• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Hund im nachhinein melden und antrag stellen ??

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

mathes

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Okt 2009
Beiträge
219
Gefällt mir
15
#1
Hallo zusammen,

ich habe schon seit geraumer zeit einen hund und habe es immer so hingenommen das ich das futter zahle.
Ich beziehe alg2.

Besteht die möglichkeit das ich im nachhinein einen Antrag stellen kann zur übernahme der futterkosten?

Es ist doch so,das man als alg2 empfänger diese auch erstattet bzw das diese übernommen werden... liege ich da falsch, dann sry :)

lieben gruss
 
Mitglied seit
8 Okt 2009
Beiträge
927
Gefällt mir
282
#2
Hallo zusammen,

ich habe schon seit geraumer zeit einen hund und habe es immer so hingenommen das ich das futter zahle.
Ich beziehe alg2.

Besteht die möglichkeit das ich im nachhinein einen Antrag stellen kann zur übernahme der futterkosten?

Es ist doch so,das man als alg2 empfänger diese auch erstattet bzw das diese übernommen werden... liege ich da falsch, dann sry :)

lieben gruss
Klar,das Futter für meinen Haus Elefanten wird auch bezahlt. :biggrin:
Ideen haben manche Leute.
 
E

ExitUser

Gast
#3
Es ist doch so,das man als alg2 empfänger diese auch erstattet bzw das diese übernommen werden... liege ich da falsch, dann sry :)
Damit liegst Du wirklich falsch, es gibt keine "Erstattungen" oder zusätzliche Leistungen.
 

pinguin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
3.900
Gefällt mir
381
#4
Ich glaube Du liegst da falsch; es könnte sich höchstens hier etwas mach dem zu erwartenden Urteil ändern. Wobei es nicht beides geben würde, entweder anteilige Unterstützung für den Hund vom Amt oder reduzierte Hunde-Jahressteuer als ALG2-Bezieher seitens der Gemeinde, denn die gibt es vielfach jetzt schon.
 

Missyuna

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jan 2010
Beiträge
153
Gefällt mir
2
#5
ich glaube nicht, das du eine erstattung von der Arge bekommst

was du vllt. meinst, ist die ermäßigte Hundesteuer wenn Alg2 bezieher, aber das musst du bei der Stadt machen und nicht jeder ort gibt deswegen ermäßigung.
 
E

ExitUser

Gast
#6
Es geht dem Fragesteller um die "Übernahme der Futterkosten", und diese werden definitiv nicht übernommen.
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#7
Was soll sich mit dem Urteil ändern? Dass eine Büchse Hundefutter in den Regelsatzanteil für Ernährung aufgenommen wird?

Dann bin ich aber für eine Schlange als fiktives Haustier. Dann stiege der Energieanteil am Regelsatz, die Schlange muss es ja warm haben.
 

mathes

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Okt 2009
Beiträge
219
Gefällt mir
15
#10
Es geht dem Fragesteller um die "Übernahme der Futterkosten", und diese werden definitiv nicht übernommen.
Dankeschön...

somit hat sich meine frage wirklich erledigt.

Dennoch, Hundesteuer ermässigung .... ich werde mich informieren :)

gruss

Mathes
 

Pinta 12

Elo-User/in
Mitglied seit
11 Dez 2009
Beiträge
218
Gefällt mir
40
#11
Sehr lustig!! Seit wann gibts denn Zuschüsse für Haustiere?? Man ist ja nicht verpflichtet, welche zu halten. Du kannst froh sein, wenn du in deiner Gemeinde eine Ermäßigung der Hundesteuer bekommst. Falls du welche bezahlst. Es gibt schon Leute mit einer umfassenden Anspruchshaltung. Gruß Pinta 12
 

GOBN

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Jun 2009
Beiträge
73
Gefällt mir
2
#13
ich war mal für 3 monate gesperrt und habe mein geld dann vom sozialamt bekommen und da gab es 20 DM mehr für katzen futter - das hat mich gewundert ist 10 jahre her vielleicht gibt es das heute auch noch. könnte ja möglich sein - gruss gobn
 
E

ExitUser

Gast
#14
Da sag ich nur:

Don't feed the Troll! :icon_party:
Viel gibt es dem nicht hinzuzufügen.
Außer vielleicht, daß man ja mal einen Antrag auf die Kostenübernahme für Katzen, Fische, Vögel und sonstiges Getier stellen sollte.
Ansonsten habe ich nur ein :biggrin::biggrin::biggrin::biggrin::biggrin: übrig
 

Missyuna

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jan 2010
Beiträge
153
Gefällt mir
2
#15
Da sag ich nur:

Don't feed the Troll! :icon_party:

versteh ich nich...vllt. hat er sich ja wirklich nur geirrt vonwegen Alg2 und Hundesteuer, oder ihm wurde es falsch erzählt...

es muss nich jeder nen Troll sein, der vllt. für dich ne komische/dumme , aus unwissenheit, Frage stellt
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#16
Im Ernst wegen der Ermäßigung der Hundesteuer:

Aus eigener Erfahrung rate ich:
Den Antrag auf ermäßigte Hundesteuer oder Hundesteuerbefreiung nur schriftlich stellen. Nur dann bekommst du einen schriftlichen Bescheid, den du überprüfen kannst.
Mündlich ist wie auf der ARGE, du wirst abgewimmelt und bezahlst den vollen Satz.

Entweder beantragst du beides oder du erkundest vorher, was es bei Euch in der Gemeinde gibt - Befreiung oder Ermäßigung.

Wenn du Pech hast, gibt es so etwas gar nicht in der Satzung.
Dann lohnt sich evtl. ein Schreiben an den Stadtrat/Gemeinderat, dass so etwas eingeführt werden soll.
 

hartz5

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
4.490
Gefällt mir
1.591
#18
versteh ich nich...vllt. hat er sich ja wirklich nur geirrt vonwegen Alg2 und Hundesteuer, oder ihm wurde es falsch erzählt...

es muss nich jeder nen Troll sein, der vllt. für dich ne komische/dumme , aus unwissenheit, Frage stellt
Mal ehrlich:
In einer Zeit, wo Eltern vor den BGH ziehen müssen, weil das Geld nicht mal für ihre Kinder reicht....
 

Missyuna

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jan 2010
Beiträge
153
Gefällt mir
2
#19
naja, vllt. hat er ja keine...

und ehrlich..hätte ich vor 9 Jahren gewußt, was noch so kommt, ich hätte mir auch lieber nen Hund anschaffen sollen. :icon_cry::cool:
 
E

ExitUser

Gast
#20
Hallo zusammen,

ich habe schon seit geraumer zeit einen hund und habe es immer so hingenommen das ich das futter zahle.
Antrag bei der zuständigen Behörde auf Überprüfung Deiner Fähigkeiten zu Tierhaltung.
 

catwoman666666

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Apr 2007
Beiträge
1.641
Gefällt mir
153
#22
Ja nun, wenn der Hund dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht. Ein-Euro-Job und Zeitarbeit mit inbegriffen.:icon_twisted:
Rent-a-cat - hab meine Katze auch schon vermietet; an eine gute Freundin, die die Mäuse in ihrer Wohnung nicht losbrachte. Nach einer Woche war der Auftrag erledigt:icon_twisted::icon_twisted:
 

hartz5

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
4.490
Gefällt mir
1.591
#23
Rent-a-cat - hab meine Katze auch schon vermietet; an eine gute Freundin, die die Mäuse in ihrer Wohnung nicht losbrachte. Nach einer Woche war der Auftrag erledigt:icon_twisted::icon_twisted:
Haste denn die Mäuse auch bei der Arge angegeben ???? :biggrin::biggrin:
 

Catsy

Elo-User/in
Mitglied seit
8 Jul 2008
Beiträge
284
Gefällt mir
14
#24
Rent-a-cat - hab meine Katze auch schon vermietet; an eine gute Freundin, die die Mäuse in ihrer Wohnung nicht losbrachte. Nach einer Woche war der Auftrag erledigt:icon_twisted::icon_twisted:

Na, das hättest du aber vor kurzem mal bei unserer Kanzlerin auch machen können - die hatten doch sage und schreibe 17 Mäuse im Kanzleramt .............. die 1500 Euro für den Kammerjäger hätten sie
dann auch einer H4-Katze spendieren können (und natürlich deren Halter):icon_pause:
 

Heliane

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Jan 2010
Beiträge
61
Gefällt mir
8
#25
Tolle Antworten :frown::icon_neutral:

Warum soll jemand ein "Troll" sein, der so eine Frage stellt?

Merkt Ihr es eigentlich noch????

Wenn jemand arbeitslos und auf Hartz4 ist oder sonstwie Sozialleistungen bekommt, so hat er kein Geld um "soziale Kontakte" zu pflegen. Zudem ist das Ansehen ja auch ganz unten.

Die einzigen Bindungen sind noch zu Tieren.

Und auch das wird nun verhöhnt und vielleicht noch verboten.

Es gibt im übrigen in mehreren Städten Tiertafeln. Wobei die Leute dort teilweise auch bescheuert drauf sind und nur Leuten Futter geben, die ihr Tier vor ihrem sozialen Abstieg angeschafft haben.

