IAS individuell bei Akademie Überlingen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Weserdeich

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2019
Beiträge
3
Bewertungen
1
Moin zusammen,
meine Frau (53) leidet schon seit langer Zeit an gesundheitlichen Problemen. Sie hat unter anderem einen GdB von 30%.
Jetzt hat Sie einen Flyer und die Auflage erhalten sich bei der Akademie Überlingen in unserem Ort einzufinden. Bei dem Infogespräch bekam Sie dann gesagt das Sie dort mit (Ärzten, Psychologen, Gesundheitcoach, JobImpus) sprechen solle.
Wie weit dürfen die überhaupt Personen- und Gesundheitsdaten abfragen?

Dies wurde Ihr vorgeschlagen das das ärztliche Gutachten nach Aktenlage zu keinem Ergebnis führte.

Was kann Sie dagegen machen? Gibt es überhaupt eine Change außer der AU?

lg Weserdeich

P.S.
Sollte das hier falsch reingestellt sein bitte an richtiger Stelle verschieben.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.906
Bewertungen
20.786
Gibt es eine richtige Zuweisung? Also einen Verwaltungsakt mit Rechtsbehelfsbelehrung, Beschreibung der Maßnahme, Anfang und Enddatum, etc....
 

Weserdeich

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2019
Beiträge
3
Bewertungen
1
Hallo TazD;
Es gab einen Bildungsgutschein dafür. Gültigkeit 2 Monate. In der Eingliederungsvereinbarung steht nichts von Sanktionen. Mir kam es nur "spanisch" vor das dort angeblich Ärzte, Psychologen usw. arbeiten sollen. Man gibt ja nicht gerne seine Gesundheitlichen Probleme jedem bekannt.
Habe mich mal bei Onkel Google umgesehen das Die eine Schweigepflichtentbindung verlagen.

Und das kommt mir schon komisch vor.

lg
Weserdeich
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.166
Bewertungen
28.601
Schweigepflichtentbindungen sind immer freiwillig. Und Gesundheitssachen musss sie nur so weit preisgeben, wie sie es will.
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.930
Bewertungen
3.639
"Hartz"lich :welcome: im Forum, Weserdeich

Steht auf dem Flyer irgendetwas mit ESF-Förderung? Denn auf der Webpräsenz steht unter anderem folgendes:

5-tägiges Seminar zur Klärung Ihrer beruflichen Möglichkeiten und Erarbeiten eines schrittweisen Fahrplans für den Wiedereinstieg ins Berufsleben. Neben Ihren Dozent/innen unterstützen Sie hierbei ein Arzt, ein Psychologe und ein Jobcoach...Das Projekt „Fit für Europa“ wird im Rahmen der ESF Integrationsrichtlinie Bund Handlungsschwerpunkt „Integration durch Austausch (IdA)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

ESF ist ohnehin immer freiwillig, sofern man da nichts geändert hat zwischen zeitlich. Ein Bildungsgutschein braucht ebenso nicht eingelöst werden. Mit dem Gutschein kann man sich selbst etwas suchen. Keine Zuweisung bez. in der EGV/EGV-VA verankert = kein erscheinen nötig, ebenso nicht sanktionsbewehrt.
 

Weserdeich

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2019
Beiträge
3
Bewertungen
1
Ich danke euch für eure Antworten. Meine Frau wird den Quatsch nicht antreten. Das Jobcenter ist auch schon unterrichtet.
Danke nochmals an euch alle.

lg
Weserdeich
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten