Holländischer Linksruck gefährdet Merkels Sparplan (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Regelsatzkämpfer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
Hollands Sozialisten führen 14 Tage vor der Wahl in Umfragen. Sollten die Euro-Skeptiker um Parteichef “Roemer Hood” gewinnen, wird es für Merkel noch schwieriger, ihren Kurs in Europa durchzusetzen. [...]

Die SP besteht aus Euroskeptikern und wenn sie die Wahl gewinnen sollte, wird es für Bundeskanzlerin Angela Merkel mühsamer, in Europa verlässliche Partner für ihre Politik des Sparens zu finden. Bisher hat Holland mit seinem liberalen Ministerpräsidenten Mark Rutte den deutschen Eurokurs gestützt. [...]

Roemer will erreichen, dass der harte Sparkurs, den Premier Rutte und Kanzlerin Merkel auf europäischer Ebene vertreten, beendet wird. ,,Wir müssen jetzt investieren. Der Staat muss für Impulse sorgen”, forderte er zum Start seiner Wahlkampagne in Arnheim, zu der rekordverdächtige 2500 Eintrittskarten verkauft wurden. Den maßgeblich von Merkel ins Leben gerufenen Fiskalpakt will Roemer künftig ignorieren.

Bei Arbeitgeberverbänden herrscht blankes Entsetzen über den Höhenflug der SP. ,,Ihr Wahlprogramm ist eine Katastrophe für die Niederlande”, sagte Verbandschef Bernhard Wientjes dem “Algemeen Dagblad”. Er ist der Ansicht, dass höhere Mindestlöhne, wofür die SP plädiert, schlecht für die Betriebe und die Export orientierte Wirtschaft sind. So würden “nur Jobs vernichtet”.
Auch im Mittelstandsverein MKB Nederland sorgen Roemers Pläne für Kopfschütteln. “Er sagt, es müsse investiert werden. Er sagt aber nicht, wer das bezahlen soll. Unternehmern und Konsumenten wird das Geld aus der Tasche gezogen”, warnte der Vorsitzende Hans Biesheuvel. ...
Niederlande: Holländischer Linksruck gefährdet Merkels Sparplan - Nachrichten Politik - Ausland - WELT ONLINE
 
Oben Unten