• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Hilfe..Eigenheim anerkannte mtl. Kosten

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

juergen

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Dez 2005
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#1
Hallo. so nun ist es auch bei mir soweit. Da ich ein Eigenheim besitze (nicht schuldenfrei) und ich nur 350.- anerkannte mtl. Kosten von der Arge beziehe, ich aber eine mtl. Belastung ohne Zinsen von 498,31 habe, legte ich Widerspruch ein.

nun habe ich die Formulare an die Bank weitergeleitet, diese aber noch nicht zurückerhalten. Ergo stellte die Arge die Zahlung teilweise ein.
D.h. daß ich diesen Monat nur noch 345.- € bekommen habe. javascript:emoticon(':motz:')
Meckern

Gleich Anruf beim Sachbearbeiter, sie meint da ich nicht nachweisen kann daß die Schulden die auf dem Haus sind von der finanzierung der Immobilie herrühren, sie mir auch nix zahlt.

Ich hielt dagegen daß ich wenigstens den Regelsatz (monatliche Kosten für Unterkunft und Heizung) bekommen müsste. Sie sagt nein!!

Jetzt zu meiner Frage:

Kann ich mir einen Rechtsanwalt nehmen? weiß jemand einen Rechtsanwalt (Raum Nürnberg) der mit dieser Materie vertraut ist?

Wie soll ich in Zukunft vorgehen?

Klar, habe sofort die Bank angerufen, sie werden mir sobald als möglich das Formular zusenden, aber so wie ich die Sachbearbeiterin verstanden habe will Sie mir auch weiterhin nur den Regelsatz von 345.- €überweisen.

ich bin jetzt 3 monate Bezieher des ALG II und nach 2 Monaten wird mir seitens der Arge nahegelegt mein Eigenheim zu verkaufen.
Wie weit sind wir gesunken.

Vielen Dank für Eure Hilfe
jürgen




:cry:
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#2
Schnellstens RA einschalten

hole Dir beim Amtsgericht einen Beratungsschein und gehe damit zu einem RA Deiner Wahl,oder wenn Du Gewerksch.MG bist gibt es dort kostenlosen Rechtsschutz.

Auf jeden Fall Widerspruch einlegen und Klagen,kann allerdings bis zu einem halben Jahr dauern.

Alles Gute.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten