• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Hilfe bei Antrag auf ALG 2

SunSun54

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Nov 2017
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#1
Hallo!

Erst mal ein großes Lob an alle die hier mitwirken und hilfen Leuten wie mir das sehr komplizierte System ein bisschen zu verstehen! :idea:

Zu mir:
Ich habe bis September in Teilzeit rund 120 Stunde/Monat gearbeitet. Meine Freundin hat im September eine neue Stelle angetreten, deshalb musste ich kündigen und bin mit ihr zusammengezogen.

Bis zum heutigen Tag habe ich von meinen Ersparnissen gelebt, die aber langsam zuneige gehen.
Jetzt würde ich gerne Hartz IV beantragen, da ich zumindest nicht verhungern möchte.

DAS PROBLEM! (vielleicht): Ich hatte aus finanzieller Sorge einen Vertrag mit einer Zeitarbeitsfirma unterschrieben und befinde mich noch in der Probezeit. Der Job der mir da angedreht wurde ist aber sehr schlecht bezahlt und körperlich extrem belastend, dass ich jetzt nach nichtmal einer Woche unter dauerhaften Rückenschmerzen leide.

Gibt es eine Möglichkeit ALG2 zu beantragen, wenn ich der Zeitarbeitsfirma sage, dass ich den Job körperlich nicht ausführen kann und SIE MIR kündigen?

Was kann ich tun um mich vorerst satt zu halten? Bitte um Hilfe und viele Grüße!:idea:
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2017
Beiträge
2.875
Gefällt mir
1.741
#2
Bis zum heutigen Tag habe ich von meinen Ersparnissen gelebt, die aber langsam zuneige gehen.
Davon hast du auch deine KV bezahlt?

Ich hatte aus finanzieller Sorge einen Vertrag mit einer Zeitarbeitsfirma unterschrieben und befinde mich noch in der Probezeit. Der Job der mir da angedreht wurde ist aber sehr schlecht bezahlt und körperlich extrem belastend, dass ich jetzt nach nichtmal einer Woche unter dauerhaften Rückenschmerzen leide.
Den Arbeitsvertrag hast du dir vor deiner Unterschrift gründlich durchgelesen, und dir etwaige Unklarheiten schriftlich von der ZAF erklären lassen?

Die Arbeitsbedingungen und Aufgaben wurden dir vor dem Arbeitsantritt umfassend erklärt?
War dir damit die körperliche Belastung dieses Jobs vorher bekannt?

Gibt es eine Möglichkeit ALG2 zu beantragen, wenn ich der Zeitarbeitsfirma sage, dass ich den Job körperlich nicht ausführen kann und SIE MIR kündigen?
Du kannst generell ALG 2 beantragen. Es kommt allerdings darauf an, was die ZAF als Kündigungsgrund in der Kündigung angibt. Wenn die ZAF pflegeleicht ist, dann gibt sie innerhalb der Probezeit keinen Grund an. Es kann aber auch sein, dass die ZAF in der Kündigung einen Grund angibt, der in deiner Person begründet ist, z.B. dein Wunsch nach einer Kündigung. Die Folge kann dann eine Sanktion für 3 Monate in Höhe von 30% sein.
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.816
Gefällt mir
6.637
#3
Lass dich wegen der Rueckenschmerzen AU schreiben. Dann kann es gut sein, dass die ZAF Dir kuendigt.
 

RoxyMusic

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Okt 2016
Beiträge
725
Gefällt mir
389
#4
Wenn du selbst kündigst und Anspruch auf Arbeitslosengeld hast, könnte es auch eine dreimonatige Sperre für ALGI geben. Ich würde bei fortwährenden Rückenschmerzen auch zum Arzt gehen und attestieren lassen, dass diese Tätigkeiten wegen gesundheitlicher Einschränkungen von dir nicht ausgeführt werden können/dürfen.
 
Oben Unten