• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Holen Sie sich Ihre Bewerbungsunterlagen persönlich ab

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Nachfolgend der Wortlaut der schriftlichen Absage:

Sehr geehrter Herr................,

vielen Dank für Ihre Bewerbung auf unsere ausgeschriebene Stelle als Bürokraft.

Bei einer Vielzahl von Bewerbungen haben wir uns für eine andere Mitbewerberin entschieden.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis, daß es uns nicht möglich ist bei einer so hohen Vielzahl von Bewerbungen alle Unterlagen per Post zurückzusenden.

Jedoch wäre es möglich, Ihre Unterlagen in unseren Büroräumen in der Musterstraße XY, 12345 Musterstadt persönlich abzuholen. Setzen Sie sich doch bitte wegen eines Termins mit uns telefonsich in Verbindung.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft viel Glück und alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen


Anmerkung:

Jetzt soll ich mir meine Bewerbungsunterlagen schon persönlich beim "Nicht-Arbeitgeber" abholen. Aber vorher bitte noch telefonisch einen Termin vereinbaren, damit ein Mitarbeiter anwesend ist, der mir die Dokumente dann auch aushändigen kann.

Wie stellt sich das ein Arbeitgeber denn vor:

Der Anruf kostet mich Geld. Die Fahrtkosten mit Öffentlichen Verkehrsmitteln würden 10,80 Euro betragen.

So langsam hört's aber auf!

Könnte man im Forum u.U. eine neue Rubrik einrichten "Erfahrungen mit Bewerbungen und Arbeitgebern" - denn ich wußte nicht so recht, wo ich dieses Thema einstellen sollte.
 

ladydi12

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
22 Jul 2006
Beiträge
2.911
Gefällt mir
583
#2
Hallo Catweazle,

hab sowas ähnliches auch schon erlebt. :hug:

Ich hab mich einmal bei einer ostdeutschen Firma beworben, ein anderes Mal war es ein Callcenter bei mir in der Nähe (Nachbarort, wären aber für mich immerhin auch 8 Euro Fahrgeld für die Hin- und Rückfahrt). Bei der ostdeutschen Firma hatte die Tuse (tschuldigung, aber es war wirklich eine) keine Ahnung von Geographie und vom deutschen Postleitzahlsystem erst recht nicht, bein Callcenter war es schlichtweg Faulheit, die Unterlagen nicht zurückzuschicken. Unverschämte Frechheit von den Unternehmen, die ja noch nicht einmal Fahrtkosten für die Bewerbungsgespräche zahlen, obwohl sie dazu verpflichtet sind. :dampf: :dampf: :motz:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#3
unter Job paßts doch gut... :)

Gruß aus Ludwigsburg
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten