Ich bin nach sechs Monaten wieder arbeitslos. Muss ich einen Weiterbewilligungsantrag oder einen Neu-Antrag auf ALG2 stellen?

Leser in diesem Thema...

matroschka

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Februar 2021
Beiträge
29
Bewertungen
1
Hey Freunde,
wie die Überschrift schon verrät, bin ich leider wieder arbeitslos.
ich erkläre euch kurz die Situation.
Zum 01.10.2020 habe zum ersten mal ALG2 beantragt. Habe mir kurz danach eine neue Ausbildung gesucht zum 01.09.2021
In der Zwischenzeit war ich vom 03.2021 bis zum 08.2021 beschäftigt, habe aber aufstockende Leistungen erhalten.
Zum 09.2021 habe ich dann eine Berufsausbildung begonnen. Diese wurde durch den Arbeitgeber zum 30.09.2021 gekündigt.

Ich bin meiner Pflicht nachgekommen und bin am nächsten Tag zur Agentur für Arbeit um mich arbeitslos zu melden. Sachbearbeiter im Eingangsbereich meinte, ich kann mich nicht arbeitslos melden, da ich nie aus dem Leistungsbezug des ALG2 war (Für 09.2021 habe ich keine Leistungen bekommen).
Ich sollte bitte einen neuen WBA stellen. Das habe ich auch gemacht und per Fax übermittelt.

Jetzt habe ich mittlerweile Zweifel an der Richtigkeit der Aussage des SB .
Ist die Aussage des SB richtig?
Droht mir bei einer Falschaussage des SB im Eingangsbereich eine Sperre des ALG2 bzw. eine Kürzung?

Liebe Grüße
Eure Matroschka
 

sunnytn

Elo-User*in
Mitglied seit
19 April 2012
Beiträge
272
Bewertungen
35
In der Zwischenzeit war ich vom 03.2021 bis zum 08.2021 beschäftigt, habe aber aufstockende Leistungen erhalten.
Demzufolge warst du also hier trotz Arbeit noch im Leistungsbezug.

Ich bin meiner Pflicht nachgekommen und bin am nächsten Tag zur Agentur für Arbeit um mich arbeitslos zu melden. Sachbearbeiter im Eingangsbereich meinte, ich kann mich nicht arbeitslos melden, da ich nie aus dem Leistungsbezug des ALG2 war (Für 09.2021 habe ich keine Leistungen bekommen).
Warum hast du im letzten Monat keine Leistungen bekommen? Konntest du deinen Bedarf selbst decken?

Ich sollte bitte einen neuen WBA stellen.
Ist die Aussage des SB richtig?
Ja ist beides korrekt. Uns wurde mal mitgeteilt, das wenn man länger als 6 Monate aus dem Bezug gefallen ist, ein Neuantrag nötig ist. Ob das allerdings noch aktuell ist, kann ich leider nicht sagen.
 

matroschka

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Februar 2021
Beiträge
29
Bewertungen
1
Warum hast du im letzten Monat keine Leistungen bekommen? Konntest du deinen Bedarf selbst decken?
Ich habe meinen Bedarf nicht decken können. Habe aber einen Brief bekommen, aus welchem hervorgeht, dass ich vorrangige Leistungen (Bafög, BAB, Wohngeld) beantragen soll, da ALG2 nicht für Berufsausbildungen gedacht ist.
Bafög wurde abgelehnt. Auch BAB wurde abgelehnt, da meine Eltern wohl "gut" verdienen.
Wohngeld vollständig zu beantragen kam ich leider nicht mehr zu und hat sich mit der Kündigung ja jetzt auch erledigt.

Ja ist beides korrekt. Uns wurde mal mitgeteilt, das wenn man länger als 6 Monate aus dem Bezug gefallen ist, ein Neuantrag nötig ist. Ob das allerdings noch aktuell ist, kann ich leider nicht sagen.
Das hatte mir der SB im Eingang auch so gesagt. Dann wird es wohl stimmen.

Was mich stutzig gemacht ist, dass ich einen Brief des JC bekommen habe, über den Nachweis des Bezuges von ALG2 vom 01.01.2021 bis zum 31.08.2021.
Ab 01.09.2021 hatte ich mich ja in der Berufsausbildung befunden.
 

matroschka

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Februar 2021
Beiträge
29
Bewertungen
1
Einfach abwarten, was jetzt dabei rauskommt. Falls du einen neuen Antrag stellen sollst, werden sie dir das schon mitteilen.
Immer leichter gesagt als getan.

Muss das JC auf meinen WBA reagieren? Also mir schreiben, dass der Antrag zum Beispiel falsch ist und ich einen neuen Antrag auf Leistungen nach SGB2 hätte stellen müssen?
Nicht, dass die den Antrag einfach untergehen lassen und sich nicht melden. Das ist nämlich immer meine größte Sorge.

Liebe Grüße
Eure Matroschka
 

grün_fink

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
7.444
Bewertungen
15.016
Auch wenn du jetzt einen Neuantrag gestellt hast und das JC eigentlich den alten Antrag wieder "zur Zahlung aufnehmen" muss, weil der Bewilligungsabschnitt nicht ausgelaufen ist oder ähnliches - irgendwas muss das JC jetzt machen. Neu bescheiden, wieder Geld zahlen, Unterlagen verlangen...
DAs JC muss das von sich aus wissen, wie der Antrag rechtlich zu werten ist, nicht du.

Den Tipp mit dem Vorschuss bitte merken, falls das nötig sein sollte.
 

Gnolf

Elo-User*in
Mitglied seit
4 August 2021
Beiträge
269
Bewertungen
196
Muss das JC auf meinen WBA reagieren? Also mir schreiben, dass der Antrag zum Beispiel falsch ist und ich einen neuen Antrag auf Leistungen nach SGB2 hätte stellen müssen?
Du kannst auch die Hotline vom Deinem Jobcenter anrufen und dort Nachfragen ob der WBA eingegangen ist, ich mache das immer so, wenn etwas unschlüssig/dringend ist.
 

matroschka

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Februar 2021
Beiträge
29
Bewertungen
1
Natürlich und du hast den Antrag ja per Fax gestellt, wenn nach zwei Wochen noch nichts kommt, würde ich mal freundlich nachfragen.
Falls du einen Vorschuss brauchst, würde ich dazu auch entsprechend einen Antrag stellen.
Ich hoffe zwar nicht, dass das JC so lange braucht aber gut zu wissen, dass es eine Möglichkeit gibt finanzielle Engpässe zu überbrücken.
Du kannst auch die Hotline vom Deinem Jobcenter anrufen und dort Nachfragen ob der WBA eingegangen ist, ich mache das immer so, wenn etwas unschlüssig/dringend ist.
Eigentlich ungerne aber im Notfall frisst der Teufel bekanntlich Fliegen.
Habe da leider unschöne Erfahrungen machen müssen á la Telefonterror.

Ich danke euch für eure Mühe und Zeit.

Eure Matroschka
 

Gnolf

Elo-User*in
Mitglied seit
4 August 2021
Beiträge
269
Bewertungen
196
Eigentlich ungerne aber im Notfall frisst der Teufel bekanntlich Fliegen.
Habe da leider unschöne Erfahrungen machen müssen á la Telefonterror.
Nur die Hotline anrufen nicht, den SB , kannst ja mit unterdrückter Nummer dort anrufen.

Dann hast Du zumindest schonmal einige Infos, ob der WBA eingeganen ist usw.. Habe mit der Hotline bisher nur gute Erfahrungen gemacht.
 
Oben Unten