Hilfsjob ja oder nein? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
Folgende Stellenausschreibung:

Maschinenbediener Konfektionierung Feste Arzneiformen in Tagsschicht.

Ihre Aufgabe: Im Rahmen Ihrer Tätigkeit sind Sie verantwortlich für die Bedienung der Abfüll- und Verpackungsanlagen
Sie erfassen Betriebsdaten und führen In-Prozess-Kontrollen durch.
Die Dokumentation aller Tätigkeiten rundet Ihr Aufgabengebiet ab

Ihr Profil

Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung
Idealerweise verfügen Sie über Berufserfahrung im Hygiene- und/oder Lebensmittelbereich
Gute PC-Kenntnisse setzen wir voraus. Vorzugsweise haben Sie bereits mit SAP gearbeitet.
Genaues und sauberes Arbeiten ist für Sie selbstverständlich
Verantwortungsbewußtsein, Belastbarkeit und Teamfähigkeit runden Ihr Profil ab.

Ihre Perspektiven

Wenn Sie gerne in einem dynamischen Team arbeiten, flexibel, zuverlässig und einsatzbereit sind, wird Ihnen die Arbeit viel Spaß machen. Bei uns hat Ihr Können Zukunft.

Handelt es sich hier um einen Hilfsjob?

Ich bin von Beruf gelernte Bürokauffrau.
Kann mir jemand helfen, auf diese Stelle eine Bewerbung zu verfassen???
 
E

ExitUser

Gast
Wenn nur die Angabe da ist: In Tagschicht, dann kann man schon davon ausgehen, daß es sich um eine Vollzeitstelle handelt.

Die Arbeit selbst dürfte körperlich nicht so schwer sein.

Zu großen Schreiben habe ich nie Bock gehabt u. immer Mail-Bewerbungen mit paar Zeilen bevorzugt, Unterlagen im Anhang.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
@Reiner Zufall

dass es sich um eine Vollzeitstelle handelt ist mir durchaus bewußt.

Nur steht dabei. Bitte zeigen Sie uns mit Ihrer Bewerbung, dass Sie/der/die Richtige sind.

Und wie begründe ich dies, wenn ich eigentlich einen anderen Beruf habe????

Ist es ausreichend wenn ich so schreibe:

mit Interesse habe ich Ihre Stellenausschreibung auf Ihrer Firmenhomepage gelesen.

Sie suchen eine Mitarbeiterin, die eine abgeschlossene Berufsausbildung nachweisen kann, über perfekte EDV-Kenntnisse verfügt und eine hohe Teamfähigkeit besitzt.

Alle diese Anforderungen erfülle ich bestens.
 
E

ExitUser

Gast
@Reiner Zufall

dass es sich um eine Vollzeitstelle handelt ist mir durchaus bewußt.

Nur steht dabei. Bitte zeigen Sie uns mit Ihrer Bewerbung, dass Sie/der/die Richtige sind.

Und wie begründe ich dies, wenn ich eigentlich einen anderen Beruf habe????

Ist es ausreichend wenn ich so schreibe:

mit Interesse habe ich Ihre Stellenausschreibung auf Ihrer Firmenhomepage gelesen.

Sie suchen eine Mitarbeiterin die eine abgeschlossene Berufsausbildung nachweisen kann, über perfekte EDV-Kenntnisse verfügt und eine hohe Teamfähigkeit besitzt.

Alle diese Anforderungen erfülle ich bestens.
Ja, so würde ich schreiben.

Als Bürokauffrau bist Du doch in der Lage, diese Anlerntätigkeit auszuüben.
Kann man denen mitteilen...
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
Da wäre dann die komplette Bewerbung:

mit Interesse habe ich Ihr Stellenangebot auf den Internetseiten Ihres Unternehmens gelesen. Sie wünschen sich eine Mitarbeiterin die eine abgeschlossene Ausbildung nachweisen kann, über perfekte EDV-Kenntnisse verfügt und eine hohe Teamfähigkeit besitzt. Alle diese Anforderungen erfülle ich bestens.

Bisher arbeitete ich als Sachbearbeiterin im Logistikbereich der Firma Muster.

Mein Aufgabengebiet umfasste die Auftragserfassung per EDV, die Verbuchung des Wareneingangs, die telefonische Annahme und abschließende Weiterbearbeitung von Kundenreklamationen, die Kontrolle der Bestelleingänge am PC und das Erfassen der Transportmittel.

Durch den täglichen Gebrauch bei der Ausübung meiner Arbeit verfüge ich über sehr gute Kenntnisse in MS-Office und sehr gute Erfahrungen mit dem firmeneigenen Warenwirtschaftsprogramm der Firma . Aus diesem Grund ist es für mich kein Problem mich schnell in andere Softwareprogramme einzuarbeiten.

Am Taylorix Institut in Ulm habe ich zudem eine Ausbildung in Datev in den Modulen Anlagen- und Finanzbuchhaltung, Lohn- und Gehaltsabrechnung abgeschlossen.

Zuverlässiges, verantwortungsvolles und gewissenhaftes Arbeiten sind für mich eine Selbstverständlichkeit. Außerdem kann ich Projekte selbstständig und ebenso im Team übernehmen.

Die Chance, bei Ihnen tätig zu sein, werde ich mit hoher Motivation und Einsatzbereitschaft annehmen und freue mich jetzt schon auf ein persönliches Vorstellungsgespräch bei Ihnen. Der Eintritt kann ab sofort erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen


Anlagen

@Reiner Zufall kannst du nochmals drüber lesen. Oder soll ich nur eine Kurzbewerbung schreiben.
 

frankfurterin

Elo-User*in
Mitglied seit
13 August 2011
Beiträge
401
Bewertungen
88
Ist Softwareprogramme nicht doppelt-gemoppelt? Also entweder Programme oder Software?

Ansonsten finde ich es gut. Nur hätte ich hier vielleicht nicht diese sensiblen Daten wie ehemaliger AG usw. genannt.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
Ist Softwareprogramme nicht doppelt-gemoppelt? Also entweder Programme oder Software?

Ansonsten finde ich es gut. Nur hätte ich hier vielleicht nicht diese sensiblen Daten wie ehemaliger AG usw. genannt.
Dieser ehemalige Arbeitgeber existiert ja gar nicht mehr.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.531
Bewertungen
16.483
Dieser ehemalige Arbeitgeber existiert ja gar nicht mehr.
Hallo Lilastern, auch wenn AG nicht mehr vorhanden ist,
denke ich wirst du doch ein Zeugnis bekommen haben und
in deinem Lebenslauf aufführen!

In der Zeit warst du da tätig!

Und somit muss/sollst du das erwähnen!

Gruss Seepferdchen
 

esbe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Dezember 2010
Beiträge
803
Bewertungen
177
Sie wünschen sich eine Mitarbeiterin, (da gehört doch ein Komma hin??) die eine abgeschlossene Ausbildung nachweisen kann, über perfekte EDV-Kenntnisse verfügt und eine hohe Teamfähigkeit besitzt.

Durch den täglichen Gebrauch bei der Ausübung meiner Arbeit verfüge ich über sehr gute Kenntnisse in MS-Office und sehr gute Erfahrungen mit dem firmeneigenen Warenwirtschaftsprogramm der Firma . Aus diesem Grund ist es für mich kein Problem, (da gehört doch ein Komma hin??) mich schnell in andere Softwareprogramme einzuarbeiten.
Ansonsten :icon_klatsch::icon_daumen::icon_klatsch:
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
Ja, klar habe ich ein Zeugnis bekommen. Ich habe ja nur diesen Namen herausgenommen weil eine Userin mich aufmerksam machte.

Das diese Firma nicht mehr existiert, darauf habe ich die andere Userin hingewiesen.

Ich gebe in jeder Bewerbung an, dass ich dort gearbeitet habe.
Und was mein Aufgabengebiet war.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.531
Bewertungen
16.483
Ach so, dann sind alle "Klarheiten" beseitigt!

Das Anschreiben ist doch okay!

Aus Erfahrung weiß ich das die Anschreiben kaum gelesen werden, der erste Blick geht
zum Lebenslauf und auf das Passbild/Geburtsdatum usw.

Stell dir vor da kommen so 200 Bewerbungen und dann alle Anschreiben lesen, nee
dafür ist die Zeit nicht vorhanden!

Es sei den es kam mal was ganz ausgefallenes im Anschreiben, warum nicht, da hebt man gleich von den vielen Mitbewerber sich ab!

Na dann wiedermal Daumendrücken für dich!:icon_daumen:
 
E

ExitUser

Gast
Das darf man nur nicht so 'nem Coach beim Bewerbungstrainig erzählen. Die leben von dem Mist.

Wenn man ein Anschreiben von mehr als einer Seite verfaßt, ist das schon automatisch fast das "Aus".

Ich glaube, bei einer Mail-Bewerbung wird das auch gar nicht erwartet.

Paar freundliche Sätze u. fertig.

Bloß keine Romane schreiben.
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten