Hinzuverdienstgrenze Brutto/Netto?

Francy

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 April 2010
Beiträge
75
Bewertungen
2
Hallo!

Ich erhalte eine Rente wegen voller Erwerbsminderung und will mich um einen Nebenjob bewerben. Von der Rentenversicherung erhielt ich widersprüchliche Aussagen zum Thema Hinzuverdienstgrenzen.

Seit dem Mindestlohngesetz werden immer mehr Minijobs zu Miniteilzeit, für die man Abgaben bezahlen muss und die von der Höhe des Lohnes meine kleine Rente in Gefahr bringen. Kombiniere ich den Job mit 3/4 der Rente, kann ich eigentlich gleich zu Haus bleiben:icon_sad:

Aber jetzt mal ne (wahrscheinlich) dumme Frage:

Bis zu einem Verdienst von 450.- € ist das ja alles schön und gut. Aber die Hinzuverdienstgrenzen, die in den Rentenpapieren stehen.......sind das jetzt BRUTTO oder NETTObeträge? Hatte heute mit der RV tel., da war eine ganz junge Maus dran, die alles nachschauen musste und die mir was ganz anderes erzählte, wie ein Bekannter, der auch berentet ist. Jetzt check ich es gar nicht mehr. Bitte um Hilfe:icon_question:

Dankeschön!
 
D

Don Vittorio

Gast
Solche Beträge werden immer in Brutto angegeben,da ja niemand die Steuerklasse des Betreffenden kennt.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.581
Francy meinte:
sind das jetzt BRUTTO oder NETTObeträge?
Als Hinzuverdienst gelten der monatliche Buttoverdienst, der monatliche steuerliche Gewinn (Einkünfte aus Gewerbsberieb, aus selbstständiger Arbeit und aus Land- und Forstwirtschaft), vergleichbares Einkommen (z. B. Abgeordnetenbezüge) sowie bestimmte Sozialleistungen
Quelle: Seite 6 in folgender Broschüre: Erwerbsminderungsrentner: So viel können Sie hinzuverdienen - Deutsche Rentenversicherung - Stand Juli 2015

Gefunden hier: Deutsche Rentenversicherung - Rente - Erwerbsminderungsrentner: So viel können Sie hinzuverdienen
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232618/publicationFile/58838/erwerbsminderungsrentner_hinzuverdienen.pdf
 

mathias74

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
1.812
Bewertungen
196
Solche Beträge werden immer in Brutto angegeben,da ja niemand die Steuerklasse des Betreffenden kennt.
Aber eigendlich müsste ja 450,- brutto gleich netto sein, oder nicht ?

Wenn ich einen 450,- Job annehme will ich ja dann auch 450,- auf dem Konto haben - sonst bringt ja der ganze Job nix
 

Zwergin

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2015
Beiträge
254
Bewertungen
104
Wenn du dich von der Rentenversicherung befreien lässt. Sonst wird das noch abgezogen.
 
Oben Unten