Hilfe dringend! ALG2 Zahlung ausgesetzt

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
G

Gelöschtes Mitglied 24462

Gast
Hallo zusammen,
benötige dringend eure Hilfe. Ich bin alleinerziehend und beziehe seit September 2014 ALG2. Im Juli machte ich meinen Schulabschluss und hätte ab September eine Arbeitsstelle gehabt. Doch ich wurde Schwanger und so beziehe ich seit September ALG2. Nun schrieb mir die Jobbörse das die Zahlung mit sofortiger Wikung eingestellt wird da ich die Geburt meiner Tochter nicht meldete. Der ursprüngliche Geburtstermin wär 22.12.14 gewesen. Auf Grund von gesundheitlichen Komplikation wurde die Geburt meiner Tochter 16 Tage früher eingeleitet. Meine Tochter befand sich dann anschließend gute 2 Wochen auf der Intensivstation. Die Ausstellung der Geburtsurkunde verzögerte sich, da die Geburtsurkunde des Kindsvaters aus Russland angefordert werden musste und diese kam erst vor 1 Woche an. Das teilte ich dem Sachbearbeiter schriftlich mit. Ohne Wirkung. Die Zahlung wurde eingestellt. Ich habe nun kein Geld mehr zum Leben. Bitte gebt mir Unterstützung. Das kann doch nicht rechtens sein.

Vielen Dank für eure Hilfe
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.654
Bewertungen
17.054
Ich denke, dass Du gegen das Schreiben Widerspruch erheben kannst. Steht da so etwas drauf?
Ansonsten Montag versuchen vor Ort zu klären und wenn die sich weigern, mit allen Unterlagen und Kontoauszug weiter zum Sozialgericht. Die Rechtspfleger helfen dort auch vor Ort.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.710
Bewertungen
23.403
wie gelibeh schon anführt: SOFORT mit allen Unterlagen zum Sozialgericht, zum Rechtspfleger! Die müssen dir helfen - ganz besonders mit einem Säugling würde ich ORDENTLICH Dampf machen.
Wenn du die Kraft hast, dann mit einem BEISTAND beim Teamleiter des JC persönlich auflaufen.
Sicher hättest du die Geburt rechtzeitig melden müssen - aber JETZT sich so zu verhalten ist rechtswidrig.
Eure Bedürftigkeit steht ja außer Frage!

Zur Not mal bei der Caritas oder ähnlicher Träger anrufen, ob man dich unterstützen kann.
Nach "Hilfen für junge Mütter" oder Hilfen für Alleinerziehende IM ORT googeln!
 
G

Gelöschtes Mitglied 24462

Gast
Danke an euch für die Tipps, ich habe nun am 17.02. bei ProFamilia einen Termin. Ich hoffe das mir da weitergeholfen wird. Denn Sachbearbeiter versuche ich schon seit Tagen tel. zu erreichen, leider vergebens (Ich habe natürlich sofort schrift. Einspruch eingelegt, aber bis Dato keine Bestätigung dafür erhalten)..Nach dem Termin bei ProFamilia gehen ich noch zum Jobcenter um vor Ort mit dem zust. Bearbeiter die Angelegenheit zu klären. Am 28.01.bekam ich die Mitteilung für die vorläufige Einstellung der Leistungen. 2 Tage vor der Überweisung. Nun konnte die Miete, Handy, Strom.... nicht abgebucht werden. Geld für den Einkauf der Babynahrung/Lebensmittel bekam ich von meinen Eltern. Ich komme mir vor wie assozial. Bei guten Ausgang d.h. bei nachzahlung der Leistungen gehen bestimmt ein paar Wochen ins Land an denen ich mein Baby und mich mit Geld anderer Leute versorgen muss.
Dass das Jobcenter so vorgehen kann verstehe ich nicht. Zumal ich niemanden Schädigen wollte. Es besteht auch keine Überbezahlung, da Kindergeld, Elterngeld, Mutterschaftsgeld von mir nicht beantragt werden konnte weil eben die Geburtsurkunde erst vor einer Woche erstellt werden konnte.

Nochmals vielen Dank für die Hilfe. Liebe Grüße an euch.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.710
Bewertungen
23.403
Du stelkst bitte sofort und schriftlich einen Antrag auf sofortige Barauszahlung der dir zustehenden Leistungen und redest mit dem Chef da!
nimm Baby und Beistand mit und mach ein Fass auf.
Drohe mit Presse.

NIE mit jemandem vom JC telefonieren!
Das bringt nichts und kostet Zeit.
Auch nicht angeben du wirst von den Eltern unterstützt!
Du musst dir Geld von überall leihen um dich und Baby zu ernähren
und dein Vermieter steht vor der Tür und droht!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten