Hilfe: Arzt möchte mir kein engültiges Atest gegen die Trainigsmaßnahme aufschreiben.

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

jelane

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Februar 2009
Beiträge
86
Bewertungen
0
Hallo


Ich war heute beim (Fach)Arzt wegen mein Beinschmerzen.
Mein Bein wurde noch nichtmal richtig untersucht,man meinte zu mir das es eine Endzündung in der Leisten gegend sein könnte,dies aber wieder von alleine weggehe.
Da ich diese Schmerzen schon länger habe und die auch akkut zu nehmen und meine physiche immer mehr runter geht, habe ich mein Facharzt nochmals hingewiesen doch ein Atest aus zuschreiben das ich diese Maßnahme wegen den Umständen nicht antreten kann,Dadurch meinte der Facharzt zu mir,das er sich mit mein Hausarzt desbezüglich schon in Verbindung gesetzt hätte und das ich die Maßnahme nach einer bestimmten Zeit wieder antreten könnte.Ich war den tränen nahe und hatte darauf hingeweisen das es mir auch später nicht gut geht;Das ich schon unter Apetitlosigkeit leide und das ich diese Trainigsmaßnahme zum Call Center Agent nicht nochmal machen kann.Jedoch meinte er zu mir das er deswegen kein Atest ausschreibt ob ich nicht irgendwie anders rauskomme aus dieser Maßnahme,da meinte ich nur durch ein Attest.
Ich bin total deprimiert.

Jetzt bin ich am überlegen Morgen zum andern Arzt zu gehen,und den erzähle das mein Probleme vom Hausarzt wie auch Facharzt nicht ernst genommen werden.Und dieser meine Probleme untersucht,mein Bein fängt jetzt schon langsam an schwer zu werden.und mir doch ein endgültiges Attest ausschreibt .
Was kann ich machen?

lg Jenny
 
E

ExitUser

Gast
AW: Hilfe: Arzt möchte mir kein engültiges Atest gegen die Trainigsmaßnahme aufschrei

Hallo


Ich war heute beim (Fach)Arzt wegen mein Beinschmerzen.
Mein Bein wurde noch nichtmal richtig untersucht,man meinte zu mir das es eine Endzündung in der Leisten gegend sein könnte,dies aber wieder von alleine weggehe.
Da ich diese Schmerzen schon länger habe und die auch akkut zu nehmen und meine physiche immer mehr runter geht, habe ich mein Facharzt nochmals hingewiesen doch ein Atest aus zuschreiben das ich diese Maßnahme wegen den Umständen nicht antreten kann,Dadurch meinte der Facharzt zu mir,das er sich mit mein Hausarzt desbezüglich schon in Verbindung gesetzt hätte und das ich die Maßnahme nach einer bestimmten Zeit wieder antreten könnte.Ich war den tränen nahe und hatte darauf hingeweisen das es mir auch später nicht gut geht;Das ich schon unter Apetitlosigkeit leide und das ich diese Trainigsmaßnahme zum Call Center Agent nicht nochmal machen kann.Jedoch meinte er zu mir das er deswegen kein Atest ausschreibt ob ich nicht irgendwie anders rauskomme aus dieser Maßnahme,da meinte ich nur durch ein Attest.
Ich bin total deprimiert.

Jetzt bin ich am überlegen Morgen zum andern Arzt zu gehen,und den erzähle das mein Probleme vom Hausarzt wie auch Facharzt nicht ernst genommen werden.Und dieser meine Probleme untersucht,mein Bein fängt jetzt schon langsam an schwer zu werden.und mir doch ein endgültiges Attest ausschreibt .
Was kann ich machen?

lg Jenny

Würde Dir empfehlen zu einem "Venenarzt" zu gehen.
Im übrigen: 1 Krähe hackt der anderen Krähe kein Auge aus. Also einfach vielleicht nochmal "unabhängig" untersuchen lassen - ohne Erzählen was die anderen beiden Ärzte gesagt haben oder aber gleich in eine Klinik fahren.

Mit "sowas" ist nicht zu spassen. Es könnten auch erste Anzeichen einer Thrombose dahinter stecken.
:icon_smile:
 

jelane

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Februar 2009
Beiträge
86
Bewertungen
0
AW: Hilfe: Arzt möchte mir kein engültiges Atest gegen die Trainigsmaßnahme aufschrei

Würde Dir empfehlen zu einem "Venenarzt" zu gehen.
Im übrigen: 1 Krähe hackt der anderen Krähe kein Auge aus. Also einfach vielleicht nochmal "unabhängig" untersuchen lassen - ohne Erzählen was die anderen beiden Ärzte gesagt haben oder aber gleich in eine Klinik fahren.

Mit "sowas" ist nicht zu spassen. Es könnten auch erste Anzeichen einer Thrombose dahinter stecken.
:icon_smile:


ja,geh morgen mal zum anderen Arzt(Frau) vieleicht versteht die mich ja besser
 

münchnerkindl

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
5 November 2006
Beiträge
1.730
Bewertungen
106
AW: Hilfe: Arzt möchte mir kein engültiges Atest gegen die Trainigsmaßnahme aufschrei

Was war das für ein Facharzt?

Du kannst den Job ja vorrangig aus Psychischen Gründen nicht machen. Von daher lass dir genau DAS attestieren. Und zwar wenn sie es von einem Facharzt wollen von einem Psychiater. Das ist der in dem Fall zuständige Facharzt. Du musst auch damit rechnen daß es in jedem Fachgebiet Ärzte gibt die menschlich oder fachlich einfach nix taugen und ggf noch weitere aufzusuchen bis du einen gefunden hast der dich ernstnimmt.

Also das Attest wegen "psychisch" sollte langen. Weil das mit dem Bein würde ja bei jedem sitzenden Job auftreten. Und es ist klar daß DAS erst attestiert werden kann wenn überhaupt entgültig klar ist daß sich das nicht bessern wird.

Also mach das ganze über die psychische Schiene. Das ist völlig ausreichend. Lass dir vom Hausarzt eine Überweisung zum Psychiater geben und dir einen solchen empfehlen und dann mach gleich morgen einen Termin aus, Psychiater haben mitunter lange Wartezeiten für einen Termin.

Viel Erfolg.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Hilfe: Arzt möchte mir kein engültiges Atest gegen die Trainigsmaßnahme aufschrei

Also mach das ganze über die psychische Schiene. Das ist völlig ausreichend. Lass dir vom Hausarzt eine Überweisung zum Psychiater geben und dir einen solchen empfehlen und dann mach gleich morgen einen Termin aus, Psychiater haben mitunter lange Wartezeiten für einen Termin.

Viel Erfolg.

Oder noch besser: Lass Deinen Hausarzt dort anrufen wegen eines eiligen Termins. Wenn er menschlich gut ist, dann wird er Dich dabei unterstützen.

UND: Überweisung für Venenarzt nicht vergessen - gelle. Das ist nämlich schon auch wichtig, daß Du das mit Deinem Bein abklärst. :icon_smile:

LG
 

jelane

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Februar 2009
Beiträge
86
Bewertungen
0
AW: Hilfe: Arzt möchte mir kein engültiges Atest gegen die Trainigsmaßnahme aufschrei

Was war das für ein Facharzt?

Du kannst den Job ja vorrangig aus Psychischen Gründen nicht machen. Von daher lass dir genau DAS attestieren. Und zwar wenn sie es von einem Facharzt wollen von einem Psychiater. Das ist der in dem Fall zuständige Facharzt. Du musst auch damit rechnen daß es in jedem Fachgebiet Ärzte gibt die menschlich oder fachlich einfach nix taugen und ggf noch weitere aufzusuchen bis du einen gefunden hast der dich ernstnimmt.

Also das Attest wegen "psychisch" sollte langen. Weil das mit dem Bein würde ja bei jedem sitzenden Job auftreten. Und es ist klar daß DAS erst attestiert werden kann wenn überhaupt entgültig klar ist daß sich das nicht bessern wird.

Also mach das ganze über die psychische Schiene. Das ist völlig ausreichend. Lass dir vom Hausarzt eine Überweisung zum Psychiater geben und dir einen solchen empfehlen und dann mach gleich morgen einen Termin aus, Psychiater haben mitunter lange Wartezeiten für einen Termin.

Viel Erfolg.

Das war ein Orthopäde naja,geh morgen ist mal zum anderen Arzt der mir dieses attestieren soll,da ich am 23 .2 die Maßnahme hätte und das bis dahin geklärt sein muss.
 

münchnerkindl

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
5 November 2006
Beiträge
1.730
Bewertungen
106
AW: Hilfe: Arzt möchte mir kein engültiges Atest gegen die Trainigsmaßnahme aufschrei

Was ist das für ein "anderer" Arzt"??????????

Du musst die Sache schon richtig angehen wenn das funktionieren soll, und ich und offensichtlich auch Muci haben aus eigener leidvoller Erfahrung die Informationen WIE man da vorgeht.

Also bitte tu was wir dir hier sagen.

Lass morgen deinen Hausarzt einen Eiltermin bei einem Psychiater organisieren. Das ist der Weg die ganze Angelegenheit mit Callcenter loszuwerden. Und zwar über die Psychoschiene. Der soll dir attestieren daß du für Call Center Arbeit ungeeignet bist und auch keine Fortbildugnen in die Richtung machen musst.

Und die Beinsache muss nix orthopädisches sein. Es ist eigentlich der Job des Hausarztes alles abzuklären was da dahinterstecken könnte und nicht NUR einen Orthopäden. Falls es die Venen sind ist ein sogenannter Phlebologe die passende Adresse. Aber wie gesagt, es kann alles mögliche sein.
 

jelane

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Februar 2009
Beiträge
86
Bewertungen
0
AW: Hilfe: Arzt möchte mir kein engültiges Atest gegen die Trainigsmaßnahme aufschrei

Was ist das für ein "anderer" Arzt"??????????

Du musst die Sache schon richtig angehen wenn das funktionieren soll, und ich und offensichtlich auch Muci haben aus eigener leidvoller Erfahrung die Informationen WIE man da vorgeht.

Also bitte tu was wir dir hier sagen.

Lass morgen deinen Hausarzt einen Eiltermin bei einem Psychiater organisieren. Das ist der Weg die ganze Angelegenheit mit Callcenter loszuwerden. Und zwar über die Psychoschiene. Der soll dir attestieren daß du für Call Center Arbeit ungeeignet bist und auch keine Fortbildugnen in die Richtung machen musst.

ja das habe ich schon verstanden,aber was ist wenn der Eiltermin nicht vor nächster Woche klappt.Also muss mir der Hausarzt wenigstens etwas vorläufiges attestieren,damit das Amt weiß was vorgesehen ist.
 

Bienchen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 November 2005
Beiträge
547
Bewertungen
0
AW: Hilfe: Arzt möchte mir kein engültiges Atest gegen die Trainigsmaßnahme aufschrei

Leider ist es schon soweit, dass Ärzte nicht krankschreiben und auch keine Attste geben, wenn sie hören, dass man in einer Maßnahme vom Amt steckt. Hinter vorgehaltener Hand sind sie angewiesen, keine Krankschreibungen zu verlanlassen.

Auch ist es so, dass, wenn ein Arbeitsamtsarzt feststellt, dass keine beeinträchtigende Krankheit vorliegt, so wird es auch der Facharzt nicht machen - auch wenn es der Wahrheit nicht entspricht.

Tatsache: Ein Mann mit einer Bandscheibenoperation sollte als Erntehelfer aufs Erdbeerfeld. Da er sagte, er könne dies nicht machen, wurde er zum Amtsarzt geschickt. Dieser stellte fest, dass es ihm doch gut geht und er auch die Reha gut abgeschlossen hat. Deshalb steht einem Einsatz nichts im Weg. Es wurde natürlich so schlimm, dass der Mann wieder an der Bandscheibe operiert werden musste. Auch hier sah man nicht ein, weshalb er nicht Arbeitseinsätze usw. absolvieren kann.
Erst als er es vor Beschwerden und Schmerzen nicht mehr ausgehalten und wieder mit seinem Artzt gesprochen hat, wurde er krank geschrieben und ist jetzt EU-Rentner.
So wird in diesem Land mit den Menschen umgegangen!!!!!!!!!!!!!!
 
E

ExitUser

Gast
AW: Hilfe: Arzt möchte mir kein engültiges Atest gegen die Trainigsmaßnahme aufschrei

Leider ist es schon soweit, dass Ärzte nicht krankschreiben und auch keine Attste geben, wenn sie hören, dass man in einer Maßnahme vom Amt steckt. Hinter vorgehaltener Hand sind sie angewiesen, keine Krankschreibungen zu verlanlassen.

Auch ist es so, dass, wenn ein Arbeitsamtsarzt feststellt, dass keine beeinträchtigende Krankheit vorliegt, so wird es auch der Facharzt nicht machen - auch wenn es der Wahrheit nicht entspricht.

Bitte nicht alle Ärzte über einen Kamm scheren. Es gibt auch andere :icon_smile:
 

Bienchen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 November 2005
Beiträge
547
Bewertungen
0
AW: Hilfe: Arzt möchte mir kein engültiges Atest gegen die Trainigsmaßnahme aufschrei

Mag sein, dass es noch andere Ärzte gibt. Es werden aber immer weniger.
Mein Cousin ist auch Arzt mit einer eigenen Praxis. Er hat immer selbst für alles gerade gestanden (Strafzahlung wegen zu viel verschriebener Medikamente usw.). Aber auch er ist jetzt soweit, dass er sich fügt. Er hat es bald bis zur Rente geschafft. Seine Praxis befindet sich in einem kleineren Ort. Was ist, wenn die Praxis schon vorzeitig geschlossen wird? Es gibt viele Arten von Druck, welche, wollte er mir lieber nicht sagen. Ist auch besser so.
Genauso gab es schon vor Jahren interne Papiere, wo die Ärzte darauf hingewiesen wurden, dass Arbeitslose in Massnahmen nicht krank geschrieben werden dürfen. Wie lange hält ein Arzt durch, der sich dem widersetzt?
Ein guter Beispiel ist schon eine sinnlose Massnahme. Wer da nicht mitmacht, dem wird sein Geld gekürzt. Da der Betrag sowieso schon kaum für einen Monat reicht, kann man es sich gar nicht leisten, sich dem zu widersetzen.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Hilfe: Arzt möchte mir kein engültiges Atest gegen die Trainigsmaßnahme aufschrei

Was ist das für ein "anderer" Arzt"??

Du musst die Sache schon richtig angehen wenn das funktionieren soll, und ich und offensichtlich auch Muci haben aus eigener leidvoller Erfahrung die Informationen WIE man da vorgeht.

Also bitte tu was wir dir hier sagen.

Lass morgen deinen Hausarzt einen Eiltermin bei einem Psychiater organisieren. Das ist der Weg die ganze Angelegenheit mit Callcenter loszuwerden. Und zwar über die Psychoschiene. Der soll dir attestieren daß du für Call Center Arbeit ungeeignet bist und auch keine Fortbildugnen in die Richtung machen musst.

ja das habe ich schon verstanden,aber was ist wenn der Eiltermin nicht vor nächster Woche klappt. Also muss mir der Hausarzt wenigstens etwas vorläufiges attestieren, damit das Amt weiß was vorgesehen ist.


Zurück zum Thema :icon_daumen:
 

Avalon290164

Neu hier...
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
11
Bewertungen
0
AW: Hilfe: Arzt möchte mir kein engültiges Atest gegen die Trainigsmaßnahme aufschrei

Hallo Jelane, nicht schludern. Bei mir sind die " Beinschmerzen " durch falsches Schuhwerk letztendlich eine handfeste PAVK 2A gewesen. Nette Diagnose, hat man länger was von! Nach drei OPs kann ich nun wieder einige hundert Meter schmerzfrei laufen. Also, im Zweifel lieber einmal öfter zum Arzt. Und evtl. nicht den Weg über den Hausarzt wählen, sondern 10 Teuronen investieren und direkt Fachärzte aufsuchen. Ich habe glücklicherweise einen Hausarzt, der sich um alles kümmert.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten