben "Per Einschreiben versendet"?

Stimmt, die Kundennummer, glatt vergessen, puh. Wohin wird diese gesetzt? Neben den Betreff? Unter meinen Namen?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.023
Bewertungen
11.925
AW: Ich bitte um Formulierungshilfe für einen Antrag auf Kostenübernahme Führungszeug

Unter den Namen des AV einfach schreiben "Per Einschreiben versendet"?
Ja einfach nur -per Einschreiben- mehr nicht.

Wohin wird diese gesetzt? Neben den Betreff? Unter meinen Namen?
Kannst du unter der Adresse vom Jobcenter schreiben.

So ich denke jetzt haben wir alles, na dann viel Erfolg, Gruß:icon_pause:
 

Beebug

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
172
Bewertungen
72
AW: Ich bitte um Formulierungshilfe für einen Antrag auf Kostenübernahme Führungszeug

Super, danke. Habe es ausgebessert, sobald das Schreiben der Ausbildungsstätte im Briefkasten ist, geht die Post ab.

Ich würde den Thread gerne bestehen lassen, falls mein AV es ablehnt und ich Widerspruch einlegen muss.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.023
Bewertungen
11.925
AW: Ich bitte um Formulierungshilfe für einen Antrag auf Kostenübernahme Führungszeug

Ja das kannst du und falls was ist, na klar dann einfach schreiben!
 

Ines2003

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
1.386
Bewertungen
416
AW: Ich bitte um Formulierungshilfe für einen Antrag auf Kostenübernahme Führungszeug

Ob da nicht nur eine Ablehnung kommt?
Denn wieso soll der Bund für eine Kostenpflichtige Forderung für einen Arbeitgeber aufkommen, sie gesetzlich nur in Sicherheitsrelevanten Berufen und um Umgang mit Kindern zu erfolgen hat?
Für eine Ma0nahne in einen Ferienheim zahle mir der Träger ohne Nachfrage das Füherungszeugnis und das obwohl die Maßnahme nicht zu Stande kam.
Die Arbeitgeber lasaen sich durch den Bund schon viel zu viel Subventionieren, irgendwo muß auch einmal eine Grenze gezogen werden.
Das ist aber nur meine Meinung, ich gönne dir von ganzen den Ausbildungspatz.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Ich bitte um Formulierungshilfe für einen Antrag auf Kostenübernahme Führungszeug

Ob da nicht nur eine Ablehnung kommt?
Denn wieso soll der Bund für eine Kostenpflichtige Forderung für einen Arbeitgeber aufkommen, sie gesetzlich nur in Sicherheitsrelevanten Berufen und um Umgang mit Kindern zu erfolgen hat?
Für eine Ma0nahne in einen Ferienheim zahle mir der Träger ohne Nachfrage das Füherungszeugnis und das obwohl die Maßnahme nicht zu Stande kam.
Die Arbeitgeber lasaen sich durch den Bund schon viel zu viel Subventionieren, irgendwo muß auch einmal eine Grenze gezogen werden.
Das ist aber nur meine Meinung, ich gönne dir von ganzen den Ausbildungspatz.
Das seh ich ähnlich, warum zahlt der AG nicht? Führungszeugnis brauchte ich noch nie, aber häufiger Gesundsheitszeugnis bzw. später die Belehrung vom Gesundheitsamt. Das hat immer mein AG gezahlt.
 

Beebug

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
172
Bewertungen
72
AW: Ich bitte um Formulierungshilfe für einen Antrag auf Kostenübernahme Führungszeug

Genau das frage ich mich auch, ähnlich wie ihr. Aber auch meine beiden FSJ-Träger haben nie das Führungszeugnis übernommen. Bei 800FSJlern unter einer Trägerschaft aber auch ein wenig nachvollziehbar - wobei man damit rechnen muss.
Meine Ausbildungsstätte nimmt pro Jahr auch an die 170 Azubis auf, deswegen übernehmen sie es nicht. So sagte es mir die Dame gestern am Telefon.
Das Schreiben der Ausbildungsstätte, in welchem steht, dass es nicht übernommen wird, ist auf dem Postweg zu mir.

Ich musste das Führungszeugnis bisher in jedem meiner medizinischen Bereiche vorlegen. Egal ob ich mit Kindern zu tun hatte, oder nicht. Ist das erweiterte Führungszeugnis nicht für den Umgang mit Kindern gedacht? ( einmal musste ich im FSJ ein erweitertes Führungszeugnis beantragen- Als Begründung war aufgeführt, dass auf der Station auch oft Kinder liegen )

Meint ihr aber, eine Bearbeitungszeit von 1 Woche reicht aus? Sollte eigentlich, oder?
 

KristinaMN

Forumnutzer/in
Mitglied seit
6 Oktober 2011
Beiträge
1.845
Bewertungen
571
AW: Ich bitte um Formulierungshilfe für einen Antrag auf Kostenübernahme Führungszeug

Viele Behörden verlangen keine Gebühren, wenn man das Führungszeugnis für das Ährenamt benötigt oder Sozailleistungsbezieher ist.

Frag mal bei Deiner Gemeinde / Stadt nach.
 

Ines2003

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
1.386
Bewertungen
416
AW: Ich bitte um Formulierungshilfe für einen Antrag auf Kostenübernahme Führungszeug

Das Behördliche Führungszeugnis ist doch nur für Öffentliche Arbeitgeber und Behörden, dies bekommt man noch einmal zu Gesicht, es geht direkt zur anorderten Stelle, es sei denn, man beantragt, das das Füherungszeugnis zum Amtsgericht zur Einsichtnahme geschickt wird.
 

Beebug

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
172
Bewertungen
72
AW: Ich bitte um Formulierungshilfe für einen Antrag auf Kostenübernahme Führungszeug

Ich brauche es für meine Ausbildung, welche in den Bereich öffentlichen Dienst fällt ( wir werden auch nach TVöD bezahlt und haben auch deren Richtlinien was Urlaub, Sonderurlaub, Sonderzahlungen, etc angeht.) und nicht für das Arbeitsamt.

Unsere Stadt verlangt dafür nur bei HartzIV keine Kosten, da zeigt man seinen Bewilligungsbescheid/Kopie der GEZ-Befreiung vor. Ich wiederrum befinde mich im ALG1-Bezug.

Montag geht der Brief per Einschreiben ab. Noch ist das Schreiben der Ausbildungsstätte nicht eingetroffen, die schicken per Privatpost ( ähnlich wie die AfA) da dauert es manchmal 1 Woche, ehe was ankommt...habe deswegen auch schon zwei Termine der AfA/Berufsberatung verpasst, da die Briefe zwei Tage nach Termin eintrafen.
 

Beebug

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
172
Bewertungen
72
AW: Ich bitte um Formulierungshilfe für einen Antrag auf Kostenübernahme Führungszeug

Kurze Erläuterung der aktuellen Sachlage:

Letzte Woche kam automatisch etwas zum Ausfüllen per Post an, zwei verschiedene Anträge, beide nach §44, ich habe beide mal ausgefüllt und alle Schreiben der Schule beigelegt. Leider bisher nur das Schreiben, dass ein Führungszeugnis von Nöten ist, aber nicht, dass sie es nicht übernehmen. Darauf warte ich jetzt seit einer Woche - nachgefragt habe ich bereits, es seie postalisch unterwegs, heißt es.
Ich kann allerdings nicht mehr warten und morgen geht der Antrag per Einschreiben weg, direkt an meinen Arbeitsvermittler zu Händigen. Ich habe die Frist bis nächsten Donnerstag gesetzt, da ich es spätestens Mitte Februar beantragen muss, weil der AG es Anfang März spätestens haben muss.

Ich weiß jetzt nicht, ob ich das Führungszeugnis vorher schon beantragen hätte müssen, da man dort Kosten und eine Quittung beilegen sollte. Ich wollte es allerdings erst dann beantragen, wenn ich sicher weiß, dass sie es übernehmen und ich das Geld wieder bekomme ( ansonsten würde ich es mir leihen und wieder zahlen, wenn ich festes Gehalt erhalte )
Bisher kenne ich das so, dass man erst auf eine Genehmigung warten muss, ehe man was beantragt oder kauft ( z.B bei der Erstausstattung )

Das Schreiben der Schule schicke ich notfalls nach.
 

Beebug

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
172
Bewertungen
72
AW: Ich bitte um Formulierungshilfe für einen Antrag auf Kostenübernahme Führungszeug

Hallo ihr Lieben!

Kurzes Feedback:

Natürlich habe ich den Namen des Sachbearbeiters und meine Kundenummer angegeben, das wollte ich hier nur nicht öffentlich posten.

Nachdem man mich 2 Wochen lang immer Anonym anrief, ging ich heute mal ran. Es war mein Arbeitsvermittler. Auf die Frage, warum er Anonym anruft, kam nur "Das machen wir immer so.". Ich habe ihm dann untersagt, dies weiterhin zu machen und auch schriftlich schon einen Schrieb verfasst. Ich forderte bereits schonmal, dass sie meine Nummern löschen sollen. Haben sie anscheinend nicht gemacht.

Ich muss das Führungszeugnis ERST beantragen und ihm dann die Quittung zuschicken. Werde ich Montag machen, bin eh beim Rathaus. Ich kenne es nur so, dass man die Sachen im Vorraus genehmigt bekommen muss...so war es zumindest, als Freunde von mir was beantragt haben.
Mal abwarten. Ich soll ihm dann die Quittung zuschicken.
Ich habe ihm auch gesagt, dass ich das am Telefon besprochene gerne auch nochmal schriftlich von ihm hätte.

Das Geld für die Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch soll angeblich auch schon überwiesen worden sein. Habe ich bis heute nichts von gesehen. Er stimmte dem Antrag "ausnahmsweise zu".:icon_motz:

Liebe Grüße an euch!
 

Beebug

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
172
Bewertungen
72
AW: Ich bitte um Formulierungshilfe für einen Antrag auf Kostenübernahme Führungszeug

Erneutes Feedback für euch:

Das Führungszeugnis habe ich vor zwei Wochen beantragt und bezahlt. Mein AV wollte den Antrag zurückschicken - Pustekuchen. Letzte Freitag erhielt ich eine Mail, wo denn meine Quittung bleibe. Er könne das sonst nicht bewilligen.
Quittung ging direkt letzten Freitag los.
Seither habe ich nichts mehr von ihm gehört.

Wann kann ich mit Eingang des Geldes rechnen? Zum Monatsende?
 
Oben Unten