• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Hunderte protestieren gegen Establishment und Mainstream-Medien

sixthsense

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Gefällt mir
386
#1
Hunderte protestieren gegen Establishment und "Mainstream-Medien"

Berlin - Am Potsdamer Platz in Berlin haben am Montag über 600 Menschen für eine ehrliche Presse und gegen eine nach Angaben der Veranstalter tödliche Politik der Federal Reserve protestiert. Damit haben sich die Teilnehmerzahlen im Vergleich zur Vorwoche, als sich rund 300 Menschen zu einer ähnlichen Kundgebung am Brandenburger Tor versammelt hatten, mehr als verdoppelt.
Berlin - Hunderte protestieren gegen Establishment und "Mainstream-Medien" - UNTERNEHMEN-HEUTE

:smile:
 
E

ExitUser

Gast
#2
Der umstrittene Ex-RBB-Moderator Ken Jebsen äußerte unter Applaus erneut heftige Kritik an Politik und Medien. Tenor: Den USA geht es im Ukraine-Konflikt hauptsächlich um ihre monetären Interessen, die deutsche Bundesregierung agiert als Marionette und wird dabei von den etablierten Medienanbietern unterstützt, die zum Teil Fehlinformationen verbreiten. Auf Protestbannern waren unter anderem Kapitalismus-Kritik und Aufrufe zum Frieden zu lesen. Nach Angaben der Organisatoren soll es künftig regelmäßig eine Montagsdemo geben, auch in zahlreichen anderen Städten sind vergleichbare Protestaktionen geplant.
wobei Ken Jebsen einer der wenigen handverlesenen Reporter ist, die auch heiße Eisen anpacken und dazu beitragen, dass wichtige Themen nicht unter der Decke gehalten werden können, was ich diesem mutigen Mann hoch anrechne.

Und dies in Zeiten von Mietmäulern und Bezahlberichterstattung!
 

sixthsense

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Gefällt mir
386
#3
wobei Ken Jebsen einer der wenigen handverlesenen Reporter ist, die auch heiße Eisen anpacken und dazu beitragen, dass wichtige Themen nicht unter der Decke gehalten werden können, was ich diesem mutigen Mann hoch anrechne.

Und dies in Zeiten von Mietmäulern und Bezahlberichterstattung!
Wie George Orwell bereits trefflichst feststellte: "In der Zeit des Universalbetrugs ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat".
 
Oben Unten