Höhere Gaskosten - Sozialamt antwortet nicht auf Schreiben

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Larissa93

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 September 2017
Beiträge
68
Bewertungen
9
Hallo ihr lieben,

ich habe am 15. Februar meine Gas-Abrechnung (Heizkosten) bekommen. Bei uns haben sich die Kosten von 75 auf 80 Euro erhöht. Zudem wurde eine Nachzahlung fällig.
Eine Kopie der Abrechnung habe ich am selben Tag dem Sozialamt geschickt.

Am 20. Februar kam eine schriftliche Antwort, das die Nachzahlung übernommen wird. Das Geld haben wir auch Ende Februar überwiesen bekommen.
Allerdings kam kein Bescheid über die Übernahme der Heizkosten in Höhe von 80 Euro.

Am 29.03. habe ich dem Sozialamt nochmal geschrieben und direkt nach der Übernahme der +5€/Monat für die Heizkosten gefragt.
Bis heute habe ich keine Antwort auf mein Schreiben erhalten. Das Schreiben habe ich per Einschreiben verschickt, ist also Nachweisbar angekommen.

Das Sozialamt überweißt uns nach wie vor nur 75 Euro für die Heizkosten und nicht die 80 die wir inzwischen Zahlen müssen.
Da wir mit den Heizkosten auch Warmwasser bezahlen müssen, sind unsere Heizkosten leider etwas höher als sonst vielleicht üblich.

Was kann ich tun?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.157
Bewertungen
18.370
Allerdings kam kein Bescheid über die Übernahme der Heizkosten in Höhe von 80 Euro.

Larissa93 Verständnisfrage hast du der Abrechnung auch die neuen monatlichen Beträge mitgeschickt?

Hier schreibst du ..................

Das Sozialamt überweißt uns nach wie vor nur 75 Euro für die Heizkosten und nicht die 80 die wir inzwischen Zahlen müssen.

Also steht in der Abrechnung die monatliche Pauschale bei 75€ als neuer Abschlag, richtig?

Und was steht bitte genau im Bescheid vom Amt zur Übernahme vom Abschlag, weil es werden dir
ja 75€ überwiesen.

Da wir mit den Heizkosten auch Warmwasser bezahlen müssen, sind unsere Heizkosten leider etwas höher als sonst vielleicht üblich.

Warmwasser wird wie bei dir in der Wohung aufbereitet zentral oder dezentral also zum Beispiel
Gastherme?
 
Zuletzt bearbeitet:

Larissa93

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 September 2017
Beiträge
68
Bewertungen
9
Larissa93 Verständnisfrage hast du der Abrechnung auch die neuen monatlichen Beträge mitgeschickt?
Auf Seite 2 der Abrechnung waren die neuen monatlichen Beiträge in Höhe von 81,-€ vermerkt (Hab nochmal nachgeschaut, es sind 81 nicht 80, aber dem Sozialamt habe ich auch 81 geschrieben). Ich habe in meinem Schreiben vom 29.03. auch nochmal direkt auf Seite 2 hingewiesen.

Also steht in der Abrechnung die monatliche Pauschale bei 75€ als neuer Abschlag, richtig?
Nein, in der Abrechnung steht: "Daraus ergibt sich Ihr Abschlagsplan für die nächste Abrechnungsperiode in Höhe von 81,00 €.
Hab hier mal den Ausschnitt mitangehängt:
gas.PNG

Und was steht bitte genau im Bescheid vom Amt zur Übernahme vom Abschlag, weil es werden dir
ja 75€ überwiesen.

Die 75€ wurden uns im Oktober 2018 genehmigt, da wir zu dem Zeitpunkt ja noch 75€ bezahlt hatten.
Das die Kosten nun auf 81€ erhöht wurden haben wir dem Sozialamt nun 2x bereits mitgeteilt, die haben daraufhin aber keinen neuen Bescheid geschickt. D.h. der letzte Bescheid der uns vorliegt ist vom Oktober 2018.
Selbst wenn unsere 81,-€ zu hoch währen hätten das Sozialamt ja wenigstens uns antworten können, dass sie das zur Kenntnis genommen haben aber denen 81 € zu viel ist.

Warmwasser wird wie bei dir in der Wohung aufbereitet zentral oder dezentral also zum Beispiel
Gastherme?

Dezentral, wir haben eine Gastherme die sich in unserer Wohnung befindet und für die Warmwasser aufbereitung + Heizung zuständig ist.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.157
Bewertungen
18.370
Hallo Larissa93

meinem Schreiben vom 29.03. auch nochmal direkt auf Seite 2 hingewiesen.

Gut und wie hast du den Brief versendet, belegbar? Und hast du das Schreiben als Widerspruch
aufgesetzt, weil ja der Betrag in der Überweisung vom Amt mit der monatlichen neuen Pauschale
vom Anbieter nicht übereinstimmt?

Selbst wenn unsere 81,-€ zu hoch währen hätten das Sozialamt ja wenigstens uns antworten können, dass sie das zur Kenntnis genommen haben aber denen 81 € zu viel ist.

Richtig hier muß ein Bescheid erfolgen, Vorschlag warte bitte noch bis Sonnabend ob ggf. Post noch kommen sollte, kommt keine Post, dann bitte melde dich wieder hier wenn du willst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Larissa93

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 September 2017
Beiträge
68
Bewertungen
9
Hallo Larissa93
Gut und wie hast du den Brief versendet, belegbar?
Per Einschreiben, den Nachweis vom Einschreiben (also Sendungsnummer) hab ich.
Via Sendungsverfolgung hab ich auch gesehen dass der Brief am 01.04. zugestellt wurde.


Und hast du das Schreiben als Widerspruch
aufgesetzt, weil ja der Betrag in der Überweisung vom Amt mit der monatlichen neuen Pauschale
vom Anbieter nicht übereinstimmt?
Nein habe ich nicht als Widerspruch aufgesetzt, da der letzte Bescheid vom Sozialamt vom Oktober 2018 war und damals ja noch korrekt war.

Richtig hier muß ein Bescheid erfolgen, Vorschlag warte bitte noch bis Sonnabend ob ggf. Post noch kommen sollte, kommt keine Post, dann bitte melde dich wieder hier wenn du willst.
Alles klar, werd ich machen. Danke schonmal für deine Hilfe!
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.157
Bewertungen
18.370
Guten Morgen Larissa93

Ja du legst Widerspruch gegen die Überweisung mit den falschen Betrag ein und beziehst dich
auf dein Schreiben vom Datum XXXXX bzw. auf die Abrechnung von XXXXXX plus Datum, als Anlage legst du bitte eine Kopie vom Kontoauszug bei. Bitte schreibe auch das dir bis zum heutigen
Datum kein schriftlicher Bescheid vorliegt.Und bitte nicht vergessen belegbar versenden, wichtig!

Jetzt muß das Amt reagieren.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten