• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

HILFE von 200€ für 3 leute leben

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

gizmo08111980

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2006
Beiträge
93
Gefällt mir
0
#1
Hallo
wie soll das nur gehen haben nach fixkosten nur noch 200,-€ zum leben.

Geschichte

Ich 26J. lebe mit meinem Sohn 2j. in Nürnberg, mein Freund 28j.wurde verhaftet (Illigaler aufenthalt in Deutschland) und unter der Voraussetzung freigelassen das er sich bei mir in der wohnung anmeldet und sich 2 mal in der woche bei der wache meldet.
Beim Einwohnermeldeamt bei mir angemeldet nun Zieht ARGE seinen Mietanteil und mein Mehrbedarf als Alleinerziehende (verständlich) ab. Aber er Bekommt mangels einer Arbeitserlaubnis keine Leistungen und kann daher auch nicht Arbeiten gehen und kann mir daher auch den fehlenden Mietanteil nicht geben so das wir nur noch 200 euro im monat haben.

HILFE HILFE

BA gab mit eine nummer von der Geschätsleitung die mir evtl weiterhelfen kann aber die Frau ist unerreichbar trotz 2 maliger Mailbox nachrichten von mir mit der Bitte mich zurückzurufen nun schreibt einer von der BA eine mail an sie mit der hoffnung das sie darauf reagiert.

Bescheid liegt jetzt schon beim RA und wird von dem auch wiederspruch eingelegt.

aber habt ihr evtl. noch IDEEN die uns weiterhelfen könnten.

bin dankbar für jede IDEE.

gruss sabrina
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
die Idee die ich hätte, würde Dir nicht gefallen, aber denk mal genau nach, wahrscheinlich kommst Du dann auch auf eine weitere Möglichkeit
 

catwoman666666

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Apr 2007
Beiträge
1.641
Gefällt mir
153
#4
Denk an dich und vor allem an dein Kind (Propleme schafft man sich vom Hals, auch wenn es hart klingt).
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#6
Ist das eine ernsthafte Beziehung oder jemand der sich durch Dich (Sprichwort Ehe..)ausrechnet ein Bleiberecht zu erhalten und evtl sogar ganz kaltblütige Interessen hat?

Ich meine, das muss nicht so sein, aber immerhin wäre es absolut nicht der erste Fall. Sprichwort "Bezness" .. http://www.1001geschichte.de/forum/forum.asp?FORUM_ID=4

Wenn es wirklich eine tragfähige Beziehung ist dann käme ja noch die Heirat in Frage.

Ansonsten wende Dich doch mal an eine Flüchtlingshilfsorganisation. Hier in München gibts den Bayrischen Flüchtlingsrat, die auch Beratung machen. Evtl können die Dir zu einer Adresse für Beratung in Deiner Nähe verhelfen.
 

Arwen

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
1.653
Gefällt mir
1
#8
Weil "Liebe blind macht"? MUSS aber nicht...
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#9
nein, aber kann, sollte man immer im Hinterkopf haben:icon_psst:
 

gizmo08111980

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2006
Beiträge
93
Gefällt mir
0
#11
also wir kennen uns jetzt seit 13 jahren und sind richtig verliebt er will meinen sohn auch adoptieren heiraten wollen wir so und so aber ich bin noch im scheidungsverfahren von meiner alten ehe

habe so eine flüchtlingsadresse bekommen aber die erreicht man so schlecht bleibe aber am ball auch von der arge habe ich einen nummer von der geschäftsführung bekommen aber da kam noch kein feedback von der.

mal guggen was da noch kommt

aber wir bleiben aufjedenfall zusammen weil so eine liebe über 13 jahren auch wenn wir uns nicht gesehen haben gibs nicht oft.
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#12
Also nach 13 Jahren meine ich auch daß das ernsthaft ist :)

Wünsch Dir daß Du bald die Scheidung durch hast.

Grüssle,

Petra
 

gizmo08111980

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2006
Beiträge
93
Gefällt mir
0
#14
ja ich war 14 jahre alt als ich ihn kennengelernt habe (JUGENDLIEBE)


gestern habe ich mit der geschäftsführung von der arge nürnberg telefoniert und die hat sich mit einem teamleiter besprochen und die beiden sind der meinung das mein lebensgefährte zumindestens sozialgeld bekommen muss die geschäftsführung hat dann bei meiner leistungsabteilung angerufen und nachgefragt wieso das sie nicht gemacht hat und die nur das wusste ich ja net dann müssen wir das noch mal prüfen ob er anspruch hätte nun heist es wieder warten weitere ergebnisse schreib ich euch.

Meine Scheidung ist in dem level das ich diesen bescheuerten versorgungsausgleich (rentenversicherung) machen muss und zum ausfüllen braucht man mal wieder hilfe das man da durchblickt grins wie immer halt.
erst wenn das gericht diesen ausgleich haben bekomme ich einen termin zu verhandlung.

grüsse sabrina
 

gizmo08111980

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2006
Beiträge
93
Gefällt mir
0
#15
Weitere Ergebnisse

Geschäftsführung der ARGE nürnberg teilte mit das ich wiederspruch und eilantrag beim sozialgericht einreichen soll und dann wird geprüft ob mein lebensgefährte nicht anspruch auf sozialgeld hat.

Problem an der ganzen sache ist sagt sie das er keine aufenthaltserlaubnis hat und des wegen illigal hier ist und deswegen ja keinen leistungsanspurch hat aber trotzdem wird er mir angerechtet bei den Unterkunftskosten was ihr aber keiner sagen konnte wieso das so bei uns ist im normal fall ist es zwar richtig aber nur wenn er einkommen oder leistungsanspruch hätte was bei uns ja nicht der fall ist drum muss es bei gericht genau auf unseren fall geprüft werden und nicht so null acht fünfzehn wie bei der ARGE.

halte euch auf den laufenden.
 

gizmo08111980

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2006
Beiträge
93
Gefällt mir
0
#16
Heute habe ich von meinem Anwalt beide schreiben bekommen
1. Wiederspruch bei der ARGE
2. Antrag auf einstweilige Verfügung gegenüber der ARGE

Nun bin ich mal gespannt wie lange es dauert bis ich und mein Anwalt antwort bekommen.

Finanziell habe ich Prozesskostenbeihilfe beantragt und muss mir vom Amtsgericht einen Beratungsschein ausstellen lassen wo ich dann beim Anwalt nur 10 euro zahlen muss.

Weitere INFOS kommen.
 

gizmo08111980

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2006
Beiträge
93
Gefällt mir
0
#17
Hallo

Also Arge hat einen Neuen Bescheid an meinen RA geschickt das jetzt mein Lebenspartner mit in die BG aufgenommen worden ist aber in den Berechnungsbogen überall NULL drinsteht aber mir wird immer noch der Mehrbedarf und den Mietanteil abgezogen

Laut § 7 Abs 2 Satz 1 Leistungen nach diesem Buch erhalten Personen, die
1. das 15. Lebensjahr vollendet und das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet haben,
2. erwerbsfähig sind,
3. hilfebedürftig sind und
4. ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben

und

§ 8 Abs. 2 Im Sinne von Absatz 1 können Ausländer nur erwerbstätig sein, wenn ihnen die Aufnahme einer Beschäftigung erlaubt ist oder erlaubt werden könnte.
ist es so rechtsmässig.

Sorzialgricht verlangte jetzt eine VOLLMACHT von mir für meinen RA das wurde am 17.8. hingeschickt da muss ich jetzt noch abwarten ich gebe mich aufkeinen fall geschlagen.

ES KANN JA NET DER SINN SEIN DAS WENN MEIN LEBENSPARTNER VOM GERICHT AUS SICH HIER ANMELDEN MUSS DAS MIR DANN 300 EURO VON DER ARGE ABGEZOGEN WIRD.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten