Hilfe was soll ich tun??? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

fcmlars

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2011
Beiträge
24
Bewertungen
0
Vorausgegangen ist eine Nebenkostenabrechnung von ca. 1000€ die ich bei JC eingereicht hab.

Heute kam ein Schreiben welches ich hier mal kurz zusammenfasse.

Aufforderung zur Mitwirkung für den Bezug von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts

Folgende Unterlagen werden noch benütigt:

Anbei erhalten Sie die Belehrung-Unwirtschaftliches Verhalten in doddelter Ausführung.

Bitte beide Exemplare unterschreiben und eins zurücksenden.

Hab ich bis zum genannten Termin nicht reagiert,können die Geldleistungen ganz eingestellt werde.

Dann das Zusatzblatt

Belehrung-Unwirtschaftliches Verhalten

Frau...

gemäß § 22 Abs. 1 SGB 2 werdern die Aufwendungen zu den Kosten der Unterkunft und Heizung,die einen angemessenen Umfang übersteigen,solange als Bedarf anerkannt,als es dem Leistungsberechtigten nicht möglich oder nicht zuzumuten ist,diese Aufforderungen zu senken.

Unter unwirtschaftlichen Verhalten ist ein Verhalten zu verstehen,dass einer vernünftigen Wirtschaftsweise in Bezug auf den Lebensunterhalt widerspricht.

In Ihrem konkreten Fall belehre ich Sie,dass Kosten für Heizung unwirtschaftlich hoch sind.Ich weise darauf hin,dass eine weitere Nichtbeachtung dieser Hinweise zu einer verminderten Anerkennung der Leistungen für Unterkunft und Heizung führen kann.


Was bedeutet dieses Schreiben für mich,soll ich unterschreiben?
Werden meine Nebenkosten übernommen?

(schreibe das hier für eine Freundin rein)
 
G

gast_

Gast


Anbei erhalten Sie die Belehrung-Unwirtschaftliches Verhalten in doddelter Ausführung.

Bitte beide Exemplare unterschreiben und eins zurücksenden.

Nicht unterschreiben!

Versuch uns mal zu erklären, warum ihre Nebenkostenabrechnung deiner Meinung nach nicht unwirtschaftlich hoch ist, warum du denkst, daß sie keine Energie verschwendet hat.

Dann können wir dir bei der Beantwortung helfen.

Hohe Heizkosten können ja vielerlei Ursachen haben...gebäudebedingt, erhöhter Wärmebedarf, zu niedrig angesetzt usw
 
E

ExitUser

Gast
@ fcmlars , wie setzt sich denn deine Betriebskostenabrechnung zusammen ?

Hast du den Vermieter schon darum gebeten diese zu überprüfen ?

Haben sich die Lebensumstände geändert ?

1000,00 € : 12 Monate = 83,33 € = Mehrverbrauch in einem Monat ist eher unwahrscheinlich .

Wie sah denn die letztjährige Abrechnung aus ?

Ohne Antworten hierzu kann man dir hier nicht weiterhelfen . :icon_kinn:

@ Kiwi = Hohe Heizkosten können ja vielerlei Ursachen haben...*gebäudebedingt, **erhöhter Wärmebedarf, ***zu niedrig angesetzt
* Alte Fenster , die weiterhin vergammeln .
** würde ca 30% Mehrbedarf bedeuten .
*** Mehrkosten durch Preissteigerung der Energiekosten sollte hier der Vermieter schon eingepflegt haben .
 
G

gast_

Gast
gebäudebedingt... sind nicht nur Fenster...und was Vermieter nicht alles sollten! :biggrin:
 

Dirkus

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
9 Juli 2012
Beiträge
175
Bewertungen
54
Grrrrrr - "kurz zusammengefasst"

Mir krallen die Finger! Was will/soll man damit anfangen???

Scan das und lade es hoch!

Ich hatte einen Verkehrsunfall! Also drei links einer rechts und naja- aber nur ganz grob! war nicht viel - aber irgendwie - also - naja ich meine es hat?! Aber so doll war es nicht - glaube ich. Ich war, meine ich - .........

HILFE!

Danke, nächster

-----------------------------

Lade doch hoch und schreibe konkret was Du sucht/möchtest.

So kann man nicht helfen, sorry
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Für mich ist es klar was sie möchte. Soll sie die Belehrung unterschreiben oder nicht?
Es ist aber trotzdem wichtig zu wissen, wie hoch sind die monatlichen Heizkostenzahlungen, ist das eine Wohnung, die man nur sehr schwer warm bekommt. Womit wird geheizt? Ich denke da an Kostenerhöhungen des Energieversorgers. Und waren dieHeizkosten in den vergangenen Jahren auch so hoch? Ist sie da neu eingezogen?
 
G

gast_

Gast
Für mich ist es klar was sie möchte. Soll sie die Belehrung unterschreiben oder nicht?
Ist für mich auch klar.

Ich würde sie nicht unterschreiben, sondern mit einem Schreiben antworten.

Aber was man schreiben müßte: Dazu fehlen Infos von ihr/ihm.
 

fcmlars

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2011
Beiträge
24
Bewertungen
0
jetzt kam der nächste Brief

Ihren Antrag wird nur teilweise stattgegeben Höhe 586,22€

Die Betriebskostenabrechnung der ... vom 17.10.12 weist eine Nachzahlung von 951,50€ aus.

Für den Zeitraum vom 01.01.11-31.12.11 hätten folgende Vorrauszahlungen geleistet werden müssen:

Hk:1298,64€
Bk:1498,80€

Laut Abrechnung wurden folgende Vorauszahlungen geleistet:

Hk:1183,64€
Bk:1249,00€

Ihre tatsächlich entstandenen Kosten liegen bei:

Hk:2270,56€
Bk:1113.10€
So errechnet sich eine Nachzahlung von 586,22€

Dieser Betrag wird an dem Vermieter gezahlt.

Bei der Prüfung viel auf das für den Zeitraum Januar/Februar nur 100,96€ berechnet wurden.Vom Jobcenter wurden monatlich für den Zeitraum 01/11-02/12 386,50€ an die Wohnungsgenossenschaft [Name geändert] überwiesen.Die Differenz war von Ihnen zu leisten


im letzten Absatz ging es um den Vermieter vor dem Eigentümerwechsel.Dieser hat aber schriftlich auf die Summe verzichtet.Wohne dort seit 2009.



 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055

Hk:1298,64€
Bk:1498,80€

Laut Abrechnung wurden folgende Vorauszahlungen geleistet:

Hk:1183,64€
Bk:1249,00€
Woher kommt da die Differenz?
Es hätten monatlich gezahlt werden müssen:
108,22€ HK
124,90 BK
gezahlt wurde aber nur.
98,64€HK
104,08€BK
Macht eine Differenz von
115€HK
249,8€BK
sind 499,6€ die da laut deren Rechnung nicht gezahlt wurden.

Plus die 586,22€ dürfte das wohl der nachgeforderte Wert sein.
Bitte kläre das mal.

Vom Jobcenter wurden monatlich für den Zeitraum 01/11-02/12 386,50€ an die Wohnungsgenossenschaft [Name geändert] überwiesen.Die Differenz war von Ihnen zu leisten

im letzten Absatz ging es um den Vermieter vor dem Eigentümerwechsel.Dieser hat aber schriftlich auf die Summe verzichtet.Wohne dort seit 2009.
Und das JC weiß davon? Das JC hat also mehr gezahlt, als es musste?
 

fcmlars

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2011
Beiträge
24
Bewertungen
0
wie kann ich hier was hochladen-hab das Schreiben jetzt bekommen und eingescannt
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Wenn du runterscrollst, unters Eingabefeld, unter Antworten-Button, bei Dateien anhängen auf den Button Anhänge verwalten klicken. Da kannst du dann Dateien hochladen.
 
Oben Unten