HILFE. Umzug andere Stadt STudentin/ALGII

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

kalle

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juli 2005
Beiträge
1.491
Bewertungen
13
Hallo
heute brauche ich einmal eine dringende argumentationshilfe. Bin heute leider gesundheitlich nicht so gut drauf um selber zu suchen . :oops:

Der Fall:
Meine Tochter war bis Dez.05 im Alg II Bezug. Seit dem Studentin mit Bafög. Ihr Lebenspartner bezieht derzeit noch ALG II . Mit dem Sachbearbeiter war abgeklärt, das der Umzug von Lübeck nach Potsdam (Studienort) von Arge bezahlt wird. Schwiegersohn junior sucht dort Lehrstelle. Aufgrund des Umzuges konnte er hier ja nicht suchen.
Nun ist Sachbearbeiter längerfristig krank geworden. Der neue Sachbearbeiter will nun nichts davon wissen. Umzug will er nur bezahlen, wenn Schwiegersohn ne Lehrstelle oder ne Arbeit gefunden hat. Die kann er aber erst wirklich finden, wenn er vor Ort ist. Nun will die Vermieterin in Potsda ne Bescheinigung über Umzugn und Mietkosten haben. Sachbearbeiter weigert sich. Ohne Wohnung kein Umzug = kein Studium=keine Lehrstelle?
Was kann ich machen?
MUss wohl morgen da mal aufschlagen.

Für hilfreiche schnelle ANtworten wäre ich dankbar.

Viele Grüße aus Meck-Pomm
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.305
Bewertungen
831
hm Kalle

das schaut gar nicht gut aus ohne schriftl. Beweis/Zusage.

Habt Ihr wenigstens ein Gedächtnisprotokoll gefertigt und den Namen des früheren SB bzw. waren Zeugen dabei ?

Sonst sehe ich nur den Weg über ne Klage.

Toi Toi.
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.599
Bewertungen
4.380
man darf sich auch auf eine mündliche Zusage berufen, insbesondere, wenn die beiden zusammen bei der ARGE waren.
Also die Zusage des SBs, mit Datum, Uhrzeit und Name aufschreiben und das ganze als Antrag schreiben. Frist von 14 Tagen setzen. Wenn sich nichts tut und es wird eilig, dann einstweilige Anordnung. Hast ja schon jetzt was Erfahrung darin.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten