Hilfe! Bescheid seid Jahren fehlerhaft! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

erna

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Februar 2009
Beiträge
5
Bewertungen
0
Halli Hallo!
Ich bin ganz neu hier und hoffe mein Beitrag landet im richtigen Forum.

Mein Problem ist folgendes:

Ich bin vor ca. 1/2 Jahr nach Pankow gezogen. Nachdem ich die willkür des Pankower Jobcenters spürte, dass sie anscheinend wahllos "Weiterbewilligungsanträge" verschickt oder auch nicht und ich "Opfer" dieser wurde, wunderte ich mich schon, als ich plötzlich bemerkte, dass die mir anscheinend seid Monaten (morgen schaue ich mir meine alten Bescheide noch genauer an) doppeltes Kindergeld angerechnet haben. Für meine Tochter das ist klar, aber ich bekomme seid Jahren KEIN Kindergeld mehr, selbst wenn ich ein Kreuzchen falsch gesetzt hätte, habe ich nie einen Kindergeldbescheid FÜR MICH beim Jobcenter abgegeben!?
Und die wollen doch alles in doppelter und dreifacher Auführung in Kopie haben, ebenfalls ist auf meinen Kontoauszügen auch nichts dergleichen festzustellen...

Am Dienstag gehe ich mit einem Bekannten zum Jobcenter.

Kann ich da irgendwas gerade biegen?! Bekomme ich eine Rück-oder Nachzahlung?!

Ich weiß, es ist auch irgendwo mein Verschulden da ich mich nicht selbst informiert habe, aber ich will auch garnicht wissen wieviel Geld das Jobcenter in den ersten Jahren des HartzIV mit solchen Methoden Geld einbehalten konnten?!

Bevor ich nach Pankow gezogen bin, wohnte ich in einem anderen Bezirk, wenn ich feststelle (heute nicht mehr, ist zu spät .-) ) dass mir dort dasselbe widerfahren ist kann ich irgendwas Rückwirkend dagegen tun?!

Ich möchte übrigens ein großes Lob an diese Plattform stellen und alle die hier mitwirken und sich gegenseitig helfen!

Auch ich brauche eure Hilfe! Tipps, Tricks und Links sind gern gesehen!

Danke! Danke! Danke!
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
einfach Überprüfungsantrag stellen für die Letzen Jahre. (ist bis 4 Jahre rückwirkend möglich)
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Die Überprüfungsanträge müssen jeweils bei dem Jobcenter gestellt werden, dass für die Bescheide damals verantwortlich war.

Mario Nette
 

erna

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Februar 2009
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hallo und einen großen Dank an alle!

Also hab das getan was mir "befohlen" wurde *g* und hab erstmal eine Nachzahlung aus Pankow erhalten, so kann man natürlich auch "sparen" und nun warte ich auf die Leute in Mitte.

Ich habe auch das erste mal einen Beistand mit zum Jobcenter benommen und die Frau war superfreunlich, kann natürlich nichts schlechtes über genau DIE Frau sagen, aber sonst bin ich auch immer abwertend behandelt worden, sodass man jedesmal geradezu "angst" hat dort zu erscheinen.

Lg
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.703
Bewertungen
2.016
So einfach braucht man sich nicht ins Boxhorn jagen zu lassen. Eine Behörde hat mir auch einmal etwas zu viel bezahlt. Sie haben mir auch die einzelnen Posten aufgeschlüsselt. Für mich waren diese Posten völlig unverständlich. Dann haben sie nach mehreren Jahren mir erklärt, dass ich einen bestimmten Betrag zurückzuzahlen hätte. Man hätte sich verrechnet. Ich habe denen erklärt, dass die Zahlung vor mehreren Jahren erfolgt sei, ich arbeitslos sei und ich das Geld schon längst ausgegeben hätte. Von der Behörde habe ich nie mehr was gehört.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten