Ich beziehe Wohngeld und Kindergeld und möchte umziehen,muss ich ein Einverständnis der Wohngeldstelle einholen, ob der Wohnraum angemessen ist? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

bigmam18

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Dezember 2012
Beiträge
61
Bewertungen
0
Hallo,

ich beziehe Wohngeld und Kiz und wir haben endlich ein Haus in einer ländlichen Gegend gefunden. Nur da ich jetzt 10 Jahre aus dem H4 bin und hier 10 Jahre lebe und nicht genau weiß, was zu beachten ist.

1. Muss ich die Einverständnis des Wohngeldstelle einholen, ob der Wohnraum angemessen ist?
2. Muss ich komplett dann Neuanträge stellen, bei der neuen zuständigen Behörde? Ob Wohngeld oder Kiz?

Ich wohne derzeit in einee 160qm Wohnung , 1144€ Kalt, 460€ NK davon 230€ Heizkosten, 230€ Umlagen.
Mietstufe ist hier die 6.

Wo ich hinziehe, zeigt mir die Wohngeldseite Mietstufe 5bis6 an.
Die neue Miete wäre 150qm, 1140€ KM, mehr Zimmer halt.

Vielleicht könnt Ihr mir da Auskunft geben.Danke
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.998
Bewertungen
14.964
Guten Tag bigmam18


Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.

Ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift

Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!!oder"Wohngeld und Kiz bei Umzug"

sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

und auch im Texteingabefeld bei der Überschrift findest du dazu den Hinweis.

Schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine

aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:



Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.465
Bewertungen
3.602
Moin @bigmam18,

Ich weiß zwar nicht wo du deine Informationen her beziehst, aber auf der Internet-Seite von wohngeld.org werden dir die rechtlichen Voraussetzungen allgemein gut beantwortet. Wohngeld ••• 2019

Sobald du in einem anderen Gebietszuständigkeitsbereich umziehst, ist auch dann die dortige Wohngeldstelle für dich zuständig. Am Besten informierst du dich dort über die entsprechende Sachlage. Hier kannst du dann gleichzeitig auch das Thema > Darlehn für die Kaution < ansprechen. Ansonsten könntest du ja hierfür auch den Rückzahlungsbetrag der Kaution aus/von deiner jetzigen Wohnung verwenden.

Für das Kindergeld etc. wird es beim Zuständigkeitsbereich dann ähnlich sein
.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
19.600
Bewertungen
19.365
BEim Wohngeld kann man ein Kautionsdarlehen bekommen? Das st mir völlig neu.
 
Oben Unten