hilfe gesucht (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

dante1310

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Oktober 2008
Beiträge
6
Bewertungen
0
:icon_sad:Hallo an alle.
zuerst etwas zu meiner lage.ich habe vor zwei jahren mal mist gebaut.und habe dadurch meinen Führerschein verloren.

bin auch schon seit 2001 Hartzi und habe in der zwischenzeit noch ne Ausbildung gemacht und bestanden.

Nun bewerbe ich mich jetzt schon seit monaten und bekomme immer zu hören ohne Führerschein keine Arbeit.

Ich habe das nun auch beim Amt vorgetragen und ne prächtige Abfuhr bekommen.

Nun die Frage.

wo, wie und an wenn könnte ich mich an jemanden wenden um ein Zinsloses Darlehen zu bekommen?
Hat da wer schon erfahrungen?

Ich will ja nix geschenkt bekommen.

Ich bin so am Boden der staat kotzt mich an.man ist hier absolut Mensch zweiter Klasse.denen die Arbeiten wollen,geben sie noch nen Tritt.

Da lieber geben sie nen Vermittlungsgutschein für die zwilichtigen Privaten Vermittler.

Ich hoffe es kann jemand einen Tip geben und mir Helfen.

ich danke schon mal im Voraus.:icon_klatsch:
 

blinky

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2007
Beiträge
7.036
Bewertungen
1.912
Hast Du nur gefragt ob Dir Führerschein bewilligt wird oder beantragt.

Wenn Du der Meinung bist, dass Dir ein Führerschein weiterbringt, dann beantrage den Führerschein. Daraufhin muß nähmlich die ARGE einen Rechtsmittelfähigen Bescheid erlassen gegen den Du dann Widerspruch und Klage einreichen kannst.

Blinky
 

dante1310

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Oktober 2008
Beiträge
6
Bewertungen
0
Erst mal gefragt dann beantragt.
Ich muß auch die MPU machen.und die sind der meinung sie müssen da nix Zahlen.
Verstehe ich auch ein wenig.
Bin aber der meinung es ist ja nur ein Darlehen.
Das ich ja auch zurückzahle.:icon_neutral:
 
R

Rounddancer

Gast
Da gibts doch diese Portale, die Kredite im Internet von Privat an Privat vermitteln.

Ihnen allen gemein ist, daß der, der Geld haben möchte, schildert, warum und wofür er das Geld braucht und wie er es wieder zurückzahlen will/kann und wieviel Zinsen er zahlen kann/wird.

Beim seriösesten und wohl größten davon wird das Kreditgesuch ausgeschrieben, und die privaten Geldgeber können sich daran beteiligen. Die, die den Kredit brauchen, können wählen, ob sie ihn in 36 oder 60 Monaten zurückzahlen. Erst wenn sich genügend Geldgeber bereitfinden, um die volle benötigte Summe zusammenzubringen, verlangt das Portal ein Prozent der Kreditsumme als Gebühr. Und erst dann wird das Geld bei den Bereitstellungskonten der Geldgeber abgebucht und eben wegen der Gebühr 99 Prozent dieser Summe dann an den überwiesen, der den Kredit haben möchte.
Am folgenden Monatsanfang bucht dann das Portal bereits die erste Rückzahlungsrate beim Kreditnehmer ab,- und verteilt diese prozentual auf die Geldgeber. Und das dann eben 36, bzw. 60 Monate lang.

Das Ganze läuft anonym, d.h. Kreditnehmer weiß nicht, wo das Geld herkommt, Kreditgeber nicht, wer das Geld bekommt.
 
E

ExitUser

Gast
Da gibts doch diese Portale, die Kredite im Internet von Privat an Privat vermitteln.

Ihnen allen gemein ist, daß der, der Geld haben möchte, schildert, warum und wofür er das Geld braucht und wie er es wieder zurückzahlen will/kann und wieviel Zinsen er zahlen kann/wird.

Beim seriösesten und wohl größten davon wird das Kreditgesuch ausgeschrieben, und die privaten Geldgeber können sich daran beteiligen. Die, die den Kredit brauchen, können wählen, ob sie ihn in 36 oder 60 Monaten zurückzahlen. Erst wenn sich genügend Geldgeber bereitfinden, um die volle benötigte Summe zusammenzubringen, verlangt das Portal ein Prozent der Kreditsumme als Gebühr. Und erst dann wird das Geld bei den Bereitstellungskonten der Geldgeber abgebucht und eben wegen der Gebühr 99 Prozent dieser Summe dann an den überwiesen, der den Kredit haben möchte.
Am folgenden Monatsanfang bucht dann das Portal bereits die erste Rückzahlungsrate beim Kreditnehmer ab,- und verteilt diese prozentual auf die Geldgeber. Und das dann eben 36, bzw. 60 Monate lang.

Das Ganze läuft anonym, d.h. Kreditnehmer weiß nicht, wo das Geld herkommt, Kreditgeber nicht, wer das Geld bekommt.

Das ist richtig, aber du musst dem potentiellen Geldgeber schon dein Einkommen belegen können und als Hartz IV Empfänger hast du dann wohl ganz schlechte Karten.
 
R

Rounddancer

Gast
Dem potentiellen Geldgeber nicht,- nur das Portal stuft einen in eine von mehreren Gruppen ein, und bei der Ausschreibung steht dann, zu welcher Gruppe man gehört,- und dann kann der potentielle Geldgeber (sind ja immer mehrere) entscheiden, ob ja oder nein.
 

gerda52

Redaktion
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
369
Alles gut und schön Rounddancer, aber zinslos werden diese Darlehen gewiss nicht vergeben. Danach wurde aber gefragt.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Erst mal gefragt dann beantragt.
Ich muß auch die MPU machen.und die sind der meinung sie müssen da nix Zahlen.
Verstehe ich auch ein wenig.
Bin aber der meinung es ist ja nur ein Darlehen.
Das ich ja auch zurückzahle.:icon_neutral:

Ich würde sagen Du solltest erstmal das Ergebnis der MPU abwarten und da hat die ARGE natürlich recht, dafür müssen sie nicht zahlen
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.695
Bewertungen
2.016
Ariana! Der Klötzchentest ist lausig teuer. Wenn die Arge unnütze Maßnahmen bezahlt, sollte sie auch einmal nützliche Maßnahmen bezahlen. Wenn der Themenautor diesen Führerschein zur Integration benötigt, sollte auch diese Kosten als Kredit gewährt werden. Ich denke, wer "A" sagt sollte auch "B" sagen.
Für den Themenautor wäre vor dem Klötzchentest auch eine antwaltliche Beratung und Vorbereitungsseminare erforderlich gewesen, denn sonst ist die Geldausgabe für den Test völlig unnütz. Ich habe immer wieder gelesen, dass ohne eine entsprechende Vorbereitung der MPU-Test negativ ausfällt.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Den Test bestehen eh 90% beim ersten Mal nicht, und das ist ein Totschlagargument gegen das Darlehen

Ich sehe das auch nicht als Aufgabe der ARGE an
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.695
Bewertungen
2.016
Wie viele Leute bekommen einen Job, die von der Arge ein Bewerbungstraining auf das Auge gedrückt bekommen? Ich denke, diese Haie, die die Maßnahme durchführen leben nicht schlecht.
Ich meine, weil die Chancen so schlecht sind, sollte eine Beratung mit Seminar davor bewilligt werden.
 

dante1310

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Oktober 2008
Beiträge
6
Bewertungen
0
Vielen dank schon mal für die Zahlreichen Antworten.

Wie gesagt es stimmt schon das die arge nicht für meinen Blödsinn aufkommen muss, aber es ist nun mal einstellungsschädlich für mich ohne Führerschein.

Und bei den Ganzen voll Sinnlosen Ausgeben des Amtes wie zb.: Bewerbungs Training und co.

Die Bürokratie in Deutschland ist das absolut letzte.

und ich gebe Muzel vollkommen recht.
Das amt sollte mal das Geld sinnvoll anlegen und ein Darlehen vergeben.
Ich werde es nochmal versuchen und einen schriftlichen Antrag stellen und einreichen.

Jetzt nochmal ne andere Frage:

Gibt es vielleicht die möglichkeit beim soziamt nachzufragen?
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
nein, da Du ALG II bekommst sind die nicht für Dich zuständig, ausser eines Darlehens bei der ARGE oder privat sehe ich keine Chancen, ich sehe aber auch wenig Chancen die MPU zu überstehen wenn nicht vorher intensive Beratung stattgefunden hat
 

dante1310

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Oktober 2008
Beiträge
6
Bewertungen
0
Das ist ein Teufelskreis.

Ohne Geld keine MPU und keinen Führerschein, ohne Führerschein keine Arbeit, ohne Arbeit weiter Hartz 4.

Zum kotzen.Naja muss ich mal ne Bank überfallen. nee spaß.

Dann lebe ich halt weiter vom amt und stecke den kopf in den sand und resigniere.

Als nochmal vielen dank für eure Tips.:icon_neutral:
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.695
Bewertungen
2.016
Dante, und wenn du nun einen Reha-Antrag bei der DRV stellst oder aber einen Eu-Antrag? Ich weiß ja nicht, ob du ein Alkoholproblem hast aber viele Menschen mit diesem Problem müssen den Klötzchentest machen. Wenn du eine erfolgreiche Reha (du bekommst nach überstandener Reha einen Bericht) hinter dir hast, sind die Voraussetzungen für die MPU zu bestehen auch besser.
 

dante1310

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Oktober 2008
Beiträge
6
Bewertungen
0
Dante, und wenn du nun einen Reha-Antrag bei der DRV stellst oder aber einen Eu-Antrag? Ich weiß ja nicht, ob du ein Alkoholproblem hast aber viele Menschen mit diesem Problem müssen den Klötzchentest machen. Wenn du eine erfolgreiche Reha (du bekommst nach überstandener Reha einen Bericht) hinter dir hast, sind die Voraussetzungen für die MPU zu bestehen auch besser.

Nee nee muzel kein Alkohol dlikt. nur strassenauffällig.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.695
Bewertungen
2.016
Tut mir leid Dante, dass ich bei dir ein solch schlimmes Problem vernutet habe. In meiner Ausbildung hat man uns beigebracht, immer an das Nahelegende zu denken. Viele Leute bekommen den Führerschein aus diesem Grund abgenommen. Ich wollte dir nichts unterstellen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten