• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Hinzuverdienst bei tlw. Erwerbsminderung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

cihag

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Apr 2009
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hi...
Ich bin neu hier und freue mich, ein Forum gefunden zu haben, das mir vielleicht helfen kann...

Ich habe eine Frage zum Hinzuverdienst beim Bezug einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung...

Wenn jemand eine solche Rente erhält, wird für diese ja in der Regel eine volle Erwerbsminderungsrente ausbezahlt, wegen Verschlossenheit des Teilzeitarbeitsmarkts...

Jetzt möchte sich der Rentner natürlich noch was dazuverdienen, ohne, dass ihm die Rente gekürzt wird...
Dazu zwei Probleme:

1.
Wieviel darf er arbeiten, ohne dass das "Verschlossensein des Teilzeitarbeitsmarktes" wieder verneint wird? Denn dann hätte er nur noch die Hälfte des Rentenanspruchs...
Ich denke, mit einem 400-Euro-Job wäre er da auf der sicheren Seite... Aber darüber? (Insbesondere eben wie viel Stunden / Woche / Monat...)

2.
Es handelt sich ja um eine Rente wegen teilweiser Erwerbsunfähigkeit. Es wurde festgestellt, dass er leichte bis mittelschwere Tätigkeiten im Umfang von 3 bis unter 6 Stunden verrichten kann...
Schadet es dann seinem Rentenanspruch, wenn er solche Tätigkeiten einmal die Woche ACHT Stunden ausübt? Würde dann die Erwerbsminderung aberkannt?


Die Fragen gehen etwas ins Detail, aber vielleicht hab ich ja Glück und ich finde jemanden, der vielleicht Erfahrungen in diese Richtung gesammelt hat...

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Gruß
Cihag
 
E

ExitUser

Gast
#2
Jetzt möchte sich der Rentner natürlich noch was dazuverdienen, ohne, dass ihm die Rente gekürzt wird...
Dazu zwei Probleme:

1.
Wieviel darf er arbeiten, ohne dass das "Verschlossensein des Teilzeitarbeitsmarktes" wieder verneint wird? Denn dann hätte er nur noch die Hälfte des Rentenanspruchs...
Ich denke, mit einem 400-Euro-Job wäre er da auf der sicheren Seite... Aber darüber? (Insbesondere eben wie viel Stunden / Woche / Monat...)

2.
Es handelt sich ja um eine Rente wegen teilweiser Erwerbsunfähigkeit. Es wurde festgestellt, dass er leichte bis mittelschwere Tätigkeiten im Umfang von 3 bis unter 6 Stunden verrichten kann...
Schadet es dann seinem Rentenanspruch, wenn er solche Tätigkeiten einmal die Woche ACHT Stunden ausübt? Würde dann die Erwerbsminderung aberkannt?
Hi cihag und willkommen im Forum,

dies sind prima "Allgemeine Fragen" für den Chat der Deutschen Rentenversicherung.
:icon_smile:

Schau mal hier:

http://www.elo-forum.org/schwerbehi...ratung-chat-deutschen-rentenversicherung.html


.
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#3
Hi...
Ich bin neu hier und freue mich, ein Forum gefunden zu haben, das mir vielleicht helfen kann...

Ich habe eine Frage zum Hinzuverdienst beim Bezug einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung...

Wenn jemand eine solche Rente erhält, wird für diese ja in der Regel eine volle Erwerbsminderungsrente ausbezahlt, wegen Verschlossenheit des Teilzeitarbeitsmarkts...

Jetzt möchte sich der Rentner natürlich noch was dazuverdienen, ohne, dass ihm die Rente gekürzt wird...
Dazu zwei Probleme:

1.
Wieviel darf er arbeiten, ohne dass das "Verschlossensein des Teilzeitarbeitsmarktes" wieder verneint wird? Denn dann hätte er nur noch die Hälfte des Rentenanspruchs...
Ich denke, mit einem 400-Euro-Job wäre er da auf der sicheren Seite... Aber darüber? (Insbesondere eben wie viel Stunden / Woche / Monat...)

2.
Es handelt sich ja um eine Rente wegen teilweiser Erwerbsunfähigkeit. Es wurde festgestellt, dass er leichte bis mittelschwere Tätigkeiten im Umfang von 3 bis unter 6 Stunden verrichten kann...
Schadet es dann seinem Rentenanspruch, wenn er solche Tätigkeiten einmal die Woche ACHT Stunden ausübt? Würde dann die Erwerbsminderung aberkannt?


Die Fragen gehen etwas ins Detail, aber vielleicht hab ich ja Glück und ich finde jemanden, der vielleicht Erfahrungen in diese Richtung gesammelt hat...

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Gruß
Cihag
Wenn der Rentner, der ja nur teilweise erwebsgemindert ist eine Arbeit findet, so ist im selben Moment der Arbeitsmarkt doch nicht mehr verschlossen. Er hat ja Arbeit gefunden. Es wird ihm von der Rente abgezogen, da kannst Du sicher sein.
 

cihag

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Apr 2009
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#4
@ Hottie

"...eine Arbeit findet..."

Genau das brauche ich eben genauer... Was für eine Arbeit... Auch schon bei einem 400 € Job?


@ Muci

Danke, der chat hat geholfen...
Die Beraterin konnte mir sagen, dass ein 400 € Job nicht schadet...
Und wenn man dann EINMAL die Woche ACHT Stunden arbeitet, sei das auch nicht schädlich, könne aber dazu führen, dass der REntenversicherer eine Nachprüfung der LEistungsfähigkeit verlangt...

Problem gelöst. :)
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#5
Ich bin davon immer noch überzeugt, dass Dein Bekannter die 400 Euro angerechnet bekommt. Schädlich wäre es nicht, wenn er nur die halbe Rente ausbezahlt beommen würde. Dann dürfte er bis zu 800 Euro dazu verdienen, ohne das da was abgezogen wird. Aber da Dein Bekannte die volle Rente wegen Arbeitsmarktverschluss ausgezahlt bekommt, werden die Herren/Damen der DRV ihm jeden Cent abziehen, den er dazu verdient.

Beispiel: Er würde bei einer halben Rente 500 Euro bekommen, dann könnt er 800 Euro dazu verdienen=1300 Euro.

Er bekommt aber wegen Arbeitsmarktverschluss 1000 Euro ausgezahlt. Dann sind 500 Euro(die halbe Rente) frei. Von den restlichen 500 Euro werden die 400 Euro aus den Minijob abgezogen, er bekommt also nur noch insgesammt 600 Euro von der DRV. Er ist im ***** gekniffen. 100% sicher bin ich zwar nicht, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Vater Staat was verschenkt. Ich gönne es Deinem Bekannten, dass er alles behalten kann, denke aber das er daneben liegt. Macht euch doch mal in der Beratungsstellen der DRV schlau, oder geht zu einen Wohlfahrtsverband wie z.B. den VDK, die wissen das genau.
 

Wernersensen

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Apr 2011
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#6
Moin,

umfangreiche Informationen zu Hinzuverdienst bei teilweiser Erwerbsminderung kann man hier finden:

Hinzuverdienst bei einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung | sentiso

Zudem sind auf der Seite auch noch weitergehende Informationen zum HInzuverdienst und Hinzuverdienstgrenzen für Rentner allgemein vorhanden. Diese unterscheiden sich nämlich je nach Rentenart und anderen Faktoren.

Es grüßt
Wernersensen
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten