[HILFE] Ausziehen mit 19

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Hugo14

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2009
Beiträge
22
Bewertungen
0
Moinsen leutz.

Ich werde im august 20 jahre alt und wohne noch bei meiner mutter mit meinen 3 schwestern.
Nur komme ich mit meiner mutter überhauot nicht mehr zurecht ich werde den lieben langen tag von ihr nichts weiter als angepöbelt wegen einfach unwichtigen kleinigkeiten.
Dazu kommt auch noch das sie mich des öfteren gewaltätig angreift.
Zb. beim letzten mal kahm sie abend um acht in mein zimmer gestürmt und schrie mich an weil ich meine musik unter zimmerlautstärke anhatte. als ich sagte sie soll sich net so aufregen ging sie raus und kam eine minuten später mit einem gürtel in mein zimmer gestürmt und wollte mich mit diesem verprügeln zum glück konnte ich sie noch im letzten augenblick aus dem zimmer drängen und mich einschliessen.Danach hat sie in der ganzen wohnung den strom abgedreht für den rest des abends(Des öfteren hat sie in solchen situationen schon meine tür eingetreten) " DIES IST KEIN EINZELFALL BEI MIR"
Dazu kommt noch das sie immer meine post liest und all soetwas , also auf gut deutsch ich habe kein bichen privats färe mehr.

Ich hatte auch schon vor einfach abzuhauen weil ich es hier nicht mehr aushalte und angst habe das irgendwan mal etwas schlimmeres passiert.
Aber wohin?
Deshalb hatte ich mich dan auch mit kollegen etc unterhalten und diese meinten alle ich müsste zum jugendamt da war ich dan auch aber da ich 19 bin sagten die nur das sie nicht für mich zuständig wären.

Also meine frage: An welches amt muss ich mich wenden?
Wie stehen meine chancen eine eigene wohnung zu bekommen?

Ich hoffe mir kann jemand in meiner Situation weiter helfen.
MFG Hugo
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
AW: [HILFE] Auziehen mit 19

Hallo Hugo, du kannst in Wikipedia im Internet nachlesen, dass Dir Hilfe zusteht:

Hilfe für Junge Volljährige - aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Unter Hilfe für Junge Volljährige werden in der Jugendhilfe Hilfeangebote für junge Menschen verstanden, die die Volljährigkeit erreicht haben. Sie werden gemäß § 41[1] SGB VIII und nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften im Vierten Abschnitt[2] des Zweiten Kapitels[3] SGB VIII gewährt. Sie umfasst Hilfen zur Erziehung und Eingliederungshilfen für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche.

Da steht noch mehr dazu. Auch über eigene Mitwirkungspflichten!
Wenn Du den Eindruck hast, das das Jugendamt nicht der richtige Ansprechpartner ist, dann wende Dich an den nächsten Jugendtreff eines freien Trägers. Dort bekommst Du bestimmt Hilfe. Die Sozialarbeiter dort sind für solche Hilfen da bzw. vermitteln Dir die richtigen Kontakte. Gibt es das nicht bei Dir, dann kennst Du sicher Leute, die schon Sozialstunden unter Aufsicht eines Sozialarbeiters ableisten mußten. Dann wende Dich an einen solchen, auch der müßte Dich an die richtige Stelle leiten.
Falls Du über den Amtsweg weiterforschen willst: Über dem Jugendamt steht das Landesjugendamt (Internet). Wenn Du das anmailst, gibt es sicher auch eine Info, wo Du Dich vor Ort hinwenden kannst.
Außerdem: Radio leiser stellen.
Viele Grüße Erolena
 

Hugo14

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2009
Beiträge
22
Bewertungen
0
AW: [HILFE] Auziehen mit 19

Also ich hab mir bisher von meiner mutter eine schriftliche kündigung geben lassen war damit dan bei der arge die haben mir gesagt ich müsste mir erst ne wohnung suchen und diese dan beantragen mit der kündigung als begründung das ich diese wohnung brauche.
Zudem wurde ich dan zum nächsten amt weiter geschickt dort musste ich dan meine bezüge arbeitlosengeld etc auf mein eigenes konto umschreiben lassen.
Da hab ich mich jetzt auch erstmal vom amt freistellen lassen "ortsabwesenheit" damit ich mir ne wohnung in köln suchen kann.
Also soweit läuft schonmal alles.
Wen ich morgen in köln bin wollte ich erstmal bei der arge nachfragen in welchem preis specktrum mir eine wohnung zusteht damit ich suchen kann.
Und wollte ggf nochmal fraen ob es dort sozial wohnungen gibt an die man mich vermitteln kann da es denke schwer ist ne wohnung zu finden die der preis vorstellung des amtes entspricht. :icon_kotz:
Bin mal gespannt was sie mir dan sagen und ob ich dan auch ne wohnung genemigt bekomme.
Hoffe ich habe bisher alles richtig gemacht oder hab ich noch irgendetwas vergessen?
 

rheinlaenderin

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
393
Bewertungen
4
Wenn Du in der Nähe von Köln wohnst und die Möglichkeit hast, dort hinzukommen, geh bitte zu einer Beratungsstelle für Jugendliche oder zu den KEAs oder den Beratungsmöglichkeiten für wohnungslose Jugendliche rund um den Hauptbahnhof, auch die Bahnhofsmission kann Dir Kontakte herstellen (direkt an Gleis 1).
 

Hugo14

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2009
Beiträge
22
Bewertungen
0
Also ich wohne 200km von köln entfehrnt.
Werde aber die nächsten 4 wochen bei meiner freundin in köln unterkommen.
Also meinste erst garnicht zur arge gehen sondern meine kündigung nehmen und damit direkt zum jugendamt in köln? oder wie?:icon_smile:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten