Hohe Einnahme absehbar - Was ist mit den vorigen Monaten des Bewilligungszeitraums?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Enda

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2009
Beiträge
16
Bewertungen
0
Ich habe im Rahmen meiner Selbständigkeit eine sehr gute Auftragslage im Juli, dir mir über 3000 Euro netto einbringen wird (und für die Folgemonate sieht es auch nicht so schlecht aus). :cool: So wie ich den Auftraggeber kenne, wird er aber die Rechnung vermutlich frühestens Ende August, wahrscheinlich sogar erst im September bezahlen.

Mein aktueller Bewilligungszeitraum endet Ende Juni. In den nächsten Tagen werde ich meinen Folgeantrag stellen.

Erste Frage zur vorausschauenden EKS:
Wenn ich diese Einnahmen für August oder September eintrage, wird das auch schon eine Reduzierung der Anfang-Juli und Anfang-August-Zahlungen der ARGE an mich zur Folge haben? (das wäre ziemlich fatal, bin in den Monaten noch auf die volle Höhe angewiesen) Wenn ich das richtig verstanden habe, werden die Einnahmen ja schließlich über den ganzen 6-Monatszeitraum zusammengezählt und dann gemittelt.

Zweite Frage zur abschließenden EKS:
Im Grunde wie Frage 1: Angenommen ich bekomme für Juli und August meinen vollen Regelsatz, müsste ich dann hinterher aufgrund der hohen Einnahmen in späteren Monaten auch für die Monate Juli und August Rückzahlungen an die ARGE leisten? Oder werden diese Einnahmen erst ab dem Monat mit den Zahlungen der ARGE verrechnet, in dem sie mir auch zufließen?
 

desmona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 September 2007
Beiträge
1.119
Bewertungen
402
AW: Hohe Einnahme absehbar - Was ist mit den vorigen Monaten des Bewilligungszeitraum

Ich habe im Rahmen meiner Selbständigkeit eine sehr gute Auftragslage im Juli, dir mir über 3000 Euro netto einbringen wird (und für die Folgemonate sieht es auch nicht so schlecht aus). :cool: So wie ich den Auftraggeber kenne, wird er aber die Rechnung vermutlich frühestens Ende August, wahrscheinlich sogar erst im September bezahlen.
...du sagst es selber...wird vermutlich wahrscheinlich...was verrät Dir Deine Glaskugel denn...du weißt es eben nicht wirklich...
...eine wahrscheinliche Auftragslage ist noch kein gesichertes Einkommen/ Gewinn



Erste Frage zur vorausschauenden EKS:
Wenn ich diese Einnahmen für August oder September eintrage, wird das auch schon eine Reduzierung der Anfang-Juli und Anfang-August-Zahlungen der ARGE an mich zur Folge haben? (das wäre ziemlich fatal, bin in den Monaten noch auf die volle Höhe angewiesen)
Wenn ich das richtig verstanden habe, werden die Einnahmen ja schließlich über den ganzen 6-Monatszeitraum zusammengezählt und dann gemittelt.
Nicht die Einnahmen, sondern der Gewinn wird kumuliert und durch 6 geteilt. Dann Freibeträge abgezogen und Bedarf gegengerechnet.

Wenn du diese Summen in der vorr. EKS so angibst kann es u.U. schon vorher zur völligen Leistungsversagung kommen, obwohl Du diesen Gewinn noch gar nicht im Juli hast.

Zweite Frage zur abschließenden EKS:
Im Grunde wie Frage 1: Angenommen ich bekomme für Juli und August meinen vollen Regelsatz, müsste ich dann hinterher aufgrund der hohen Einnahmen in späteren Monaten auch für die Monate Juli und August Rückzahlungen an die ARGE leisten? Oder werden diese Einnahmen erst ab dem Monat mit den Zahlungen der ARGE verrechnet, in dem sie mir auch zufließen?
Die abschließende EKS (bei dir also Juli 09 bis Dez 09) gibst bis Ende Febr. 10/2010 ab.

Und dann wird genauso gerechnet. Also nicht Monat für Monat verrechnet. Und zuviel gezahltes mußt dann später gesondert zurückzahlen
 

Enda

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2009
Beiträge
16
Bewertungen
0
AW: Hohe Einnahme absehbar - Was ist mit den vorigen Monaten des Bewilligungszeitraum

...eine wahrscheinliche Auftragslage ist noch kein gesichertes Einkommen/ Gewinn
Die Aufträge an sich sind zu 99% sicher, bloß wann die dann auch bezahlen...


Wenn du diese Summen in der vorr. EKS so angibst kann es u.U. schon vorher zur völligen Leistungsversagung kommen, obwohl Du diesen Gewinn noch gar nicht im Juli hast.
So was in der Art habe ich befürchtet. :icon_neutral:

Hmm, und nun? Na, ich werde wohl mal durchrechnen müssen, ob ich mich ab August - also irgendwie vor dem Eingang der Einnahmen auf meinem Augen - von mir aus von der ARGE "verabschiede". Alles was danach auf meinem Konto landet dürfte sie schließlich nicht mehr zu interessieren haben.
*ab sofort noch mehr Energie in die weitere Akquise für die zweite Jahreshälfte steckt*
 

n-tier

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Juni 2006
Beiträge
206
Bewertungen
38
AW: Hohe Einnahme absehbar - Was ist mit den vorigen Monaten des Bewilligungszeitraum

So ist es.
Besser zuviel zurück als zuwenig haben.
Und wer weiß, nachher klappt irgendwas dich nicht so wie es sollte
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten