• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Hilfe meine Tochter zieht aus!Ich SB 80%+G muß Sie zurückziehen bei Arbeitslosigkeit?

aliceast

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Sep 2010
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#1
Hallo Ihr Forummitglieder,
folgende Frage bewegt mich ständig.Meine Tochter hat Ihren Facharbeiter geschafft ,wurde vom Betrieb übernommen und zieht nun in eine eigene Wohnung um Ihr Gehalt für sich zu behalten was ja wiederum richtig und für Ihre Selbstständigkeit wichtig ist.
Ich (50 J.)bin zu 80 % +G schwerbehindert ,verheiratet.Meine Frau hat einen Job und meine EU Rente liegt seit Monaten am Sozialgericht deshalb ALG 2.
Nun zieht meine Tochter aus und die Sachbearbeiterin sagt das Ich meine Tochter bei Arbeitslosigkeit bis zum 25.Lebensjahr wieder aufnehmen muss obwohl Sie ja einen festen Job + Wohnung hat.
Nun gibt es bei uns ein großes Problem durch meine Krankheiten schlafen wir schon 4 Jahre getrennt (meine Frau im Wohnzimmer) und möchten das Kinderzimmer als 2.Schlafzimmer für mich nutzen.Kann man da eine Möglichkeit finden das mir dieses Zimmer oder mehr qm zu stehen ohne das das Kind zurück muß?
Ich kann meiner Frau das auch nicht mehr zumuten.
Hilft ein Gutachten vom Hausarzt ?
Derzeit bewohnen wir eine 3 Zimmer Wohnung von 75 qm.

Wer kann mir da mal helfen oder mir § nennen?

Vielen Dank für Eure Hilfe
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Ast
:icon_sad:
 

Couchhartzer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
30 Aug 2007
Beiträge
5.228
Gefällt mir
8.310
#2
AW: Hilfe meine Tochter zieht aus!Ich SB 80%+G muß Sie zurückziehen bei Arbeitslosigk

Nun zieht meine Tochter aus und die Sachbearbeiterin sagt das Ich meine Tochter bei Arbeitslosigkeit bis zum 25.Lebensjahr wieder aufnehmen muss obwohl Sie ja einen festen Job + Wohnung hat.
Wenn deine (eure) Tochter volljährig ist, genug eigenes Einkommen aus ihrem erlernten Job hat um ihren Lebensunterhalt und ihre Wohnkosten komplett alleine zu tragen, ohne dass sie dazu selber noch zusätzlich Leistungen nach dem SGB II beantragen oder beziehen muss, dann hat der SB rein gar nichts zu melden, oder irgendwie darüber zu befinden, ob sie ausziehen darf.
So ist schlichtweg die gesetzliche Lage, denn es wäre ja wohl noch schöner, wenn irgendein anmaßender SB jetzt darüber zu befinden hätte, was Menschen machen dürfen die gar nicht auf die SGB II-Leistungen angewiesen sind.

Sollte allerdings deine (eure) Tochter noch zusätzliche Leistungen aus dem SGB II brauchen und beantragen wollen, dann kann der SB tatsächlich fordern, dass sie solange bei euch weiter wohnt, bis sie entweder genug eigenes Einkommen verdient und ohne Leistungen nach dem SGB II auskommt, oder aber bis sie das 25-te Lebensjahr vollendet hat.

Wie sich das verhält wenn sie später erst arbeitslos wird, das hängt allerdings von verschiedene Faktoren ab, die sich ja erst nach einem vorherigen Ausziehen und nach dem Bewohnen einer eigenen Wohnung deiner (eurer) Tochter für euch wie auch für sie selber ergeben können.
Das kann der SB also jetzt noch nicht einmal ansatzweise einschätzen (es sei denn er übt einen Nebenberuf eines staatlich anerkannt diplomierten Hellsehers aus - was wohl unglaubwürdig sein dürfte).
 

optimistin

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Dez 2008
Beiträge
1.575
Gefällt mir
304
#3
AW: Hilfe meine Tochter zieht aus!Ich SB 80%+G muß Sie zurückziehen bei Arbeitslosigk

Nun zieht meine Tochter aus und die Sachbearbeiterin sagt das Ich meine Tochter bei Arbeitslosigkeit bis zum 25.Lebensjahr wieder aufnehmen muss
auch da muss Deine Tochter nicht zurückziehen. Das ist Quatsch, was die Dir erzählen, hätten die SB gern, ist aber nicht.

Nun gibt es bei uns ein großes Problem durch meine Krankheiten schlafen wir schon 4 Jahre getrennt (meine Frau im Wohnzimmer) und möchten das Kinderzimmer als 2.Schlafzimmer für mich nutzen.Kann man da eine Möglichkeit finden das mir dieses Zimmer oder mehr qm zu stehen ohne das das Kind zurück muß?
Ich kann meiner Frau das auch nicht mehr zumuten.
Hilft ein Gutachten vom Hausarzt ?
Du hast doch sicher einen Facharzt? mit Hausarzt und Facharzt reden, das Du ein Zimmer für Dich brauchst, die Zustände schildern.
Schon im Vorfeld nur kundig machen.

Das Amt fordert Euch zu einer Kostensenkung auf, wenn diese SB meinen Eure Miete ist zu hoch. Nach Auszug der Tochter Veränderungsmitteilung ausfüllen und mit Abgabebestätigung abgeben. Nicht vorher mit denen darüber reden Und den Rest geduldig warten.
Du kannst ja schon mal das Kinderzimmer zum schlafen für Deine Frau herrichten.
 

catwoman666666

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Apr 2007
Beiträge
1.641
Gefällt mir
153
#4
AW: Hilfe meine Tochter zieht aus!Ich SB 80%+G muß Sie zurückziehen bei Arbeitslosigk

Nein, das Töchterchen kann nicht mehr auf die elterliche Wohnung verwiesen werden, sollte sie arbeitslos werden. Ihr würde dann auch erst mal ALG 1 zustehen, sofern sie die Wartezeit erfüllt. Davon gehe ich jetzt einfach mal aus, wenn sie den Facharbeiter in der Tasche hat, wird sie schon einige Zeit erwerbstätig sein.

Eure Wohnung könnte jetzt aber nicht mehr den Angemessenheitskriterien des Jobcenters entsprechen, so daß ihr aufgefordert werdet, euch eine kleinere Wohnung zu suchen. Die unangemessenen Kosten der Unterkunft müssen aber erst mal voll übernommen werden.
 

optimistin

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Dez 2008
Beiträge
1.575
Gefällt mir
304
#5
AW: Hilfe meine Tochter zieht aus!Ich SB 80%+G muß Sie zurückziehen bei Arbeitslosigk

Wie sich das verhält wenn sie später erst arbeitslos wird, das hängt allerdings von verschiedene Faktoren ab, die sich ja erst nach einem vorherigen Ausziehen und nach dem Bewohnen einer eigenen Wohnung deiner (eurer) Tochter für euch wie auch für sie selber ergeben können.
Das kann der SB also jetzt noch nicht einmal ansatzweise einschätzen (es sei denn er übt einen Nebenberuf eines staatlich anerkannt diplomierten Hellsehers aus - was wohl unglaubwürdig sein dürfte).
Von was für Faktoren soll das abhängen, das die Tochter wieder zurückziehen muss? :icon_kinn:
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Gefällt mir
6.484
#6
AW: Hilfe meine Tochter zieht aus!Ich SB 80%+G muß Sie zurückziehen bei Arbeitslosigk

Nun zieht meine Tochter aus und die Sachbearbeiterin sagt
:icon_sad:
Was die sagt soll sie dir mal schriftlich geben - das wird sie nicht tun, weil du sie dann dran kriegen könntest... wer ausgezogen ist muß NICHT zurück!

Hilft ein Gutachten vom Hausarzt ?
Wenn ihr aus gesundheitlichen Gründen mehr Platz braucht - versuchen!

Notfalls einklagen! Wenn eine Aufforderung zur Kostensenkung kommt dann frag mal wieder nach, da können wir sicher mit Tips helfen.
 
E

ExitUser

Gast
#7
AW: Hilfe meine Tochter zieht aus!Ich SB 80%+G muß Sie zurückziehen bei Arbeitslosigk

Hallo Ihr Forummitglieder,
folgende Frage bewegt mich ständig.Meine Tochter hat Ihren Facharbeiter geschafft ,wurde vom Betrieb übernommen und zieht nun in eine eigene Wohnung um Ihr Gehalt für sich zu behalten was ja wiederum richtig und für Ihre Selbstständigkeit wichtig ist.
Ich (50 J.)bin zu 80 % +G schwerbehindert ,verheiratet.Meine Frau hat einen Job und meine EU Rente liegt seit Monaten am Sozialgericht deshalb ALG 2.
Nun zieht meine Tochter aus und die Sachbearbeiterin sagt das Ich meine Tochter bei Arbeitslosigkeit bis zum 25.Lebensjahr wieder aufnehmen muss obwohl Sie ja einen festen Job + Wohnung hat.
Nun gibt es bei uns ein großes Problem durch meine Krankheiten schlafen wir schon 4 Jahre getrennt (meine Frau im Wohnzimmer) und möchten das Kinderzimmer als 2.Schlafzimmer für mich nutzen.Kann man da eine Möglichkeit finden das mir dieses Zimmer oder mehr qm zu stehen ohne das das Kind zurück muß?
Ich kann meiner Frau das auch nicht mehr zumuten.
Hilft ein Gutachten vom Hausarzt ?
Derzeit bewohnen wir eine 3 Zimmer Wohnung von 75 qm.

Wer kann mir da mal helfen oder mir § nennen?

Vielen Dank für Eure Hilfe
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Ast
:icon_sad:

Wenn Du einen GdB von 80 % hast + Merkzeichen G, dann hast Du Anspruch auf eine 65 qm Wohnung. Wenn es noch zusätzlich Beschwerden gibt, die verhindern, dass Du in einem Raum mit Deiner Ehefrau schläfst, dann müßt Ihr das beim SGB II-Träger durchboxen.

Ich würde mir fachliche Beratung bei der VdK o.ä. Verbänden holen!

Meine Nachbarin ist schwerbehindert und auf den Rollstuhl angewiesen und hat dadurch Anspruch auf eine schwerbehinderten gerechte Wohnung und auf 70 qm Wohnfläche.

Weitere Ansprüche können hieraus resultieren: Familienratgeber: Anforderungen an Wohnraum fr Schwerbehinderte
 
E

ExitUser

Gast
#8
AW: Hilfe meine Tochter zieht aus!Ich SB 80%+G muß Sie zurückziehen bei Arbeitslosigk

Hallo Otimist! :cool:

Ich muß das korrigieren, denn Du wohnst ja mit deiner Ehegattin zusammen, somit hast Du Anspruch auf zusätzliche 15 qm + das Eheweib!

Ich habe noch dieses Forum durchsucht und bin auf diesen thread gestoßen:http://www.elo-forum.org/schwerbehi...e/1-mehrbedarf-wohnraum-schwerbehinderte.html

Vielleicht kannst Du ja davon provitieren?

es grüßt espps
 
Oben Unten