Hunderte in Koeln ohne Geld?!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

mayra

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Oktober 2007
Beiträge
29
Bewertungen
0
hola companer@as
seit dem 1.dezember sind die menschen, die ihre Antraege bei der ARGE Koeln-Sued abgeben, nun schon ohne Geld. bisher konnte ich nur erfahren daß mehrere hunderte in einer "warteschleife" sein sollen -- mir konnte mensch aber nichts näheres mitteilen. die arge selber gibt wohl keine informationen raus --- weiss einer/eine von euch näheres?
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.610
Bewertungen
4.288
Es wird im verlauf des Tages dazu noch Infos geben. Bisher kann dies jedoch weder dementiert werden, noch bestätigt werden
 

amondaro-no1

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2008
Beiträge
365
Bewertungen
0
Es wird im verlauf des Tages dazu noch Infos geben. Bisher kann dies jedoch weder dementiert werden, noch bestätigt werden

seit dem 1.dezember sind die menschen, die ihre Antraege bei der ARGE Koeln-Sued abgeben, nun schon ohne Geld. bisher konnte ich nur erfahren daß mehrere hunderte in einer "warteschleife" sein sollen -- mir konnte mensch aber nichts näheres mitteilen. die arge selber gibt wohl keine informationen raus --- weiss einer/eine von euch näheres?
Forenberechtigungen
Mal bei der BA nachfragen ob der Zustand der ARGE Koeln-Sued zutrifft !!

Vieleicht haben die sich auch verzockt und keine Geld mehr in der Kasse.


greatz
 

joffe

Neu hier...
Mitglied seit
20 Oktober 2007
Beiträge
12
Bewertungen
1
jo, bin einer der betroffenen und nach auskunft der "die Linke" sollen es einige hundert in einer nicht näher definierten "Warteschleife" sein-- hab schon versucht über die "beschwerdestelle", über service center und sachbearbeiter an nähere infos ranzukommen --- nichts.Irgendwie merkwürdig,mensch muss wohl mit "vorschusszahlungen" die nächste zeit leben, wobei ich noch keine vorschusszahlung eingefordert habe - ich will das volle programm und ich will auch den bescheid(wg.gez u.a.) - und zwar subito!
 

mayra

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Oktober 2007
Beiträge
29
Bewertungen
0
also, bisher nur rausbekommen, daß wegen "fehlender personeller kapazitäten" eine bearbeitung der anträge nicht möglich sei und diese situation sei u.a entstanden, weil so viele widersprüche bearbeitet werden müssten( nein, wie furchtbar:icon_party:). nun ist argesued fuer ihre repressive praxis bekannt, und mir scheint hier auch ne art entsolidarisierung und individualisierung stattzufinden- weil, die meisten in koeln haben ja schon längst ihre knete und ausserdem wären die, die sich wehren, ja an allem schuld.
das kuriose daran: wenn sich jetzt der/die einzelne - ob mit oder ohne begleitung- das zustehende geld holen will( falls es überhaupt gezahlt wird)bleibst ein individueller akt
es braucht daher wohl irgendeine öffentlichkeit(wie hier) um damit die betreffenden vielleicht zu einer gemeinsamen aktion zu bringen--- respek.sie überhaupt darüber zu informieren
ich kenne mich in rechtsfragen nun überhaupt nicht aus --- wie lange kann die argesued sowas durchziehen---wochen? monate?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten