• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

HILFE - Wie lange wartet man auf Geld vom Jobcenter

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

curry

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Mrz 2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen,
wer hat Erfahrungen mit dem Jobcenter Stgt.-Mitte, Christophstr.?
Ich wollte ein Vorabgespräch, bevor ich den Antrag stellen wollte, das war aber nicht möglich.

Als ich im Februar gekündigt wurde, habe ich mich sofort arbeitslos gemeldet. Dort fragte ich in der Leistungabteilung, wo ich Alg II beantragen kann. Mir wurde mitgeteilt, dass ich damit warten müsste, bis ich mein Bescheid habe. Da ich aber nur Teilzeit gearbeitet habe, wusste ich ca. was ich an Arbeitslostengeld bekommen würde, und das ist definitiv zu wenig für mein Kind und mich.
Am 15.3. nach Erhalt meines Bescheides, meldete ich mich beim Jobcenter, dort erfuhr ich, dass ich erst ab diesem Tag Anspruch auf Alg II hätte. Wer ist nun wegen der Falschinformation zur Verantwortung zu ziehen?

Seit dem war ich schon drei mal beim Jobcenter und habe die jeweiligen Unterlagen, und immer wieder die neuen Forderungen, abgegeben.

Wie sieht es eigentlich damit aus, dass der Vermieter nicht genannt werden muss. Wie soll das gehen, wenn das Amt den Mietvertrag und alle Kontoauszüge kopiert. Ich habe mehrmals angeboten, meine Kontoauszüge vorzulegen, da ich diese nicht kopiert haben wollte. War leider auch nicht möglich.

Nun habe ich bis heute kein Geld bekommen, aber viele Forderungen vom Amt. Mein Konto ist extrem überzogen, so dass ich Angst habe, dass die nächste Miete nicht überwiesen werden kann. Habe bereits Schulden bei meinen Freunden gemacht.
Nun will die gute Beamtin von mir erklärt habe, warum ich Gutschriften von 2 Läden bekommen habe. Soll ich das Ernst nehmen? Ich ärgere mich wahnsinnig, da dies Gutschriften, vor meiner Arbeitslosigkeit waren, da ich gekaufte Ware wieder zurück gebracht habe.

Außerdem soll ich Rückverkaufswerte von der Ausbildungsbversicherung meiner Tochter beibringen. Ist es nicht so, dass ein Kind ein Freibetrag bis 11.000 € hat?

Soll ich Stress machen, oder bekomme ich dadurch noch mehr Probleme? Am liebsten würde ich hingehen und auf alles verzichten, aber ich brauche das Geld.

Bitte um schnelle Hilfe

Danke Curry
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#2
Curry

den Antrag gibts hier unter Downloads,ausfüllen und schnellstens abschicken
(per Einschreiben zur Sicherheit) denn bezahlt wird "erst ab Antrags Eingang".

Für Deine weitere Problematik empfehle ich Dir dringend juristischen Rat einzuholen scheint doch sehr kompliziert zu sein.

Als Gewerkschafts MG geniesst Du kostenlosen Rechtsschutz,oder hier sehr preiswert:
www.vdk.de oder frage mal hier: www.ruediger-v.de

Auf gehts und alles Gute
 

curry

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Mrz 2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#4
Heike,
ich danke Ihnen, aber auf diesen Seiten war ich schon. Ich brauche ganz konkrete Hilfe auf meine Fragen.

LG
 

Papa_Studi

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Apr 2007
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#6
curry sagte :
Wie sieht es eigentlich damit aus, dass der Vermieter nicht genannt werden muss. Wie soll das gehen, wenn das Amt den Mietvertrag und alle Kontoauszüge kopiert. Ich habe mehrmals angeboten, meine Kontoauszüge vorzulegen, da ich diese nicht kopiert haben wollte. War leider auch nicht möglich.
Meines Wissens ist da nicht viel zu machen. Allenfalls Ausgaben auf Kontoauszügen schwärzen (nicht die Beträge und auch nicht die Einnahmen!).
curry sagte :
Nun will die gute Beamtin von mir erklärt habe, warum ich Gutschriften von 2 Läden bekommen habe. Soll ich das Ernst nehmen? Ich ärgere mich wahnsinnig, da dies Gutschriften, vor meiner Arbeitslosigkeit waren, da ich gekaufte Ware wieder zurück gebracht habe.
Sind die Gutschriften vor der Antragstellung geflossen, fallen Sie unter Vermögen, und dürften somit in deiner schwierigen Lage kaum mit Leistungen verrechnet werden können. Auskunft darüber zu erteilen fällt wohl unter deine "Mitwirkungspflicht".
curry sagte :
Außerdem soll ich Rückverkaufswerte von der Ausbildungsbversicherung meiner Tochter beibringen. Ist es nicht so, dass ein Kind ein Freibetrag bis 11.000 € hat?
Der Vermögensfreibetrag (Grundfreibetrag) für minderjährige Kinder beträgt € 3100,-. Für alle anderen € 150,- pro Lebensjahr, mindestens € 3100,- aber maximal € 9750,-.

Ist sich deine Sachbearbeiterin über deine Situation im Klaren? Hat sie Grund zur Annahme, Du würdest deine Kontoauszüge fälschen? Ich verstehe diesen Menschenschlag immer noch nicht... Ich empfehle auch dringend kompetenten Rat vom Fachmann einzuholen. Das geht auch über Beratungshilfe.

Lieben Gruß und viel Kraft,

Studipaps
...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten