Höchstgrenzen Durchschnittseinkommen (Brutto), wie hoch sind die max. Freibeträge und zählt die KFZ Haftpflicht bei aufgeteilten Einmalzahlungen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

sunnytn

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 April 2012
Beiträge
198
Bewertungen
24
Hallo

Meine Partnerin und ich sind beide in Arbeit, stocken aber noch auf und haben ein minderjähriges Kind.
Bis jetzt liefen unsere vorläufigen Bescheide immer 6 Monate und danach wurde alles per Durchschnitt gerechnet und passte auch.

Nun ist es so, das ich im Nov./Dez. 2018 ein deutlich höheres Bruttoeinkommen als 1500€ (was ja sonst die Grenze bei mir war) bekam, da hier eine Jahressonderzahlung und ein Leistungsentgeld gezahlt wurde. Daher würde ich gern wissen, ob bei der Durchschnittsrechnung dann auch nur mit den max. 1500€ gerechnet wird, oder ob hier das tatsächliche Brutto vom Lohnzettel genommen wird, welches deutlich höher ist? (denn wenn ja, würde das die anderen Monate deutlich anheben)

Hier mal ein Beispiel mit fiktiven Zahlen (Brutto), falls ich mich etwas unglücklich ausgedrückt habe:

1.) Sep. 1000€ , Okt.. 1000€ , Nov. 1500€ , Dez. 1500€ , Januar und Februar kein Lohn (Durchschnitt 1250€)

oder

2.) Sep. 1000€ , Okt.. 1000€ , Nov. 1800€ , Dez. 1800€ , Januar und Februar kein Lohn (Durchschnitt 1400€)

Welche dieser beiden Beispiele ist richtig?


Zum anderen ist es so, das die beiden Zahlungen je auf 6 Monate verteilt werden, was ich schon kenne. Nun ist es so, das ich im Januar und Februar keine Arbeit hatte und demzufolge trotzdem das zuviel gezahlte Geld angerechnet wird. (verständlich)
Hiervon werden 30€ Versicherungspauschale und 5€ Riesterrente abgesetzt.

Jedoch würde ich gern wissen, ob ich dann auch noch die KFZ-Haftpflicht da noch mit absetzen kann?


Und da alle guten Dinge 3 sind, hier die letzte Frage.

Kann der komplette Freibetrag auch höher als 330€ sein?
Denn bei mir übersteigt durch die KFZ Haftpflicht, die Versicherungspauschale/Riester und die Fahrtkosten die 100€ Freigrenze und somit komme ich mit den zusätzlichen 20% und 10% über die 330€)
 
Von: Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T ALG II 2
M ALG II 4
E ALG II 2
Oben Unten