• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Hilfe gegen Lippe pro Arbeit gesucht...

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Stefan2204

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jan 2010
Beiträge
73
Gefällt mir
4
#1
Hallo ich suche dringend hilfe gegen die Lippe pro Arbeit, der Behördenwahnsinn! Meine Mutter (behindert nach einem Unfall) und Ich leben in einem Haushalt. Die Beraterin der Geldleistungen macht mir schon seit Jahren das leben "Mobbing" schwer, erst ist angeblich ein Formular nicht angekommen das meine Mutter Krankgeschrieben ist, da sollte das Geld schon gekürzt werden, die Sachbearbeiterin für Arbeitsvermittlung hat es aber 100% ihr geschickt und wir konnten es beweisen.

Neues Schikane, es wird behauptet ich verstecke Geld vor der ARGE, von heute auf morgen wurde gestern ohne Anhörung das komplette Geld gesperrt. Ich ziehe mit meiner Mutter zum 01.02 in eine Behindertengerechte Wohnung und kann so die erste Miete nicht zahlen. Alles weitere bitte per PM weil da einige Strafverfahren gegen andere Personen dran hängen.

Gemacht habe ich bis jetzt
- Chefetage angeschrieben
- Mit Rechtsservice der ARGE telefoniert
- Presse soweit informiert
- ARGE in Düsseldorf (Hauptsitz) angerufen
- Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Mitarbeiterin
- Anzeige "Mobbing" gegen Mitarbeiterin will ich stellen.

Bitte um dringende Hilfe.
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#2
schritl.Widerspruch innerh.4 Wochen nicht vergessen.

evtl mit letztem (hoffentlich bei Null) Kontoauszug direkt zum SG
 

Stefan2204

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jan 2010
Beiträge
73
Gefällt mir
4
#3
Das "schönste" ist, ich habe alle nötigen Beweise, vom Kontoauszug bis etc.. jetzt will niemand mit mir sprechen. Der Ombudsmann telefoniert nicht mit mir und alle anderen Sachbearbeiter möchten auch nicht mit mir sprechen. Gehe jetzt von Mobbing aus..
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten