Hilfe!EEJ mit der Post gekommen

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

michel73

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Feb 2006
Beiträge
1.282
Bewertungen
120
Sehr geehrter herr..........

ich freue mich,ihnen folgende Arbeitsstelle vorschlagen zu können:

Tätigkeit :Hausmeisterhelfer
Betriebsart :Schule
Anforderungen :***Brückenjob Typ B; mithelfende Hausmeistertätigkeit.
EDV-Hilfskraft,Hilfskraft im Schülercafe,Schulbibliothek,
Helfer bei der Einrichtung eines Lernzentrums für Schüler


Lohn/Gehalt :nachverein.
Arbeitszeit :30 STD


Ich bin ein Rehafall wegen meinem Rücken.
Lingsbogen am Brustwirbel ,Fehlhaltung ,Bandscheibenvorfall Lendenwirbel und einen sechsten verwachenen Lendenwirbel usw.
Ich habe seit Jahren Probleme mit meinem Rücken und habe immer Schmerzen :cry: ,und ich hatte keine OP weil mir das Risiko zu hoch war.

Ich bin jetzt 32 Jahre Jung und war das erste mal 1986 beim doc wegen dieser Sache.

Es gab auch schon mehrere Untersuchungen vom Amtsartzt und dehm Ärztlichem Dienst der Krankenkassen.
Kurz gesagt es gibt genügend Akten die das belegen.

Was soll ich jetzt machen?
Als Hausmeister Helfer Fallen bestimmt alle Möglichen Arbeiten an die ich sicher nicht Körperlich Schaffen werde.

Wie Reagiere ich jetzt?
 

michelle35

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Mrz 2006
Beiträge
23
Bewertungen
0
@michel

Hallo Michel,

wenn es genügend Akten gibt die bestätigen das du aufgrund deiner Gesundheit bestimmte Arbeiten nicht ausüben kannst solltest du dir das von einem Arzt in einem Gutachten bestätigen lassen und dies umgehend der Agentur für Arbeit vorlegen.

gruss michelle
 
E

ExitUser

Gast

Ja lese ich denn richtig????

Du schriebst Ein-Euro-Job. Das sind allerdings keine Arbeitsstellen, sondern Arbeitsgelegenheiten. Ein himmelweiter Unterschied.

Wenn ich so lese, was du schreibst, keimen in mir Zweifel auf, dass mit dir ein Profiling gemacht wurde, das in der Eingliederungsvereinbarung (EV) seinen Niederschlag gefunden hat.

Hast du überhaupt eine EV?

Gerade habe ich hier im Forum was dazu geschrieben. Schau hier:
https://www.elo-forum.org/search/?type=post?p=41646#41646


Deine Arge und niemand anders muß ein mit dir individuell auf deine Bedürfnisse angepasste EV nach einem Profiling abschließen, in der auch die Arbeitsgelegenheit, die dir (und nur dir) dabei helfen soll, wieder den Weg in den ersten Arbeitsmarkt zu finden, um dort dauerhaft zu verbleiben.

Widerspruch sollte möglich sein.
 

kalle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.491
Bewertungen
15
Und wieder meine beliebte und bekannte Frage:
Hast Du bei dem Krankheitsbild und den Unterlagen einen Schwerbehinderten ausweis?
 

michel73

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Feb 2006
Beiträge
1.282
Bewertungen
120
Nein,ein Profiling gab es nur mündlich,ob er dazu Notizen gemacht hat weis ich nicht.

Ich habe meinem Sachbearbeiter gesagt wie es mir geht und die wissen das auch,ist ja auch nichts Neues.

Und in der Eingliederungsvereinbarung Steht nichts darüber ob ich Chronisch Krank bin oder nicht.
Und einen Behinderten Ausweis habe ich nicht,ich weis nicht mal wie ich diesen Ausweis bekomme. :|
 

michel73

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Feb 2006
Beiträge
1.282
Bewertungen
120
Hallo Barney,

ich habe deinen Beitrag Gelesen(Link)

Sollte Ihr Fallmanager für Sie einen Ein-Euro-Job vorsehen, muss er eine Aussage darüber treffen, warum gerade Sie für diesen Ein-Euro-Job geeignet sind und wie dieser dazu beiträgt, Sie dauerhaft einzugliedern.

Davon war bei mir keine Rede als ich beim Amt war(das war am Montag 13.03)
 
E

ExitUser

Gast
michel73 meinte:
Nein,ein Profiling gab es nur mündlich,ob er dazu Notizen gemacht hat weis ich nicht.

Ich habe meinem Sachbearbeiter gesagt wie es mir geht und die wissen das auch,ist ja auch nichts Neues.

Und in der Eingliederungsvereinbarung Steht nichts darüber ob ich Chronisch Krank bin oder nicht.
Und einen Behinderten Ausweis habe ich nicht,ich weis nicht mal wie ich diesen Ausweis bekomme. :|

Stelle sämtliche ärztlichen Unterlagen zusammen und gehe damit zum zuständigen Versorgungsamt Deiner Kreisstadt. Dort reichst Du einen Antrag auf Schwerbehinderung ein.
 

michel73

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Feb 2006
Beiträge
1.282
Bewertungen
120
Ich habe soeben einen Antrag Online Gestellt,beim Versorgungsamt Bielefeld.
Muss ich aber noch Drucken,hab nur keinen Drucker :x
 

michel73

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Feb 2006
Beiträge
1.282
Bewertungen
120
Juppi das werd ich machen.

Ich werd am Montag zu meinem EEJ Job gehen und mich dort vorstellen und die Situation Klären :evil: ,dan habe ich diese Pflicht schon mal Erfüllt.

Mal sehen was mein Sachbearbeiter dazu Sagt. :kinn:

Danke euch für die guten Tipps :)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten