huhu (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Frank71

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.431
Bewertungen
1.755
Arbeitsagentur streicht 17.000 Stellen

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) will ihre eigenen Verwaltungskosten bis 2016 um eine Milliarde Euro senken. Dazu solle vor allem ein Personalabbau beitragen, sagte BA-Chef Frank-Jürgen Weise. Bis Ende 2015 sollen demnach 17.000 der momentan 115.300 Stellen wegfallen. Weise betonte, dass keine Kündigungen geplant seien. "Entlassungen bedeuten für mich ein Versagen des Managements", sagte er. Der Personalabbau solle durch natürliche Fluktuation und das Auslaufen von befristeten Arbeitsverträgen erreicht werden.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/arbeitsagentur140.html
 
H

Huemmel

Gast

geht mir 1. pers. zu langsam

und 2. werden die wohl in den argen untergebracht die man nicht kündigen kann , so kann man wohl intensiver den elo klein machen.

mich würde es nicht einmal wundern wenn die AFA aufgelöst wird und dann nur einer (der sich damit auskennt) im JC die arbeitslose verwaltet .... einen unterschied zwischen die arbeit vom JC und AFA gibt es ja nicht mehr wirklich !

wäre aber schön, 17000 SB mal auf den ALG2 stuhl sitzen zu sehen, verdient haben die es sich ja :cool:
 

Verschwörung

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
43
Bewertungen
0
Was richtig zynisch wäre wenn man den Stellenabbau damit begründen würde,
dass die Arbeitslosenzahlen gesunken sind :biggrin:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.311
Kann mir diese Aussage des Herrn Weise
Die Bundesagentur für Arbeit (BA) will ihre eigenen Verwaltungskosten bis 2016 um eine Milliarde Euro senken. Dazu solle vor allem ein Personalabbau beitragen, sagte BA-Chef Frank-Jürgen Weise. Bis Ende 2015 sollen demnach 17.000 der momentan 115.300 Stellen* wegfallen. Weise betonte, dass keine Kündigungen geplant seien. "Entlassungen bedeuten für mich ein Versagen des Managements", sagte er. Der Personalabbau solle durch natürliche Fluktuation und das Auslaufen von befristeten Arbeitsverträgen erreicht werden.
mal bitte jemand erklären? Ist das eine Form von kryptischer Selbstkritik? Denn er als BA-Chef ist doch Teil des Management?

* Krass!!!
 
E

ExitUser

Gast
Der Frank-Jürgen hat aber recht.

Ein Auslaufen des Arbeitsvertrages ist rechtlich gesehen keine Entlassung.

In der Praxis dürfte das aber für den Arbeitnehmer uninteressant sein.
 

ladydi12

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juli 2006
Beiträge
2.842
Bewertungen
612
Hallo in die Runde,

ich sage dazu gemeinerweise ;-) nur eines:

Die Leute werden nicht entlassen sondern nur von der Schreibtischseite mit dem PC und Monitor auf die Schreibtischseite ohne PC und Monitor umgesetzt. Zusätzlich erfolgt dann noch eine Gehaltskürzung und die Leute "dürfen" dann noch die selben Maßnahmen (Bewerbertraining etc.pp.) durchlaufen wie wir.;-) Somit sind die dann nicht arbeitslos und es gibt dann auch keine Erhöhung der Arbeitslosenzahlen;-)

Vorsicht bissige Ironie:icon_twisted:

meint ladydi12
 
E

ExitUser

Gast
Bis Ende 2015 sollen demnach 17.000 der momentan 115.300 Stellen wegfallen.
Die sind aber optimistisch in ihrem Denken. Wer weis ob wir 2015 noch nen JC brauchen?! Sollte der ESM durchgewunken werden, hat sich das Thema JC erledigt, dann werden nicht 17.000 entlassen sondern alle:biggrin::icon_twisted:

In stiller und hoffnungsvoller Erwartung das bald alles zusammenbricht und es ordentlich knallt....:icon_daumen:
 
E

ExitUser

Gast
Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass bei meiner zuständigen Agentur für Arbeit sowieso der eine nicht weiß was der andere macht.
Also können ein paar weniger nur besser sein.
Vielleicht klappt dann mal alles reibungslos.:biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
und als übergeordnete behörde des JCs sieht man mal wie der versagt hat
selbst das JC tanzt der BA auf der nase rum
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.304
Jo von mir aus können die noch weitere 50.000 Stellen kürzen, das einzige was die könnnen wenn Sie den wollen ist das Geld überweisen - mehr nicht! Ansonsten nix gerissen an der elo front - im Gegenteil.

Mein ehemaliger SB ist auch weg. Ratet mal wo ich den gefunden habe? Bei einer Zeitarbeitsfirma als Disponent im gleichen Ort. Na der weis doch wie man dem Sklavenamt Zuschüsse rausleiert.

Lecker Job für den Schwachbearbeiter.

Roter Bock
 
Oben Unten