Höhere BK, weniger Geld von Amt

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Feelein

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 März 2009
Beiträge
31
Bewertungen
1
Huhu! Lese schon seit einer Weile hier mit, habe mich nun aber doch registriert, da ich die ein oder andere Frage habe.
Heute fange ich mal an zum Thema Betriebskosten.
Und zwar erfolgte seitens meines Vermieters kürzlich die BK-Abrechnung, demnach muß ich nun 9,- Euro mehr an BK zahlen. Die Neuberechnunng vom Amt ergab nun eine Zahlung von 20,-Euro weniger als vorher. Witzig, BK 9,- mehr, aber Amt zahlt weniger....
Der Witz:
So setzten sich immer meine Kosten für Unterkunft zusammen (laut Mietvertrag):
378,- Kaltmiete
82,- BK (jetzt 91,-)
75,- Wasser/ Abwasser
60,- Heizkosten

In meinen letzten Bescheiden vom Amt (ich bekomme fast monatlich einen neuen, da ich variierendes Einkommen habe) wurde dies so abgerechnet:
Kaltmiete 378,-
Heizkosten ohne Warmwasseranteil 96,-
Wasser/ Abwasser 50,-
BK 82,-
= KdU 606,-

Komische Zahlen, aber hab mir nix dabei gedacht, da ich dachte, diese Regelung mit Wasser/ Warmwasser wird schon richtig sein.

Jetzt wo die Erhöhung der BK kam, hat das Amt neu berechnet und nun finden sich folgende Zahlen:
Kaltmiete 378,-
Heizkosten inkl. Warmwasseranteile 60,-
Warmwasseranteile (-) -18,57
= KdU 585,43

Ja, was denn jetzt? Mal wird da irgendwas umgerechnet mit Wasser und Heizkosten, dann wieder nicht. Jetzt wo die BK höher sind und ich mehr zahlen muß, werden dann wieder Warmwasseranteile abgezogen, vorher nicht.
Wenn dem so richtig ist, okay. Aber mir ist der Sinn nicht einleuchtend, dass mit unterschiedlichen Zahlen gerechnet wurde.
Auch nicht einleuchtend, dass ich mehr Betriebskosten zahlen muß, diese aber vom Amt im Endeffekt nicht getragen werden. Im Gegenteil, ich zahl noch drauf. Ich kann doch nichts fpür höhere Betriebskosten, auf diese haben ich keinen Einfluß.
Aber vielleicht mag mir ja jemand von euch das erklären, warum das so ist. Meine SA hat diesmal nicht auf meine mail reagiert, wo sie das sonst immer macht.
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Willkommen hier im Forum!

Die Energiekosten für die Zubereitung von Warmwasser sind mit etwa 6 EUR pro Person in der Regelleistung enthalten. Und in deinem Fall wird das Warmwasser über die Heizung zubereitet, daher wird es von den Kosten für Unterkunft und Heizung abgezogen.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Nach meiner Rechnung habt ihr vorher zu viel an KdU erhalten. Dass ein Teilbetrag (und noch mehr) von den Wasserkosten auf die Heizkosten übertragen wurde, ist für mich unverständlich. :confused:
Warmwasseraufbereitungskosten wurden nach der alten Berechnung auch nicht abgezogen.

Die jetzige Rechnung scheint richtig zu sein:

378,- Kaltmiete
+ 91,- BK
+ 75,- Wasser/ Abwasser
+ 60,- Heizkosten
----------------------
= 604 Euro
- 18,57 Aufbereitung Warmwasser (von den Heizkosten abgezogen, wenn Wasser nicht durch Strom erhitzt wird)
--------------------------------
= 585,43 Euro
--------------------------------


Allerdings komme ich nicht auf die 18,57 Euro. Wieviele Personen seid ihr denn den der BG?

Pro Person darf für die Wassererwärmung von den Heizkosten abgezogen werden:
Regelleistung 351 € --> 6,64 €
Regelleistung 316 € --> 5,97 €
Regelleistung 281 € --> 5,31 €
Regelleistung 211 € --> 3,99 €

Quelle: letzte Seite hier: https://www.arbeitsagentur.de/zentr...SGB-II-Regelleistung-Sicherung-LUnterhalt.pdf
 
E

ExitUser

Gast
Allerdings komme ich nicht auf die 18,57 Euro. Wieviele Personen seid ihr denn den der BG?

Pro Person darf für die Wassererwärmung von den Heizkosten abgezogen werden:
Regelleistung 351 € --> 6,64 €
Regelleistung 316 € --> 5,97 €
Regelleistung 281 € --> 5,31 €
Regelleistung 211 € --> 3,99 €

Quelle: letzte Seite hier: https://www.arbeitsagentur.de/zentr...SGB-II-Regelleistung-Sicherung-LUnterhalt.pdf

es leben anscheinend 2,8 Personen im Haushalt. :icon_mrgreen:
 

Feelein

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 März 2009
Beiträge
31
Bewertungen
1
Wir sind 4 Personen, 1 Erwachsener, 3 Kinder unter 14.
Habe auch mal ältere Bescheide durchgesehen, da war die Berechnung aber auch so wie sie jetzt ist. Nur der Betrag, der abgezogen wurde für Warmwasserbereitung lag vor einem Jahr bei 10 Euro und ein paar Zerquetschten, jetzt bei 18 Euro und....
Wenn die da im letzten Jahr was falsch berechnet haben, dafür kann ich nichts. Unterlagen liegen ja jedesmal vor, verstehe ich daher auch nicht.
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Ab Juli ziehen die Dir noch mehr für Warmwasser ab. Dann seid Ihr nicht mehr 2,8 sondern 3,1 Personen. Mit der obertollen Regelsatzerhöhung macht das dann 20,97€.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten