Hinweise und Belehrungen nicht unterschrieben nun Aktenvermerke Jobcenter Kreis Warendorf (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

TimoNRW

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 November 2011
Beiträge
2.436
Bewertungen
452
Sowas muss man mal öffentlich machen

Es geht um die Anlage Hinweis auf Anzeige- und Mitwirkungspflichten

https://www.jobcenter-warendorf.de/willkommen/info-arbeitslosengeld-ii/antragsformulare-arbeitslosengel/


Zuvor gab es schon einen Aktenvermerk. Worauf man gestern nochmal eingeladen hat. Na wenn das nicht Schikane ist dann weiss ich auch nicht


Die Abkürzung v.g.u. konnte die Leistugssachbearbeiterin nichtmal erklären
Eine halbe Stunde hat der ganze Kram gedauert
 

Anhänge:

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
2.519
Bewertungen
6.859
Genau so ist es. Wenn du das unterschreibst kommt das dem Unterschreiben der Belehrungen gleich.
Ob das Bundeseinheitlich ist oder nicht spielt keine Rolle. Maßgebend ist einzig ob es eine
Rechtsgrundlage für eine Unterschrift gibt oder nicht. Da es diese nicht gibt lasse sie im Viereck springen
solange und so oft sie wollen.
 

desmona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 September 2007
Beiträge
1.119
Bewertungen
402
...richtig...so ein Teil ebenfalls nie unterschreiben:icon_evil:

Merke:...es sind nicht deine Akten, sondern die vom JC...da können noch so viele Aktenvermerke drin sein, die müssen sie selber unterschreiben...nicht du!
 

Medra

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juni 2010
Beiträge
85
Bewertungen
8
Da fühlt man sich als LB doch gleich wieder wie ein Versuchskaninchen. Die SB glauben sich auch echt alles herausnehmen zu können.
 
Oben Unten