Hinweis: Tätigkeitsbericht Bundesdatenschutz

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

gila

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.614
Bewertungen
22.966
Anlässlich meines "Affentheaters" mit einem Gutachten des ÄD hier
https://www.elo-forum.org/schwerbeh...ttlungsrelevant-95021/index4.html#post1431846

möchte ich nach Telefonat mit dem BfDI folgenden Part hier gesondert einstellen zur allgemeinen Info:

"Ich erzählte, dass ich hier seit langem auch im Forum aktiv bin, dass es ungeheuer viele ähnlich gelagerte Problematiken
gibt und die Jobcenter hier regelrecht nach Feld-, Wald- und Wiesenmanier verfahren mit Daten,
Schweigepflichtsentbindungen, Gesundheitsfragebögen und auch mit dem, was sie hier unter "Mitwirkungspflicht" verstehen -
bis hin zu Sanktionen deswegen.

Dies ist bekannt, der BfDI ist hier dran mit der BA - wobei mir auch gesagt wurde, dass die BA Nürnberg hier eher
"Noch" JC-freundliche Auffassungen vertritt.

Er empfahl, auch mal die Tätigkeitsberichte des BfDI zu lesen, aktuell der 24. Tätigkeitsbericht von April."

Dieser ist hier zu finden:

Tätigkeitsbericht BfDI

:icon_Info:
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.305
Bewertungen
831
Danke Gila,

Zitat:
Aufsicht über die Jobcenter als gemeinsame Einrichtungen
(12.1.1.1)
Seit dem 1. Januar 2011 ist der Bundesbeauftragte zuständig für die Datenschutzkontrolle bei den Jobcentern. Mit dem Ziel das Datenschutzniveau bei diesen Stellen zu verbessern, begleiten die Beschäftigten des Beauftragten Arbeitskreise, Netzwerke und Dienstbesprechungen der Geschäftsführer oder behördlichen Datenschutzbeauftragten der Jobcenter. Ebenso wichtig sind Eingaben von Bürgerinnen und Bürgern, die dem Beauftragten die Möglichkeit geben, auf individuelle oder strukturelle Probleme hinzuweisen.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.614
Bewertungen
22.966
Hast Du was Anderes erwartet?

Nein, sicher nicht. Ich habe diesbzgl. KEINE "Erwartungshaltung" :icon_twisted:
Gut aber, zu wissen, dass der Datenschutz das auch weiß ... und hier dran gearbeitet wird.

WICHTIG daher auch immer die Rückmeldungen aus dem "Volke" an den Datenschutz.
Eine "Mühe", die sich jedoch irgendwann mal lohnen sollte ...
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.614
Bewertungen
22.966
Danke Gila,

Zitat:
Aufsicht über die Jobcenter als gemeinsame Einrichtungen
(12.1.1.1)
Seit dem 1. Januar 2011 ist der Bundesbeauftragte zuständig für die Datenschutzkontrolle bei den Jobcentern. Mit dem Ziel das Datenschutzniveau bei diesen Stellen zu verbessern, begleiten die Beschäftigten des Beauftragten Arbeitskreise, Netzwerke und Dienstbesprechungen der Geschäftsführer oder behördlichen Datenschutzbeauftragten der Jobcenter. Ebenso wichtig sind Eingaben von Bürgerinnen und Bürgern, die dem Beauftragten die Möglichkeit geben, auf individuelle oder strukturelle Probleme hinzuweisen.

Wichtigster Satz für mich:
Ebenso wichtig sind Eingaben von Bürgerinnen und Bürgern, die dem Beauftragten die Möglichkeit geben, auf
individuelle oder strukturelle Probleme hinzuweisen
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten