Hilfe, Bedarfsgemeinschaft beenden und Rückzahlung

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

bambelchen

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Oktober 2015
Beiträge
9
Bewertungen
0
Hallo, mein (Ex-)Lebensgefährte will sich von mir trennen und hat nun rückwirkend (4 Monate) seinen erhöhten (von 360 auf 400 Euro) Satz beantragt, weil er glaubhaft machen konnte, dass wir schon länger getrennt leben (er hat Mitarbeiter vom JC hier in die Wohnung gelassen, während ich arbeiten war). Die Bedarfsgemeinschaft soll nun rückwirkend beendet werden. Da das Geld auf mein Konto überwiesen wurde, gehe ich nun davon aus, dass ich seinen Anteil von 360 für 4 Monate zurück zahlen muss. Was mir sauer aufstößt: ich habe ihm monatlich sein Geld in die Hand gedrückt, den einen Monat sogar über 500 Euro, weil er Geld brauchte. Er wird nun wohl das Geld doppelt erhalten, während ich doppelt auszahle, einmal an ihm, das, was er schon hat und noch einmal zurück ans Amt.

Kann mir jemand sagen, ob das so rechtens ist? Bitte :-(
 


E

ExitUser

Gast
weil er glaubhaft machen konnte, dass wir schon länger getrennt leben...
Habt Ihr denn tatsächlich seit Monaten getrennt gelebt oder ist er bis heute in der Wohnung (gemeldet)?

Ich sehe es noch gar nicht, daß er rückwirkend einen höheren Satz zuerkannt bekommt.
 

bla47

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.609
Bewertungen
324
Habt ihr rechtzeitig eine Veränderungsanzeige abgegeben ?
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Hallo, mein (Ex-)Lebensgefährte will sich von mir trennen und hat nun rückwirkend (4 Monate) seinen erhöhten (von 360 auf 400 Euro) Satz beantragt, weil er glaubhaft machen konnte, dass wir schon länger getrennt leben
ALG II gibt es nicht für 4 Monate rückwirkend. Rückwirkend konnte er durch einen Überprüfungsantrag lediglich Differenz zwischen 360 und 399 € bekommen.

Du kannst ürigens genau dasselbe tun.

Oder hat er bereits vor 4 Monaten ALG II für sich selbst beantragt und das Geld sowohl von Dir wie auch vom JC kassiert. Dann ist es Betrug. Das Problem ist, dass Du das wohl kaum nachweisen kannst.
 
E

ExitUser

Gast
Könnte mir ganz gut vorstellen, daß das JC zu ihm trocken sagt: "Das ist ihr Problem."
 

bambelchen

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Oktober 2015
Beiträge
9
Bewertungen
0
wir haben noch keine veränderungsanzeige abgegeben - strikt getrennt waren wir auch nicht in den letzten vier monaten. ich arbeite und bekomme alg 2 aufstockend, daher ging der großteil des geldes von amt an ihm (über mich, hauptsächlich bar in die hand gedrückt). die damen, die er hier in die wohnung gelassen hat, haben ihm wohl gesagt, dass man von einer trennung ausgehen kann und er seinen antrag bewilligt bekommt, auf dem amt hat ihm die frau gesagt, dass ICH dann mit einer rückzahlung zu rechnen habe.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
...dass man von einer trennung ausgehen kann und er seinen antrag bewilligt bekommt...
Man muss genau wissen, was er beantragt hat. Das ALG II vor 4 Monaten? Ist Hausbesuch schon damals durch geführt?

Du bekommst auf jeden Fall vorerst einen Anhörungsogen, in dem Du schreiben kannst, dass er sein Geld in bar bekam. Sollte er das bestreiten, entsteht die Frage, wovon er 4 Monate gelebt hat
 

bambelchen

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Oktober 2015
Beiträge
9
Bewertungen
0
Oder hat er bereits vor 4 Monaten ALG II für sich selbst beantragt und das Geld sowohl von Dir wie auch vom JC kassiert. Dann ist es Betrug. Das Problem ist, dass Du das wohl kaum nachweisen kannst.[/QUOTE]

nein, ich habe ihm seinen bedarf, welches auf meinem konto gelandet ist, ausgezahlt, also er hat seinen anteil schon bekommen und ich hab ja davon
nichts gehabt. deswegen finde ich es gerade ungerecht, dass ich seinen anteil, den ich ihm schon gegeben hab, dem amt noch mal zurück zahlen muss, sprich 360 je monat (wobei die dame keine summe genannt hab, aber klingt erstmal so für mich). würde er seine knapp 40 euro je monat rückwirkend erhalten, kein problem... aber da sie von rückzahlung sprach, wird sie wohl den bereits überwiesenen betrag meinen. hm, vielleicht kennt ja jemand so eine situation.
 

bambelchen

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Oktober 2015
Beiträge
9
Bewertungen
0
Man muss genau wissen, was er beantragt hat. Das ALG II vor 4 Monaten? Ist Hausbesuch schon damals durch geführt?

Du bekommst auf jeden Fall vorerst einen Anhörungsogen, in dem Du schreiben kannst, dass er sein Geld in bar bekam. Sollte er das bestreiten, entsteht die Frage, wovon er 4 Monate gelebt hat
der hausbesuch fand in den letzten zwei wochen statt, heute hat er einen hauptantrag erhalten und sich dort wohl furchtbar aufgeregt, wie er eben erzählt hat, da die noch nicht seinen antrag auf seine rückwirkende zahlung weiter bearbeitet haben... hmpf. ok, wäre ich ein schwein, könnt ich natürlich sagen, dass wir zusammen waren, gemeinsames bett z.b. würde ja schon ausreichen, aber dann gibts streit und krieg und das will ja auch niemand....

daher habe ich auch einfach gehofft, dass jemand sowas schon durch hat und mir sagt, dass er seinen restbetrag bekommt, ohne dass es zur rückerstattungt kommt....
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
hmpf. ok, wäre ich ein schwein, könnt ich natürlich sagen, dass wir zusammen waren, gemeinsames bett z.b. würde ja schon ausreichen, aber dann gibts streit und krieg und das will ja auch niemand....
Zur Not wirfst du ihn aus der Wohnung oder du ziehst aus, Krieg und Streit mit dem Ex muss man sich doch nicht antun.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
da die noch nicht seinen antrag auf seine rückwirkende zahlung weiter bearbeitet haben...
Auf rücwirkende Zahlung für 4 Monate wird er eine Ewigkeit warten, die wird es nicht geben. Der Antrag wirkt zum 1. des Monats der Antragstellung.

vielleicht kennt ja jemand so eine situation.
Diese musst Du genau schildern.

Ich vermute(ohne Gewähr) , dass er ALG II nur für den Monat September bekommt. Und Du wirst es für einen Monat zurück zahlen müssen, wenn du nicht nachweisen kannst, dass er dieses Geld von Dir erhielt.
 

bambelchen

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Oktober 2015
Beiträge
9
Bewertungen
0
Diese musst Du genau schildern.

Ich vermute(ohne Gewähr) , dass er ALG II nur für den Monat September bekommt. Und Du wirst es für einen Monat zurück zahlen müssen, wenn du nicht nachweisen kannst, dass er dieses Geld von Dir erhielt.[/QUOTE]

das wäre nicht ganz so schlimm für mich, da ich im september den großteil für ihn direkt von meinem konto an bestimmte stellen überwiesen hab


die genaue situation ist die, dass er mich hier schon fast erpresst, nach dem motto, zahl die hälfte an mich jetzt sofort bar aus, oder zahl 4 monate den vollen betrag ans amt zurück :-(
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
die genaue situation ist die, dass er mich hier schon fast erpresst, nach dem motto, zahl die hälfte an mich jetzt sofort bar aus, oder zahl 4 monate den vollen betrag ans amt zurück :-(
Schon von einer Quittung was gehört?

Und das mit Zahlung ans Amt für 4 Monate hat er Dich wohl reingelegt... :icon_cry:
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
die genaue situation ist die, dass er mich hier schon fast erpresst, nach dem motto, zahl die hälfte an mich jetzt sofort bar aus, oder zahl 4 monate den vollen betrag ans amt zurück :-(
Der hält sich wohl für sehr schlau und will Dich, wie schon gesagt, reinlegen. Ich bezweifele, dass Du etwas zurückzahlen musst. Warum auch. Bis vor Kurzem ward Ihr eine Bedarfsgemeinschaft und da ist das normal, dass das Geld auf ein Konto geht und dann von dem Geld gemeinsam gelebt wird. In einer BG lass ich mir doch auch keine Quittungen geben.

Gib dem bloß kein Geld und warte, ob etwas vom Amt kommt.
 

Cha

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
27 Juni 2006
Beiträge
869
Bewertungen
547
..., gehe ich nun davon aus, dass ich seinen Anteil von 360 für 4 Monate zurück zahlen muss.
Deine Annahme ist falsch.
Es kommt nicht zu einer Rückforderung.
Für ihn wird nur noch die Differenz von 39 Euro nachgezahlt.

Viele Grüße

Cha
 

libertad

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2014
Beiträge
1.313
Bewertungen
518
Du wirst es für einen Monat zurück zahlen müssen, wenn du nicht nachweisen kannst, dass er dieses Geld von Dir erhielt.
Muss nich unbedingt sein.
Richter erwarten nich unbedingt, dass man in einer Beziehung für alles eine Quittung hat. Da wird einfach nach der Glaubwürdigkeit geguckt.
 

Birgit63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
643
Bewertungen
585
Dein Ex-Lebensgefährte will dir einen Bären aufbinden. Er denkt, du hast eh keine Ahnung und wirst schon das tun, was er dir sagt. Also du zahlst ihm keinen Cent, sondern wartest auf das Schreiben vom JC (wenn überhaupt eines kommt).
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Muss nich unbedingt sein.
Nee, muss nicht. Ich habe ja geschrieben, dass ich es lediglich vermute, Du hast aber diesen Satz weg gelassen.

Die Vermutung kann allerdings ziemlich nah liegen. Wenn es vor 2 Wochen, also bereits im September, einen Hausbesuch gab, so könnte er schon ab 01.09 einen Antrag gestellt haben.

Richter erwarten nich unbedingt, dass man in einer Beziehung für alles eine Quittung hat. Da wird einfach nach der Glaubwürdigkeit geguckt.
Vorerst sind hier keine Richter zu sehen.

Wenn die Trennung bevor steht ist eine Quittung auch in einer BG, die zerfällt, sinvoll.
 

bambelchen

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Oktober 2015
Beiträge
9
Bewertungen
0
vielen dank ersteinmal! eure antworten haben mich nun doch ein wenig beruhigt und ich werde auf jeden fall auf nichts eingehen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten