Hilfe beim ausfüllen benötigt

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Daniel1984

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2011
Beiträge
191
Bewertungen
15
Hi, ich hatte dem JC letzte Woche mitgeteilt das mein Vater für mich kein Strom,Wasser etc mehr zahlen möchte.(ich wohne noch bei meinen Eltern und die wohnen selbst zur Miete) Heute kam ein Schreiben das eine Übernahme begrenzt möglich sei. (Antrag auf 2 Seiten habe ich angehängt) Kann mir eventuell jemand beim ausfüllen helfen? ich bin da gerade total überfordert was die alles wissen wollen. zb:
Punkt 2. Muss da mein Name oder der Name meiner Eltern rein?
Punkt 4. meine Eltern sind die Hauptmieter muss ich das ankreuzen? Punkt 5. welche Adresse muss da rein? die Anschrift der Wohnungsbaugesellschaft oder die meiner Eltern?
Punkt 11. was muss ich ab .... eintragen? meine eltern wohnen seit 1983 hier und zahlen seitdem halt auch die Miete. und was muss bei Gesamtmiete rein? was meine Eltern gesamt zahlen oder was mein Vater von mir haben will?
Punkt 12 B. was hat das zu bedeuten? im Mietvertrag finde ich darüber nichts. Da steht nur das wir Fernwärme haben.
Punkt 12 D. Vergütung für die Überlassung von Möbeln-vollmöbiliert/teilmöbiliert?? in mein Zimmer steht halt seit Jahren mein Schrank,Bett usw
Punkt 12 F: Haushaltstrom? was muss da eingetragen werden? was mein Vater von mir will oder was mein Vater monatlich an den Stromversorger zahlt?
Punkt 12 G: wir haben hier einen Kabelanschluss. steht das Gem.- für gemeinsamer? also das ist ein Mehrfamilienhaus mit 6 Wohnungen. alle haben Kabelanschluss und der Kabelanschluss ist bereits in der Miete mit drin.

Seite 2:

Nur bei bestehenden Mietverträgen. Betrifft das mich auch? meine Eltern wohnen wie geschrieben schon lange hier und die letzte Betriebskostenabrechnung ist vor kurzem erst gekommen.

Bei Neuanmietung/Mietangebot: ????

ich hoffe mir kann da jemand weiterhelfen lg


WENN ICH HIER FALSCH BIN BITTE VERSCHIEBEN!!
 

Anhänge

  • Seite 1.jpg
    Seite 1.jpg
    165,6 KB · Aufrufe: 3.274
  • Seite 2.jpg
    Seite 2.jpg
    171,5 KB · Aufrufe: 1.498

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.157
Bewertungen
18.370
Hallo Daniel,

das heisst das du einen Anteil an der Miete zahlen sollst!

Frage, deine Eltern sind sie Berufstätig oder bekommen ALG II?

Und Daniel, wie alt bist du, soweit ich mich erinnere glaube ich bist du U25?


:icon_pause:
 

Daniel1984

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2011
Beiträge
191
Bewertungen
15
Hallo also ich bin 28 und meine Eltern sind beide Berufstätig. Meine Mutter aber nur auf 400,00 Euro Basis und mein Vater geht 2013 in Rente. Im Anschreiben vom JC steht halt das die entsprechenden Stellen von meinen Eltern auszufüllen sind und das ich einen enstsprechenden Nachweiß über die tatsächlichen Kosten bis zum 15.1.13 einreichen soll. Mein Vater kennt sich mit sowas leider garnicht aus weil er mit ALG 2 usw noch nie etwas zutun hatte. Und da er Anfang 2012 einen leichten Schlaganfall hatte wo sein Gehirn immernoch geschädigt ist kann ich ihn mit sowas leider nicht beschäftigen.
 
M

Mamato

Gast
Dann bist du doch deine eigene BG!

Außer Strom müssen dann kopfanteilig die Mietkosten incl. Heizkosten und Betriebskosten als KdU bezahlt werden. Also auch Wasser.

Stelle mal einen Überprüfungsantrag nach § 44 SGB X, dass die die KdU nachberechnen sollen.

Wenn du Alg 2 bekommst, musstest du doch eigentlich schon beim Antrag die Mietkosten angeben. Was wurde denn beim Antrag als Miete angegeben?
 

Daniel1984

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2011
Beiträge
191
Bewertungen
15
bei meinem Hauptantrag den ich letztes Jahr gestellt habe habe ich angegeben das ich BISHER noch keine Miete zahle und das sich das eventuell ändern wird. Das hatte ich dem JC auch auf einem extra Blatt schrifflich mitgeteilt. Nun ist es halt eingetreten das mein Vater damit ich zuhause wohnen bleiben kann von mir Geld möchte. Sorry aber ich kenne mich da wirklich nicht aus. Bin seit meiner Antragstellung letztes Jahr durchgehend AU geschrieben und hatte bisher auch erst einen Termin im JC! das war nach der Antragstellung..
 

alexander29

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
1.527
Bewertungen
373
Dann füllst du das halt aus und lässt deine Eltern unterschreiben.
Tu so, als wärst du deine Eltern und vermietest an deinen Sohn.
Dann klärt sich vieles.
Alternativ kommt auch eine Kostenvereinbarung in Betracht.

So wie du das schreibst, musst du 1/3 der Nebenkosten zahlen, oder entsprechend der Quadratmeter, also dein Zimmer, 1/3 Flur, Küche, Bad.
Strom zahlst du selber aus der Regelleistung (schreckliches Wort).

Miete wollen deine Eltern von dir nicht, oder ?
 

Daniel1984

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2011
Beiträge
191
Bewertungen
15
also mein Vater möchte das ich mich an der Miete,am Strom und an den Nebenkosten beteilige. Ich weiß allerdings nicht wieviel qm mein Zimmer hat. Im Mietvertrag steht nur die gesamt qm der Wohnung. Bin an dem Antrag da immernoch am verzweifeln... Ich kann im Antrag ja auch nur eine qm Zahl angeben. Das wird wohl die qm Zahl der kompletten Wohnung sein?

unter Punkt 11 zb steht ein Datum ab wann die Miete gezahlt werden soll und die Höhe.. da muss ja rein was mein Vater haben will. Weiß jemand wieviel die für sowas max. zahlen?

unter Punkt 10 steht der Wohnraum hat eine Gesamtwohnfläche von xxxx qm und verfügt über xxx zimmer. ist damit die gesamte wohnung gemeint oder nur mein Zimmer dann? wir haben 3 Zimmer und dann halt noch Flur,Bad,Küche usw...
 
M

Mamato

Gast
Du darfst übrigens ausziehen und bekommst dann auch Erstaustattung für die Wohnung. Das nur nebenbei. Bei Interesse neuen Thread aufmachen.

Dann mache mit deinen Eltern einen kurzen Untermietvertrag:
Z. B. Mal auf die Schnelle:


Untermietvertrag.
Zwischen (Eltern) und (Sohn) wird folgender Vertrag geschlossen:

Das Mietverhältnis beginnt am 1.1.2013

1. Vermietet wird ein Zimmer mit x qm in xxx Str. PLZ Ort

2. Die pauschale Miete inkl. aller Nebenkosten und Strom beträgt X € (hier musst du schauen, dass die Miete insgesamt angemessen ist. Wie hoch die sein darf, erfährst du im JC. Mehr als 1/3 der Miete + evtl. Stromkosten deiner Eltern sollten es vorsichtshalber nicht sein)

3. Eine gesonderte Betriebskostenabrechnung erfolgt nicht, da es sich um eine Pauschalmiete handelt.

4. Die Kündigung des Mietverhältnisses richtet sich nach den gesetzlichen Vorgaben.

Fertig.

Anteiliger Strom darf dir dann von der Miete nicht abgezogen werden!
Wenn die eine Untermieterlaubnis verlangen, kann die mE abgelehnt werden, da die das nichts angeht, da zivilrechtliche Angelegenheit von dir und du als Sohn gesetzlich ohnhin dort wohnen darfst.
 

Daniel1984

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2011
Beiträge
191
Bewertungen
15
also langt es wenn ich der SB vom JC einfach den beschriebenen Untermietervertrag zusende? muss ich den Antrag den ich eingescannt habe dann auch noch zusätzlich ausfüllen? im Anschreiben steht ja auch was mit einem Nachweis über die tatsächlichen Kosten..
 
M

Mamato

Gast
also langt es wenn ich der SB vom JC einfach den beschriebenen Untermietervertrag zusende? muss ich den Antrag den ich eingescannt habe dann auch noch zusätzlich ausfüllen? im Anschreiben steht ja auch was mit einem Nachweis über die tatsächlichen Kosten..

Die Mietbescheinigung ist mE nicht notwendig. Ich denke es reicht folgendes Vorgehen:
Du machst eine Änderungsmitteilung und stellst einen formlosen Antrag auf Anpassung der KdU und legst den Untermietvertrag vor.

Z. B.

Ab tt.mm.jj. wurde mit meinen Eltern ein Untermietvertrag geschlossen, da die bisherigen KdU die Kosten nicht gedeckt haben.

Bitte ändern sie den Bescheid entsprechend ab und überweisen ab 1.1.13 die neue miete in höhe von xxx €.
Der Untermietvertrag ist beigefügt.

(Wenn du evtl. ausziehen willst, kannst du noch schreiben)

Auf längere Sicht sind meine Eltern nicht mehr bereit, mich bei ihnen wohnen zu lassen, daher beantrage ich bereits jetzt vorsorglich eine Zusicherung zum Umzug, nebst Erstaustattung und Übernahme der Umzugs- und Wohnungbeschaffungskosten. Bitte senden sie mir die hierfür nötigen informationen zu.

Das alles natürlich nachweislich (z. B. Eingangsstempel auf Kopie) beim JC noch diesen Monat einreichen.
 

Daniel1984

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2011
Beiträge
191
Bewertungen
15
du meinst diese Änderungsmitteilung und dann den Punkt unter sonstige Änderungen richtig?

https://www.arbeitsagentur.de/zentr...on/Mitteilung-ueber-Veraenderungen-Alg-II.pdf

auf einem extra Blatt würde ich dann schreiben:

Zum 01.01.13 wurde mit meinen Eltern ein Untermietvertrag geschlossen, da diese nicht mehr bereit sind mich kostenlos zubeherbergen.

Bitte ändern sie den Bescheid entsprechend ab und überweisen ab 01.01.13 die neue miete in höhe von xxx €.
und der Vertrag:

Untermietvertrag


Zwischen xxx & xxx und xxx wird folgender Vertrag geschlossen:

Das Mietverhältnis beginnt am 01.01.13

Vermietet wird ein Zimmer mit x qm (habe ich bereits via email bei der wohnungsbaugeselschaft angefragt und werde ich vor dem ausdrucken dann eintragen) in AdRESSE
Die pauschale Miete inkl. aller Nebenkosten und Strom beträgt X €
Eine gesonderte Betriebskostenabrechnung erfolgt nicht, da es sich um eine Pauschalmiete handelt.
Die Kündigung des Mietverhältnisses richtet sich nach den gesetzlichen Vorgaben.



Ort den 21.12.2012

UNTERSCHRIFTEN
geht das beides so???
 
M

Mamato

Gast
du meinst diese Änderungsmitteilung und dann den Punkt unter sonstige Änderungen richtig?

Die kannst du nehmen, wäre aber nicht zwingend notwendig, da man das auch formlos machen kann und mit dem Scheiben eigentlich erledigt ist.
Im Prinzip ist es ein Antrag auf Übernahme höhere KdU

Wenn du das Formular nimmst, wäre es
"Sonstige Änderungen in den persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen:"

Ja wäre ok, nur halt die Rechtschreibfehler.

Der UMV müsste auch reichen. Man sollte - hatte ich vergessen - noch Mitbenutzung von Bad und Küche einfügen.

Vermietet wird ein Zimmer mit ca. x qm, sowie Mitbenutzung von Küche und Bad.

Wenn denen das nicht reicht, werden die schon meckern, dann melde dich einfach wieder hier.
 

Daniel1984

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2011
Beiträge
191
Bewertungen
15
@ Mamato und Seepferdchen,

danke für die Infos. Ich verfasse den Antrag morgen mal schriftlich Bevor ich das ausdrucke lege ich euch das aber noch vor zum durchgucken ob das so in Ordnung geht. Ich habe das Zimmer gerade mal ausgemessen. Das wären dann ca 3,90x3,50m! Weiß jemand was das JC da so zahlen wird für das Zimmer incl Mitbenutzung von Küche und Bad? das Bett was in meinem Zimmer steht gehört ja eigentlich meinen Eltern. Würden die dafür auch was bekommen wenn die mir das zur Verfügung stellen?
 
M

Mamato

Gast
Weiß jemand was das JC da so zahlen wird für das Zimmer incl Mitbenutzung von Küche und Bad? das Bett was in meinem Zimmer steht gehört ja eigentlich meinen Eltern. Würden die dafür auch was bekommen wenn die mir das zur Verfügung stellen?

Maßgebend ist alleine, dass die Kosten für die Miete insgesamt als angemessen anerkannt werden. Wie sich das im Einzelnen zusammensetzt ist nicht wichtig, zumal es ja eine Pauschalmiete ist, in der Heizkosten und Nebenkosten beinhaltet sind.

Das bedeutet, die Gesamtmiete darf nicht höher sein als eine Miete, die bei euch als angemessen gilt.

Wenn es schnell gehen muss, und das JC dir die angemessenen Bruttowarmmiete nicht nennt, kannst du mal hier schauen, ob du die Werte findest
Harald Thome - Örtliche Richtlinien

Man kann natürlich schauen, dass man den Höchstpreis nimmt.
Wenn du nämlich mal innerhalb des Ortes eine eigene Wohnung willst, wird normalerweise nur die bisherige Miethöhe bezahlt. (Nur wenn du in einen anderen Bezirk ziehst, gilt die dortige Angemessenheit.)
Die spätere eigene Wohnung dürfte dann also nicht teurer sein als die jetzige Miete.
Ich denke das bestrifft auch Ü 25, die zu Hause ausziehen. Bin mir aber nicht ganz sicher.
 

Daniel1984

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2011
Beiträge
191
Bewertungen
15

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.312
Bewertungen
26.833
Das Zimmer wird dir möbliert vermietet, dann gibt es später bei einem Auszug keine Probleme mit der Erstausstattung....
 
M

Mamato

Gast
https://www.harald-thome.de/media/files/richtlinien/KdU-Stormarn---01.04.2010.pdf wäre das dann. der Ort ist Reinfeld. Da steht was mit 1 bis 5 Personenhaushalt. Bin ich damit alleine gemeint oder die Gesamtzahl der Personen die in der Wohnung wohnen? bei 1 Person steht ja 358 Euro bis 50 qm. Meine Eltern zahlen aktuell für die gesamte Wohnung mit 71,89qm ca 565,00 Euro an Miete

Für dich gelten die Werte eine 1 Personen Haushaltes, da du deine eigene BG bist (aber evtl. Haushaltsgemeinschaft). Die örtlichen Richtlinien sind recht dürftig, denn da fehlen BK, HK etc.

Den aktuellen Mietpreis deiner Eltern kennt das JC ja nicht und geht die auch nichts an. Deine Eltern können verlangen was sie wollen. Zumal sie selbst ja keine Leistungen beziehen. Steuerlich müssten diese Einnahmen theoretisch aber angegeben werden. Im Prinzip ist auch eine Untervermieterlaubnis des VM nötig, kann aber wohl beim eigenen Sohn vernachlässigt werden, da du eh Verwandter bist und dort wohnen darfst und offiziell wohnst. Bekommt ja auch keiner mit.

Wie gesagt, falls du mal eine eigene Whg willst, wird später wahrscheinlich nur das an Miete bezahlt, was du bisher bezahlt hast. Das muss man auf jeden Fall einkalkulieren. Sind diese 565 € die Warmmiete + Strom ?
Ich würde ca. 40 - 42 % ansetzen, wegen Vollmöblierung. (Kopfteilig wären es ja schon 33 % der Gesamtmiete ohne Strom)
Also unbedingt von der Warmmiete + Stromkosten ausgehen.

Im MV, für den du am besten das Muster als grobe Vorlage nimmst, die @Seepferdchen gepostet hat, muss dann halt noch ergänzt werden, dass das Zimmer möbliert vermietet wird und mit folgenden Gegens#nden ausgestattet ist. Schrank, Bett, Stuhl, Tisch (zwingend) evtl. noch Schreibtisch, Kkommode... das was halt drin steht.
Mein "Muster" über den MV war etwas dürftig, da ich das auf die Schnelle machte und absolut minimal ist.

Das Zimmer wird dir möbliert vermietet, dann gibt es später bei einem Auszug keine Probleme mit der Erstausstattung....

Guter Hinweis!! Zumal bei vollmöbliertem Wohnraum eher mit einer höheren Miete argumentiert werden kann und man nicht so einfach auf den Kopfanteil abstellen kann.
Da muss man aber beachten, dass im Streitfall eine Kündigungsfrist von 2 Wochen gilt und die Eltern ihn dann innerhalb von 2 Wochen rausschmeißen könnten. Sonst wären es 6 Monate.
 

alexander29

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
1.527
Bewertungen
373
Ich dachte, der Mietvertrag begann am 01.12 ?
Nimm am besten 25 % der Miete (inkl NK)., dazu kommt ein Strompauschale von 20 Euro.
Bei mehr gibt es mit Sicherheit Scherereien mit dem JC; und auch der Richter könnte da nicht mitspielen.
Schließlich nutzen deine Eltern ja mehr Wohnfläche.
Aber das ist nur meine persönliche, nicht maßgebende Meinung.

Und wenn du ausziehst, bekommst du natürlich nicht die Miete gezahlt, die bisher gezahlt wurde, sondern die maximal angemessene Miete, da du über 25 bist und dir somit eine eigene Wohnung zusteht.
Die Erlaubnis wird und muss erteilt werden.
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.390
Bewertungen
1.906
Länge mal Breite = Größe.

Mal so nebenbei wenn du dann Untermieter bist solltet ihr das dem Vermieter mitteilen,tut ihr das nicht und es kommt raus kann das ein Kündigungsgrund sein.
Rechtsgrundlage?
Das höre ich immer wieder aber mein Juraprof sagte damals das stimmt nicht.
Untermieter, Übernachtsgäste und Haustiere verbieten sei sittenwiedrig.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten