Holland beginnt mit Utrecht das BGE zu testen

Mitglied seit
21 Juni 2015
Beiträge
445
Bewertungen
77
In Utrecht werden 300 Menschen an dem Experiment teilnehmen. Alle Probanden bezogen bis dato Sozialhilfe. Nun werden ihnen 1000 Euro Grundeinkommen pro Monat zur Verfügung gestellt. Allerdings sind die Zugangsvoraussetzungen verschieden.
Eine Gruppe muss gewisse Bedingungen erfüllen, während die Anderen das Geld ohne Bedingungen erhalten, selbst wenn sie einen Job finden sollten. Auch dann kann die zweite Gruppe 1000 Euro zusätzlich beziehen. :icon_hihi:
 
E

ExitUser

Gast
Wie sieht das aus mit Familien ?
Denke nicht das jeder €1000 bekommt.
Als Single sicher eine tolle Sache.
Noch € 200-300 durch Arbeit verdienen und gut. JC LMAA.
Lieber weniger aber dafür ruhe.
Ein Traum, aber egal.
 
Mitglied seit
21 Juni 2015
Beiträge
445
Bewertungen
77
na ja, es ist mal ein Anfang gemacht :wink:
Schön und gut Aber:

Vor allem bei letzteren würden Erwerbslose in Deutschland deutlich schlechter wegkommen, als bei Hartz IV.
Denn von dem Grundeinkommen müssten Krankenversicherung, Miete, Nebenkosten und Schulbedarf, also einfach alles, selbst bezahlt werden. Es ist also Vorsicht geboten beim Thema Grundeinkommen. Nicht alles was glänzt, bedeutet auch gleichzeitig Fortschritt.
"Aus deinen Link"

Und nicht vergessen etwas auf die hohe Kante zu legen,denn irgent was ist immer:Nebenkostennachzahlung,Strom,Haushaltsgerät kaputt usw.:wink:
 
D

Don Vittorio

Gast
Solche Testläufe halte ich einfach für realitätsfern.
Daraus kann man keine wirkliche Relevanz für ein ganzes Land ziehen.

Und die Umstellung eines ganzen Landes,die ja zu einem Stichtag erfolgen müsste,ist dermaßen tiefgreifend,dass niemand auch nur annähernd die Folgen absehen kann.
Politiker,die sich auf solch ein Experiment einließen,würden absolut gegen ihren Eid verstossen,Schaden vom Volk abzuwenden.Denn das Ganze könnte im totalen Chaos und im Zusammenbruch des gesamten States führen.
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.860
Bewertungen
10
Bei der Völkerwanderung, die jetzt eingesetzt hat, ist ein BGE endgültig unrealistisch geworden!
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.017
@ Don Vittorio: da die Angst und Unsicherheit und auch die Wut :rolleyes: der Erwerbstätigen groß sind - halte ich Testläufe schon für sinnvoll.

Eine neue Hautcreme soll man auch erst an einer kleinen Stelle testen, um herauszufinden, ob sie allergische Reaktionen hervorrufen oder die Haut samten und geschmeidig werden lässt :smile:

@ HIV: ja, stimmt Finnland :)

Schweiz glaube ich auch, wenn ich es hier richtig lese und in Deutschland muss es auch schon eine Test-Enklave geben, da hat espps letztens einen Artikel zu hineingestellt

900 Euro auf die Hand ? Grundeinkommen im Test - Schweiz: Standard - derbund.ch

sogar in Afrika :icon_surprise:

Otjivero/Bielefeld (WB/bex). Ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle? Nicht im reichen Europa,

in Namibia ist dies im Dorf Otjivero bereits Wirklichkeit.

Die westfälische Landeskirche unterstützt das Vorhaben. Eine Delegation informiert sich derzeit vor Ort über das nicht unumstrittene Projekt.
Landeskirche unterstützt ehrgeiziges, aber ...

Außerdem hat jedes Bundesland (Ortschaft?) hierzulande auch seine BGE-Initiative :smile:

XxMikexX: man könnte meinen, das es unrealistisch ist - aber die Leuten wollen und werden doch weiter arbeiten wollen - und wenn nicht, dann haben einige eben weniger - andere die mehr Geld wollen und brauchen (alles rund ums Auto, Urlaub, Gesundheit und Freizeit, Klamotten und Spaß, Luxus und Wellness ..... ) die werden alle auch weiterhin an ihre Arbeitsplätze drängen wollen - bloß auf einer viel entspannteren Ebene - sie werden wissen, ich lande nicht gleich auf der Straße oder beim a*zialen Drec*amt - sondern in meine eigene 1000-Euro-Hängematte :biggrin: wenn einer elo ist, muss es die ganze Familie ja nicht sein ....

je mehr Einwanderer kommen, desto mehr wird auch gearbeitet werden

Der Gedanke, alle kriegen Kohle und alle werden níchts mehr tun wollen halte ich nicht für realistisch, wie gesagt, 1000 euro stellen ledigich eine Basis bzw. die Grundversorgung dar - wer damit zufrieden ist ok

wer nicht - der sucht sich einen Platz fürs Geldverdienen und zwar OHNE Zwang und JC-Existenzerpresser und das Gespräch zwischen Arbeitsuchender und Arbeitgeber wird auch wieder ehrlicher und realistischer werden.

Niemand wird mehr mit der Keule kommen können: hauptsache Arbeit (hauptsache Ausbeutung) "ich gehe lieber arbeiten, als mich auf kosten anderer durchfüttern zu lassen"

und die Karibik und Mallorca Elos wird es auch nicht mehr geben

Arbeitgeber würden auch wieder erkennen, was sie an Arbeitnehmer haben. Fri* oder arbeite wird es dann nicht mehr geben.

Könnte eher ein Gerangel um Arbeitsplätze geben - weil die Leute mehr wie den mickrigen Tausender haben wollen :biggrin:

Alle wollen mindestens oder zumindest die meisten wollen Multimilliardär sein :icon_hihi: vielleicht

Die Arbeitsplätze in Art und Anzahl wird sich weiter verändern - einfach mal alles beobachten ...
 
D

Don Vittorio

Gast
Nochmals,es lassen sich aus diesen Experimenten keinerlei Rückkschlüsse ziehen,auf die Machbarkeit und vor Allem Finanzierbarkeit für ein komplettes Land.
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.017
ich bin mir sicher, dass es nur positive Ergebnisse geben wird - falls nicht, dann habe ich mich halt getäuscht, darf es auch mal geben :biggrin:

wenn ein Jahr Experiment um ist, je nachdem, wie lang das geplant ist, dann könnte man ein weiteres Jahr daran hängen und die doppelte Anzahl mitmachen lassen

und so robbt man sich zur Größe eines ganzen Landes?? So vielleicht??

Video:

23 Fragen an Ralph Boes über das BGE

https://www.youtube.com/watch?v=mxOyuIjpZjE
 
E

ExitUser0090

Gast
Ich passe mich nur dem Niveau deines Beitrages #10 an.


Natürlich lassen sich Rückschlüsse durch eine begrenzte experimentelle Einführung eines BGE auf eine Gesellschaft ziehen. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse sind sogar extrem wichtig. Wie soll man Erkenntnisse über die Auswirkungen eines BGE erlangen, wenn es nicht "ausprobiert" wird? Gerade auch auf Gesellschaften der Industrienationen. Experimente in Entwicklungs- und Schwellenländer sind ja durchaus erfolgreich. Dabei ist es vollkommen egal, wie unrealistisch ein BGE im Moment in eben diesen Industrieländern auch sein mag.
 

Fremdling

Elo-User*in
Mitglied seit
21 August 2015
Beiträge
41
Bewertungen
0
Warum nicht einfach mal ordentliche Löhne zahlen und Sanktionen abschaffen. Wäre vielleicht realistischer als das BGE.
 
E

ExitUser

Gast
Mal ne Frage nebenbei- was geschieht mit jenen, die aufgrund von Krankheit Frührentner sind oder nie arbeiten konnten?
 
Oben Unten