Jemand der es wagt während Hartz4 sich ein Tier aus dem Tierheim zu holen bekommt nichts.

Die Tierheime sind voll von Tieren. Dort fehlt Geld.

Hartz4ler oder Rentner mit Grundsicherung hätten die Zeit ein Tier zu nehmen und es scheitert dann daran, dass man kein Geld für Tierärzte und Futter hat.
 

Tamina

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2009
Beiträge
435
Gefällt mir
78
#26
Es gibt im übrigen in mehreren Städten Tiertafeln. Wobei die Leute dort teilweise auch bescheuert drauf sind und nur Leuten Futter geben, die ihr Tier vor ihrem sozialen Abstieg angeschafft haben.

Jemand der es wagt während Hartz4 sich ein Tier aus dem Tierheim zu holen bekommt nichts.
Das haben wir hier mit der Ermässigung bei der Hundesteuer. Die gibts nur, wenn man den Hund schon hatte bevor man bedürftig wurde (ALG II, GRUSI SGB XII).
Besorgt man sich aber erst während des ALG II-Bezuges einen Hund, gibts nix billiger.

Also ists vorbei mit den treuen Gefährten.:icon_sad:
 

Sakira

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Mrz 2009
Beiträge
113
Gefällt mir
0
#27
Ich sehe es wie Heliane, Menschen (unter anderem ich) hatten ihre Tiere bereits bevor sie in ALG II gekommen sind. Und ich hänge an meinen Tieren und werde eher bei mir sparen bevor ich ein Tier abgebe. So führchterlich witzig finde ich hier die einzelnen Beiträge nicht unbedingt. Ich kann dir auch nur raten wg der Hundesteuer nach zu fragen, manche Gemeinden machen da eine Ausnahme und dann suche mal nach einer "Tiertafel" in deiner Nähe. Evtl könntest Du auch mal im Tierheim für Deinen Bezirk nach fragen.

LG Sakira
 
E

ExitUser

Gast
#28
In Sachen Tiernahrung:
Ein Mehrbedarf für die von den Antragstellern gehaltenen Tiere kann nicht berücksichtigt werden. Die Ansprüche des SGB II zu Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts sowie zu anerkannten Mehrbedarfen sind grundsätzlich abschließend. Eine Anspruchsgrundlage für einen Mehrbedarf für Tierhaltungen ist im SGB II ebenso wenig vorgesehen wie eine Erhöhung der angemessenen Wohnfläche bei Tierhaltung (vgl. SG Dessau-Roßlau, Urt. vom 16.04.2008, Az. S 4 AS 652/08). Daher bleibt es dabei, dass der mit der Haltung eines Tieres verbundene Aufwand aus der Regelleistung der Leistungsempfänger zu tragen ist. Dies gilt auch, wenn die Tierhaltung wie im vorliegenden Fall die Haltung eines Pferdes, eines Ponys, einer Katze und zeitweise über 40 Hunde umfasst. Sofern aus der Tierhaltung Einnahmen erzielt werden, können jedoch anfallende Aufwendungen gegebenenfalls bei der Bestimmung der Betriebseinnahmen nach § 3 ALG II-VO berücksichtigt werden.
Nachzulesen hier:
ALG II Tierhaltung Regelleistung

Ich stehe jedem Menschen ein Tier zu, auch einem Hartz IV-Empfänger. Es ist mir auch egal, ob ein Tier von vor dem Bezug von Hartz IV oder danach angeschafft wurde.
Selbst wenn es für manche hart klingt, wer sich ein Tier anschafft, muß auch dafür sorgen, daß es genug zu fressen hat. Ich bin mir sicher, daß Tierhalter an ihrem eigenen Essen sparen, um dem Tier seinen Teil zu geben.
Aber wie soll das aussehen, wenn es für Tiere extra Geld gibt? Sollen dann die Betroffenen, die kein Tier haben, weniger Leistungen bekommen?
Ich habe zu dieser Problematik nichts im SGB II gefunden, worauf sich ein Antrag auf Kostenerstattung beziehen könnte.

Ich komme zwar aus einer Großstadt, aber von Tiertafeln habe ich bisher noch nie etwas gehört. Aber man lernt ja nie aus.
 

hartz5

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
4.490
Gefällt mir
1.591
#29
Tolle Antworten :frown::icon_neutral:

Warum soll jemand ein "Troll" sein, der so eine Frage stellt? Jeder zieht sich den Schuh an, der ihm passt..

Merkt Ihr es eigentlich noch????

Wenn jemand arbeitslos und auf Hartz4 ist oder sonstwie Sozialleistungen bekommt, so hat er kein Geld um "soziale Kontakte" zu pflegen. Zudem ist das Ansehen ja auch ganz unten. Da es sehr viele ELOs gibt und gerade wenn man hier im Forum unterwegs ist, dürfte es nicht so schwer sein, Menschen zu finden, mit denen man soziale Kontakte pflegen kann.

Die einzigen Bindungen sind noch zu Tieren. Auch wenn ich mich unbeliebt mache, ein Tier sollte NIE ein Erstaz für menschliche Kontakte sein.

Und auch das wird nun verhöhnt und vielleicht noch verboten.
Wenn Tierhaltung zum Verlust von jedlichem Humor führt, schaffe ich meine Finken sofort ab.

Es gibt im übrigen in mehreren Städten Tiertafeln. Wobei die Leute dort teilweise auch bescheuert drauf sind und nur Leuten Futter geben, die ihr Tier vor ihrem sozialen Abstieg angeschafft haben.


Jemand der es wagt während Hartz4 sich ein Tier aus dem Tierheim zu holen bekommt nichts. Nun ja, es muss ja nicht so ein Tier sein, dass einem die Haare vom Kopf frisst und wenn man Tieren was gutes tun will, kann man sich sicher für ein oder zwei Stunden am Tag dort melden und dort helfen. Und schon hätte man wieder soziale Kontakte und was gutes getan

Die Tierheime sind voll von Tieren. Dort fehlt Geld.

Hartz4ler oder Rentner mit Grundsicherung hätten die Zeit ein Tier zu nehmen und es scheitert dann daran, dass man kein Geld für Tierärzte und Futter hat.
.

Noch was. Es gab in Berlin mal einen Test. Man hat eine junge Frau erst einen Hund "schlagen" lassen und dann einem Kind eine "Klaps"geben lassen. Dreimal dürft ihr raten, bei welchem Szenario mehr Menschen eingegriffen haben......

Ich bin Tierfreund, aber Tiere sind Privatvergnügen.
 

Sakira

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Mrz 2009
Beiträge
113
Gefällt mir
0
#30
hartz5, ja ich denke deine finken sind ok!
vll hast du schon einmal gehört, das harzer etwas weniger
soziale kontakte haben, weil weniger kohle!?

im übrigen, gibt es keine blöden fragen, sonder nur blöde antworten
wie man hier zum teil lesen kann. wir tierhalter mich eingeschlossen, die ihre tiere vor hartz 4 hatten sind bestrebt weiter mit ihnen leben zu können. und wenn jemand versucht hilfe zu finden oder nach einem strohhalm sucht, finde ich manche beiträge mehr als unpassend!
was glaubt ihr, woher die hunde kommen die an der autobahn angebunden gefunden werden, wer wohl die tiere über den zaun im tierheim wirft? Menschen unter anderem die sich diese tierhaltung nicht mehr leisten können. :icon_dampf:
 

hartz5

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
4.490
Gefällt mir
1.591
#31
hartz5, ja ich denke deine finken sind ok!
vll hast du schon einmal gehört, das harzer etwas weniger
soziale kontakte haben, weil weniger kohle!?
Ich bin auch Har(t)zer. Wenn ich Kontakte haben möchte geht das auch ohne Kohle............Ich hab doch kein H auf der Strirn...
 

Sakira

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Mrz 2009
Beiträge
113
Gefällt mir
0
#32
und noch ein nachtrag, wer noch nie etwas von tiertafeln gehört hat, sollte vll nicht bei dem thema haustiere mit posten! wenn der regelsatz schon so gering ist das ein mensch 3,94€ pro tag hat, wovon wohl spart er sich das tierfutter ab?

lg sakira
 
E

ExitUser

Gast
#33
und noch ein nachtrag, wer noch nie etwas von tiertafeln gehört hat, sollte vll nicht bei dem thema haustiere mit posten! wenn der regelsatz schon so gering ist das ein mensch 3,94€ pro tag hat, wovon wohl spart er sich das tierfutter ab?

lg sakira
Aha, soso, nur weil ein User noch nie etwas von Tiertafeln gehört hat, hat kein Recht, etwas über Tierhaltung zu sagen???
Ich kann mich ruhigem Gewissens outen, daß ich zur Zeit kein Haustier habe. Das hat aber nichts damit zu tun, daß ich von Hartz IV lebe. Aber ich hatte selbst über lange Zeit Tiere, Katzen, Hunde, Leguane, Schlangen und die kindertypischen wie Meerschweinchen, Kaninchen oder Hamster. Also sollte ich auch das Recht haben, beim Thema Haustiere meine Meinung sagen zu dürfen.
 

hartz5

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
4.490
Gefällt mir
1.591
#34
Aha, soso, nur weil ein User noch nie etwas von Tiertafeln gehört hat, hat kein Recht, etwas über Tierhaltung zu sagen???
Ich kann mich ruhigem Gewissens outen, daß ich zur Zeit kein Haustier habe. Das hat aber nichts damit zu tun, daß ich von Hartz IV lebe. Aber ich hatte selbst über lange Zeit Tiere, Katzen, Hunde, Leguane, Schlangen und die kindertypischen wie Meerschweinchen, Kaninchen oder Hamster. Also sollte ich auch das Recht haben, beim Thema Haustiere meine Meinung sagen zu dürfen.
Hajoma, LUFT HOLEN!!!!!!!!!!
Ich denke, das war als Tip gemeint. So können sich Halter über solche Institutionen besser informieren, weil dort eine gezieltere Suche möglich ist...........
 
E

ExitUser

Gast
#35
Luft holen brauche ich nicht, das geschied automatisch.:icon_smile:
Ich fand diese Ausage nur etwas unpassend.
Mittlerweile habe ich versucht, mich über eine Tiertafel schlau zu machen. Angeblich soll es diese auch in meiner Stadt geben, habe aber beim googeln nur eine Zeitungsnotiz gefunden, daß seit September so etwas geplant ist. Mehr war nicht zu erfahren.

Aber vielleicht wäre ein Extra-Thread über Tiere und ihre Haltung angebracht, wenn ds Thema viele interessiert.
 
E

ExitUser

Gast
#36
Mindestens zwei User/innen haben Mathes als Troll bezeichnet.
Reife Leistung. :cool:

Auch wenn die Frage von User Mathes unsinnig oder gar unrealistisch war, so zeigen doch einige Antworten, dass sie dem in nichts nachstehen.

My five Cent. :icon_wink:
 

hartz5

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
4.490
Gefällt mir
1.591
#38
Zitat von hartz5

Ich bin auch Har(t)zer. Wenn ich Kontakte haben möchte, (ich dachte jetzt kommt) gehe ich ins Tierheim..... geht das auch ohne Kohle............Ich hab doch kein H auf der Strirn...
Nun aber mal ehrlich.....schliessen sich menschlich-soziale Kontakte und H4 aus????

Das ist doch nun wirklich übertrieben.
 

aniblume

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Feb 2010
Beiträge
27
Gefällt mir
2
#39
Hallo,

nu will ich hier auch mal schnell meinen Senf zugeben....


in Tierheimen kann man sich ehrenamtlich um Tiere kümmern, z.b. regelmäßig mit den Hunden dort spazieren gehen, die Katzen streicheln, die Käfige, Zwinger etc.sauber halten und so weiter...

Ist auch gut für soziale Kontakte :icon_daumen:, für die, die sich keine Leisten können (wegen Harz IV:icon_kinn: ????), weil dort viele andere Menschen sind, die sich dort um die Tiere kümmern und für die Tiere erst recht gut, denn oftmals kommen die Tiere dort zu kurz, weil die Heime bis zum Rand voll sind und es fast unmöglich ist, sich um jedes einzelne armselige Wesen ausgiebig zu kümmern, die wenigen bezahlten Mitarbeiter im Tierheim bekommen auch nicht gerade Tariflohn und Weihnachtsgeld :)icon_sad:) deshalb sind viele Tierheime auch auf ehrenamtliche Mithilfe und Patenschaften für die Tiere angewiesen....

...und das beste ist man bezahlt kein Futter und keine Steuer aus eigener Tasche....und die Tiere dort sind so dankbar für ein paar Streicheleinheiten....haben ja oft nicht viel gutes in ihrem Leben erlebt....

zu der Sache mit dem Hunde schlagen oder Kinder! Beides ist sehr verwerflich, bei beiden sollte man sofort einschreiten!!!!! Ich halte Tiere für die besseren Menschen....das soll nicht heißen, daß ich Tiere über meine Kinder oder meine Familie stelle, nein, sie gehören einfach mit zur Familie....


Das nur mal so am Rande....falls jemand interesse hat sich zu angagieren, einfach mal im Tierheim in der Nähe fragen, dann klappt es auch mit den Kontakten :biggrin:

Gruß
Ani
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.307
Gefällt mir
4.162
#40
sollte das hier nicht aufhören, müssen für 2 user drei Wochen Pause in unserem forzum verordnen.
Was ist das eigentlich hier für ein Niveau????
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten