Ich bekomme Maßnahmeangebote über Maßnahmeangebote, habe derzeit keine EGV unterschrieben, wie kann ich dagegen vorgehen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

ThrityThirty

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Februar 2019
Beiträge
8
Bewertungen
1
Ich bin neu hier.
Habe auch gleiche einige fragen.
Mein neuer FM pflastert mich zu mit Maßnahme angeboten, ich habe keine EGV unterschrieben.Hatte schon sehr schlechte erfahrungen damit.
Einige anregugen habe ich hier aus dem Forum schon zu nutzen versucht, leider ist mein FM sehr schmerzfrei was das angeht.
Antworten bekomme ich, trotz fristsetzung, von dem FM bis heute nicht.
Dienstaufsichtsbeschwerden prallen einfach ab, es sei kein fehlverhalten erkennbar.
Von daher glaube ich das da ein wechsel auch nicht klappen wird und ein befagenheits antrag wohl dann auch nicht.
Erst war eine Maßnahme "Oscar..mit Spiel in die Berufswelt" dabei, sollte dort einen Tag Probearbeiten machen.Das habe ich auch getan.
Nur das, was ich machen wollte war, natürlich, nicht dabei.
Jetzt kommt eine Maßnahme mit namen "MIA - Mensch in Aktion" auch ne elegante art zu sagen "du faule sau".
Mein FM rafft einfach nicht das ich sehr gut in der lage bin selbst Bewerbungen zu schreiben, habe mir diverse Vorlagen dazu besorgt.
Jedoch bekam ich letzten monat ein brief von einer ZAF, wo drin stand "Ihr Lebenslauf vom Zentrum für Arbeit"
Ich habe mich dann an den Datenschutz gewandt (in Hannover), jedoch wurde das weitergeleitet nach Bonn.
Dazu sage ich auch gleich, ich gehe fortan immer mit einem Beistand zum Amt.
Gestern hatte ich einen Termin mit meinem FM und es saß eine andere Person mit in dem Raum.
Ungewöhnlich aber ok gleiches recht für alle, sagte ich mir.
Ist das nicht eigentlich auch verstoß gegen das Datenschutzgesetz?
Jetzt bin ich mir aber nicht sicher ob diese dame auch ein Gesprächspotokoll angefertigt hat.
Der FM hatte so komische fragen gestellt, sie wohnen allein in einer BG, ich wohne im elternhaus meiner Eltern, habe einen Mietvertrag und zahle auch miete.
Was das angeht habe ich wenig befürchtung, aber doch etwas bedenken das der FM mich nur schikanieren will.
Wie kann man sollche FM`s in die schranken weißen oder besser noch ganz loswerden.
Ich habe da wenig hoffnung.
Was diese MIA MAßnahme angeht habe ich schon ein schreib fast fertig, ich denke es spiegelt gut wieder das ich diesen blödsinn nicht machen möchte.
Fahrkostenrückerstattung braucht man hier in Leer nicht machen, hier ist immer ein Gutschein führ den Bus mit angeheftet.
Gedanken anregungen sind sehr willkommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Merse

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 März 2015
Beiträge
872
Bewertungen
2.247
Den SB interessiert es einen feuchten Kehricht, ob du die Maßnahme machen möchtest oder ob die Inhalte für dich geeignet sind. Du sollst in eine Maßnahme, weil Maßnahmen zu besetzen sind, folglich wirst du zugewiesen, Thema somit für den SB erledigt. Das gleiche Maß an Interesse hat er auch für deine Schreiben übrig. Es besteht keine Pflicht für ihn, die zu beantworten, also warum sollte er sich dazu herablassen? Er lehnt sich einfach zurück und wartet darauf, dass für dich die Maßnahme beginnt. Wenn die Anfragen als Anträge formuliert gewesen wären, hättest du auch erst nach einem halben Jahr Untätigkeitsklage erheben können, und selbst dann wäre nur ein "Die Maßnahme ist geeignet, weil sie geeignet ist, geeignet zu sein" als Antwort gekommen.
Eine zweite Person im Raum muss nicht geduldet werden, sofern das nicht gerade der Teamleiter/Geschäftsführer ist, der zur Überwachung vom SB die Fachaufsicht führt.
 

ThrityThirty

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Februar 2019
Beiträge
8
Bewertungen
1
Ich bin aber nicht zugewiesen worden, noch nicht.
Es war ein Informationsgespräch und ich sollte meine Entscheidung dann mitteilen ob ich das dann machen möchte.
Demnach muss ich diese Maßnahme dann machen, auch ohne Zuweisung und ohne unterschriebene EGV?
Schriftlich habe ich das auch noch nicht bekommen.
 

Fabiola

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
2.208
Bewertungen
3.347
Demnach muss ich diese Maßnahme dann machen, auch ohne Zuweisung und ohne unterschriebene EGV?
Ohne Zuweisung keine Maßnahme.
Und - Du kannst auch ohne EGV zu einer Maßnahme zugewiesen werden.
Sollte eine Zuweisung bei Dir eintrudeln, dann stelle diese umgehend hier ein. Oft sind darin gravierende Fehler, so dass die Zuweisung durch die 'Experten' hier leicht angreifbar ist.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.531
Bewertungen
16.483
ThrityThirty

dein Anhang habe ich entfernt, weil dein Realname plus Adresse, leider durch nicht abgespeichert "schwärzung"
lesbar war.Bitte eventuell neu einstellen und

Vorher bitte aber auf diesen Anhang folgende Angaben unkenntlich machen:

  • Ortsbezeichnungen, Straßen
  • Namen (Deinen wie auch der der Sachbearbeiter)
  • Barcodes bzw. QR-Codes (das sind diese viereckigen Barcodes)
  • Telefonnummern
  • Emailadressen

und

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.

ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift

Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder "Maßnahmeangebot über Mapnahmeangebot" sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...


schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:


Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
,
 

ThrityThirty

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Februar 2019
Beiträge
8
Bewertungen
1
oh..ok..vielen vielen dank für das löschen des anhangs
Achso...Entschuldigung wie gesagt ich bin neu in sowas wie foren, hab ich bisher noch nie gemacht. danke dafür.
Ein QR Code war da nicht drauf, war nur ein schreiben das ich verfasst hatte, für den FM.
Ich hoffe so ist es besser...ich bitte nochmals um Entschuldigung

Moderation:
Anhang war leider immer noch Realdaten lesbar
 

ThrityThirty

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Februar 2019
Beiträge
8
Bewertungen
1
Ich würde gerne wissen, ob ich das so schreiben sollte?
Oder ob ich mir damit selber ein Ei lege?
Diesmal müsste das endlich o.k sein Namen und Daten sind weg.105421105422
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.531
Bewertungen
16.483
ThrityThirty

sorry so kannst du das auf kein Fall schreiben, ich stelle dir mal ein Faden aus dem Forum rein,
da findest du von @Zeitkind einige Hinweise Post 12, lies dir das bitte in Ruhe durch:


und lies bitte mal hier in diesem in diesen Faden Post 5 von @ Paolo_Pinkel ist zwar etwas älter dennoch aktuell:

§ 3 SGB II

der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten zu berücksichtigen. 3Vorrangig sollen Maßnahmen eingesetzt werden, die die unmittelbare Aufnahme einer Erwerbstätigkeit ermöglichen. 4Bei der Leistungserbringung sind die Grundsätze von Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit zu beachten.
Text hervorgehoben


und auch hier noch mal für dich Post 12 aus dieser Option, damit du für die Zukunft bescheid weißt, Hinweis zu:

» Richtiges Anonymisieren digitaler Dokumente
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.531
Bewertungen
16.483
Und hier noch zum Beispiel dieses Urteil aus Berlin

2. 2 SG Berlin, Beschluss vom 16.01.2017 – S 53 AS 17169/16 ER

und eine weitere Quelle zum genannten Urteil:
Die unzweckmäßige Maßnahme- Beschluss des SG Berlin vom 16.01.2017



 

3radFahrer

Neu hier...
Mitglied seit
15 Dezember 2018
Beiträge
14
Bewertungen
8
Den SB interessiert es einen feuchten Kehricht, ob du die Maßnahme machen möchtest oder ob die Inhalte für dich geeignet sind.
Wenn man unter Bezug von § 1 SGB I eine Auskunft beantragt und darin seine Fragen soweit konkretisiert, so kann der SB doch nicht sagen "ich mag nicht".
 

Merse

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 März 2015
Beiträge
872
Bewertungen
2.247
Wie willst du ihn zu einer Antwort zwingen und was würdest du mit dieser Antwort dann tun?
 

ThrityThirty

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Februar 2019
Beiträge
8
Bewertungen
1
Die können mir ja nicht mal erklären warum man nicht bei einem Radiosender für 400 € arbeiten darf, andererseits aber dann bei einer Müllentsorgungsfirma für das gleiche Gehalt.
Bei einem Radiosender soll man in erster Linie ein Vollzeitjob anstreben, bei einer Müllentsorgungsfirma ist ein Teilzeitjob dann o. k.
Passt für mich irgendwie nicht zusammen, aber wer bin ich denn schon um das in frage zu stellen.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
21.816
Bewertungen
23.268
KLeiner Tipp noch: Geh mal Dein Schreiben auf Gross-Kleinschreibung durch. Da haben sich einige Fehler eingeschlichen.
 

ThrityThirty

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Februar 2019
Beiträge
8
Bewertungen
1
Das hat doch eh alles keinen Zweck.
Man hat in Deutschland alle Rechte aber ob man sie bekommt ist ne andere Frage.
Man wird dazu gezwungen irgendwelche Jobs anzunehmen auch wenn man sie nicht machen möchte. Das interessiert keinen Menschen. Grundrechte wie Art. 12 werden einfach ausgehebelt. Also was soll das ganze bringen? Man soll hier funktionieren und sonst nichts. Leidest du später unter Depressionen ist das dein Problem, so ist das Leben.
 

ThrityThirty

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Februar 2019
Beiträge
8
Bewertungen
1
Ich hab mir den ********** aufgerissen um beim Radio arbeiten zu können das wurde mir von diesem Amt kaputt gemacht.
Jetzt darf ich auf nem Müllberg rumkriechen und Schrott aussortieren. Die Erfüllung meines Lebens.
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.566
Bewertungen
2.723
Das hat doch eh alles keinen Zweck.
Wer nicht für seine Rechte eintritt, der wird immer Schwierigkeiten im Leben haben. Du mußt Dir also überlegen, ob Du auch in Zukunft weiter der Spielball der Behörden bist oder ob Du deine Ärmel hochkrämpelst und dich wehrst. Hilfen dazu bekommst Du hier ja genug. Jetzt solltest Du auch machen, sonst ändert sich absolut nichts.
 

ThrityThirty

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Februar 2019
Beiträge
8
Bewertungen
1
Es wird sich nie was ändern.
Ich mach dann eben den exkrement Job und finanziere mir meine Weiterbildung damit selber.
Eine andere Möglichkeit sehe ich im Moment überhaupt nicht.
 
Oben Unten