• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Hilfe, wohne neben meiner Freundin und bin denunziert worden von meinem Mitbewohner

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Katana

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Sep 2009
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#1
Hallo Ihr lieben !!!

Ich habe folgendes Problem, und brauche dringend Rat.

Ich habe mit einem "Freund" eine WG gegründet, halte mich aber zumeist bei meiner Freundin auf, die neben mir wohnt.
Nun hat mich mein Mitbewohner, Freund will Ich Ihn nicht mehr nennen, zusammen mit der Hausverwalterin bei der Kommune angeschwärzt, Ich hätte ein eheähnliches Verhältnis mit meiner Freundin, da Ich die Wohnung nur für mein Mittagschläfchen, und für Übungseinheiten auf meiner Gitarre nutze.
Meine Sachbearbeiterin hat von denen 2 unterschriebene Erklärungen vorliegen, und sagte in Gegenwart Ihres unmittelbaren Vorgesetzten:" Ich werde Ihnen das Leben so schwer wie möglich machen."
Was kann Ich in diesem Falle tun?
Vorsorglich habe Ich mir einen Termin bei meinem Anwalt für kommende Woche besorgt, und bin bei unseren Dorfsheriffs vorstellig geworden wegen einer Anzeige wegen Verleumdung, jedoch sagte mir der nette Polizist, Ich solle erstmal die Füsse stillhalten und keinerlei Racheakte vornehmen, was Ich auch beabsichtige, und wenn es soweit sein sollte meinen Anwalt hinzu ziehen.

Eine schnelle Antwort wäre von Vorteil, denn Wissen ist bekanntlich Macht, und sichert mir einen Vorsprung vor meinen "Feinden" bei der Kommune, die meiner Meinung nach nur eine Retourkutsche fahren will, weil das Sozialgericht Osnabrück per EV die Sanktionen gegen mich ausgesetzt hat...

Liebe Grüße Katana

P.s.: Die Sanktionen habe Ich erhalten weil Ich mich geweigert habe eine EGV zu unterschreiben. Mit Hilfe meines Anwalts habe Ich dagegen ne EV des SG Osnabrück bekommen, und die hatten auf der Kommune die A.-karte:icon_twisted:
 

Demim

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Sep 2009
Beiträge
796
Gefällt mir
98
#2
AW: Hilfe, wohne neben meiner Freundin und bin denunziert worden von meinem Mitbewohn

Eine Voraussetzung für eine eheähnliche Gemeinschaft ist das gemeinsame Wirtschaften und das gemeinsame Wohnen. Du darfst besuchen wen du möchtest und auch übernachten wo und mit wem du möchtest, es sollte aber nicht der Eindruck entstehen, es wäre dauerhaft dein Lebensmittelpunkt.
Was haben denn der Mitbewohner und die Hausverwaltung von der Aktion?
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
#3
AW: Hilfe, wohne neben meiner Freundin und bin denunziert worden von meinem Mitbewohn

Woher weisst du das dein EXfreund das war und die Hausverwaltung.
Ich kann mir vorstellen, das die Hausverwaltung das eigentlich schon mal gar nicht wissen kann.

Hat dein ExFreund einen Grund dafür? Eifersucht?

Ich wüdre eine Anzeige, daraus bauen wollen.
Auch wenn die nicht viel bringt, das erzählt macht auch Dampf,
vor allem der Hausverwaltung, die kannst du schonmal schnell loswerden, wenns klappt.

volker
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#4
AW: Hilfe, wohne neben meiner Freundin und bin denunziert worden von meinem Mitbewohn

Hallo Ihr lieben !!!

Ich habe folgendes Problem, und brauche dringend Rat.

Ich habe mit einem "Freund" eine WG gegründet, halte mich aber zumeist bei meiner Freundin auf, die neben mir wohnt.

ist aber net dein Lebensmittelpunkt, gel ?

Nun hat mich mein Mitbewohner, Freund will Ich Ihn nicht mehr nennen, zusammen mit der Hausverwalterin bei der Kommune angeschwärzt,

stimmt, wer so einen Freund hat, braucht keine Feinde !


Ich hätte ein eheähnliches Verhältnis mit meiner Freundin,
wie mein Vorgänger schon schrieb, du wohnst doch mit ihr garnet zusammen.

da Ich die Wohnung nur für mein Mittagschläfchen, und für Übungseinheiten auf meiner Gitarre nutze.

Na ist doch schon mal perfekt, dein Mitbewohner bestätigt dir damit doch, das du täglich in deinen 4 Wänden bist


Meine Sachbearbeiterin hat von denen 2 unterschriebene Erklärungen vorliegen, und sagte in Gegenwart Ihres unmittelbaren Vorgesetzten:" Ich werde Ihnen das Leben so schwer wie möglich machen."

Alles leere Versprechungen, denn sie kann dir gar nichts. Du bist doch net Ortsabwesend, du leerst jeden Tag deinen Briefkasten, du bist jeden Tag in deiner Wohnung, zum Mittagsschlaf und Gitarre üben, hast ja deinen Denunzianten als Zeuge, lach :icon_smile:


Was kann Ich in diesem Falle tun?

Nichts weiter, abwarten und Tee trinken, :icon_party:

Vorsorglich habe Ich mir einen Termin bei meinem Anwalt für kommende Woche besorgt,

war ne gute Idee

und bin bei unseren Dorfsheriffs vorstellig geworden wegen einer Anzeige wegen Verleumdung, jedoch sagte mir der nette Polizist, Ich solle erstmal die Füsse stillhalten und keinerlei Racheakte vornehmen, was Ich auch beabsichtige, und wenn es soweit sein sollte meinen Anwalt hinzu ziehen.

Naja, ich würd meinen Kumpel auf jeden Fall anzeigen wegen Verleundung... die Verräters.... hat nix anderes verdient...meine Meinung :icon_smile:

Eine schnelle Antwort wäre von Vorteil, denn Wissen ist bekanntlich Macht, und sichert mir einen Vorsprung vor meinen "Feinden" bei der Kommune, die meiner Meinung nach nur eine Retourkutsche fahren will, weil das Sozialgericht Osnabrück per EV die Sanktionen gegen mich ausgesetzt hat...

Liebe Grüße Katana

P.s.: Die Sanktionen habe Ich erhalten weil Ich mich geweigert habe eine EGV zu unterschreiben. Mit Hilfe meines Anwalts habe Ich dagegen ne EV des SG Osnabrück bekommen, und die hatten auf der Kommune die A.-karte:icon_twisted:
Liebe Grüsse Ela
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#5
AW: Hilfe, wohne neben meiner Freundin und bin denunziert worden von meinem Mitbewohn

Ist der WG-Bewohner scharf auf deine Bekannte? Oder auf die gesamte Wohnung, die jetzt noch WG ist - wer ist denn dort Hauptmieter?

Mario Nette
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#6
AW: Hilfe, wohne neben meiner Freundin und bin denunziert worden von meinem Mitbewohn

Hausverwaltung?
Was hätte die als Vorteil wenn Du eine eäG mit der Nachbarin hast?

Die Drohung der ARGE sollte zumindest aktenkundig werden. Später kann man das dann ausbeuten.
 

nemesiz

Elo-User/in
Mitglied seit
17 Apr 2007
Beiträge
622
Gefällt mir
41
#7
AW: Hilfe, wohne neben meiner Freundin und bin denunziert worden von meinem Mitbewohn

Eine Voraussetzung für eine eheähnliche Gemeinschaft ist das gemeinsame Wirtschaften und das gemeinsame Wohnen.
Moment, meines Wissens ist nichtmal das gemeinsame Wohnen hier ein Grund, ein eheähnliche Gemeinschaft existiert nur wenn man gemeinsam Wirtschaftet, Gott sei dank sehen das die Rechtssprecher noch immer so, nur leider das Amt nicht aber denen kann man ja Nachhilfe erteilen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten