Hinzuverdienst u. Alg 2

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Alaya88

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 März 2009
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo,

kann mir bitte jemand das mit dem Hinzuverdienst erklären? Ich hätte evtl die Möglichkeit ab und zu in einem Laden auszuhelfen. Es ist aber keine feste Anstellung und wohl auch kein 400 Eur- Job, vielleicht zwei, dreimal im Monat. Soviel ich weiß hat man einen Freibetrag von ca 100 Eur, wie wird der Rest verrechnet? Wird was darüber ist komplett abgezogen oder nur Prozente. Ich blicke da nicht durch. Angenommen ich habe 200 Eur dazuverdient im Monat, wieviel bleibt mir da? Wie und wann muss ich das melden. Muss ich demjenigen, bei dem ich aushelfe sagen, dass ich Hartzler bin und muss dieser dann was ausfüllen? Ich bekomme zu meinem ALG2 noch ca. 100 Eur Einstiegsgeld, habe ein Kleingewerbe - läuft aber nicht so gut.

Gruß
Alaya
 

Volker

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.673
Bewertungen
40
Die ersten 100 Euro sind anrechnungsfrei.
Von 101 bis 800 sind 20% Anrechnungsfrei.
Ab 801 bis ungefähr 1200 sind nur noch 10% anrechnungsfrei.
Ab dann gibs kein ALG2 mehr.

Bei 400 € sind es 160 € die du behälst. 240 € werden angerechnet.
Unter Arbeitslosen Initiative Düsseldorf - Home, findest du einen Tabelle,
zum selber ausrechnen.

Es gibt wenige Dinge die nicht angerechnet werden dürfen.
Da kenn ich aber nur wenige Teile von.

Die Formalien sind so:
Du gibst der Arge bescheid das du und wo du arbeitest. Wieviel Geld du
etwa bekommst. Die Lohnabrechnung gibst du der ARGE immer rein.
Der Arbeitgeber wird nichts ausfüllen müssen, er hat damit nichts zu tun.
Angerechnet wird zum Monat wo das Geld einläuft. Daher bekommst du
dann bald eine Flut von Aenderungsbescheide für die jeweiligen Monate.

Das Schwierige ist, neuerdings nehmen die einen Durchschnittswert an.
Dieser wird dann zum jeweiligen Monat vorab schon mal angerechnet.
Je kleiner dieser ist, desto besser für dich. Die machen den Durschnitt aber
gerne höher als er ist. Dem kannst zuvorkommen indem du gleich selber
sagst (also einfach behauptest), welches der Durchschnitt sein dürfte.
Dann bauen die das ein und du hast dem überhöhten Vorab ein
Schnippchen geschlagen. Das kann, muss aber nicht funktionieren.

Das ganze ist anschliessend schön kompliziert, so das die ARGE schnell ins
falsch rechnen kommen. Also alles immer schön nachhalten.

Am stressfreiesten ist es wenn du immer unter 100 € bleibst.


Bitte den AG doch dir den Lohn möglichst zu splitten, so das du die 100 Euro für jeden Monat bleibt. Gemeint ist:
200 € Verdient im Mai.
Auszahlung 100 Euro im Mai (vielleicht vorabschlag), 100 € im Juni.

Und wenn ein Monat mal nix ist, oder nur sehr wenig. Dann entsprechend ausfüllen. Vielleicht geht es ja.

Volker
 

Alaya88

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 März 2009
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo,

vielen Dank Volker, du hast mir sehr geholfen. :icon_smile: Das mit dem Splitten werde ich so machen, wenn es über 100 € geht. Eine Frage hätte ich da noch zur Lohnabrechnung. Ich gehe davon aus, dass es keine übliche Lohnabrechnung sein wird. Ich bekomme das Geld bar und muß dann wwas unterschreiben. Soll ich mir davon Kopie geben lassen, und die der Arge vorlegen?? Wie gesagt, es ist kein richtiger Job, nur ab und an, und vielleicht werden es im Monat auch gar nicht mehr als 100 EUR. Wenn ich der ARge aber nichts sage und mich sieht da einer, gibt es Ärger.
Gruß
Alaya
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten