• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Hilfe ALG 2 Antrag

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

marc82

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jul 2009
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen meine Geschichte ist etwas kompliziert ich heiße Marc und bin 27 Jahre alt und wohne noch bei meinen Eltern.


Zur zeit beziehe ich kein Geld von der ARGE bisher hat mir mein Lebensunterhalt und meine KV alles meine Eltern bezahlt, natürlich geht das nicht mehr und ich hab auch Probleme mit meinem Vater so das ich ausziehen muss.

Das alles währ noch nicht mein größtes Problem nur wohnt meine Freundin auch seit ca. 5 Jahren mit mir in einem Zimmer bei meinen Eltern.

War vor ca. 6 Monaten schon einmal bei der ARGE dort meinte die Sachbearbeiterin das wir eine BG sind und ich somit keinen Anspruch habe.
( Freundin arbeitet Vollzeit verdient so um die 1100 Euro )


Aber ich bekomme keinen Euro von meiner Freundin und möchte auch alleine ausziehen, aber brauch halt jetzt Geld und Genehmigung für Auszug.
Da ich jetzt mir den Antrag ausgedruckt habe und zur ARGE gehen möchte meine Frage:


war jetzt schon in einigen Foren und hab gelesen die meinten ich müsste meine Freundin nirgends in dem Antrag erwähnen da wir keine BG sind und sie auch nicht zu meiner Haushaltsgemeinschaft gehört.

Für mich hört sich das alles komisch an und hab echt angst wenn ich sie verschweige das ich da irgendwann voll das Theater bekomme.


Was meint ihr, kann ich wirklich sagen wenn ich gefragt werde hier wohnt sonst niemand mehr.


Hoffe auf eure Hilfe am Montag will ich meinen Mut zusammen nehmen und zur ARGE gehen ( hab echt angst aber mir bleibt nix übrig meine Eltern wollen mich nicht mehr unterstützen, versteh ich ja auch aber ich bin Krank und brauch meine Medikamente also muss es sein )


also bin ich mal auf eure antworten gespannt gruß marc82
 
E

ExitUser

Gast
#2
Ihr habt euch getrennt, dein Auszug steht bevor.
Im Übrigen hätte man bei 1100€ netto je nach Miethöhe durchaus einen Bedarf gehabt. Hast du die Ablehnung von damals schriftlich oder wenigstens einen Zeugen dafür?

Rechne mal: 2 x 316€ (damals)
+ ..... Miete
+ 270€ Erwerbstätigenfreibetrag
= ...... Bedarf.

Um also keinen Bedarf zu haben, hätte die Miete also maximal 198€ kosten dürfen. Oder ihr hättet Wohngeld in dieser Höhe empfangen müssen.

So, nun ist die Trennung ja klar. Also hin zur ARGE, Antrag stellen. Am besten du druckst dir den gleich aus dem Internet aus und bringst den schon ausgefüllt mit ;). Ihr seid nun keine BG mehr, dir steht somit der VOLLE Regelsatz zu. Aufgrund der Trennung ist der Umzug definitiv notwendig inkl Umzugskosten, Kautionsdarlehen, ebenso eine (eventuell teilweise) Erstausstattung
 

haef

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
2.278
Gefällt mir
574
#3
hallo Marc,

eine Rückfrage, Deine Freundin will also bei Deinen Eltern wohnen bleiben?

frdl. Grüße
Horst
 
E

ExitUser

Gast
#4
Ergänzung zu oben:
hab bissel schief gelesen. Klar kannst du von zu Hause ausziehen, bist doch nicht mehr 25.
 

marc82

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jul 2009
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#5
Jo meine Freundin wohnt bei uns seit sie 17 Jahre ist hatte ärger mit ihren Eltern.

Sie würde noch bei meinen Eltern bleiben sie kommt mit Ihnen ganz gut aus und kann sich selber keine Wohnung leisten. ( hat leider paar Dummheiten gemacht und hat deshalb jeden Monat noch ca. 400 feste kosten )


Hab mir also den ALG 2 Antrag schon ausgedruckt und hab jetzt noch Fragen zum ausfüllen:

Im Hauptantrag:
2f Angaben zu den Personen der Bedarfsgemeinschaft
Wie viele weitere Personen gehören zu Ihrer Bedarfsgemeinschaft?

bzw. zu meiner BG gehört niemand mehr.


2g Wohnen in Ihrem Haushalt auch Personen, die ggf. nicht zur Bedarfsgemeinschaft, jedoch zur Haushaltsgemeinschaft gehören?

Und hier dann nur meine Eltern eintragen und meine Freundin komplett rauslassen.


Oder hab ich da was falsch verstanden.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#6
Wie weit ist die ARGE informiert, ob es sich um deine Freundin oder doch nur um eine Bekannte (ggf. der Eltern) handelt?

Mario Nette
 

marc82

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jul 2009
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#7
War vor ca. 5-6 Monaten das letzte mal dort wollte dort den Antrag auf ALG 2 abgeben.

Dort hab ich damals von meiner Freundin erzählt, schriftlich haben sie nix da ich damals den Antrag nicht abgegeben habe.

Aber bekannte von Eltern halt schwer zu sagen wir haben nur ne kleine 3 Zimmer Wohnung für 4 Leute und ich und Freundin teilen uns halt das Zimmer.

Aber wie gesagt das ist keine Lösung bisher wurde ich von meinen Eltern unterstützt die wollen nicht mehr ( verständlich ) und mit meinem Vater kracht es fast täglich. Also ich muss hier raus so schnell wie möglich.
 

haef

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
2.278
Gefällt mir
574
#8
hallo,

Du bist 27 und möchtest eine eigene Wohnung, basta. Bestenfalls, aber nur wenn Du Dich mit dieser Erklärung wohl fühlst, noch, dass Deine Eltern dich nicht mehr unterstützen können (und wollen).

Ansonsten gehört zu Deiner künftigen BG und HG niemand!

Wenn irgend möglich, mach das aber mit einem Beistand.

Außerdem solltest Du darauf gefasst sein, dass man Dir, wenn man sich an die Freundin erinnert oder erinnert wird ("liebe" Nachbarn) schon auf den Pelz rücken wird wegen eines möglichen Einstehens füreinander aufgrund der langjährigen, (auch räumlich) engen Freundschaft.
Lass Dich aber da nicht ins Boxhorn jagen. Immer, auch bei evtl. Hausbesuchen für Beistände sorgen, dann klappts auch mit der ARGE. :icon_party:

Viel Erfolg und

frdl. Grüße
Horst
 

marc82

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jul 2009
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#9
So dachte ich mir auch, hab mir von meinen Eltern ein schreiben geben lassen das er mich bisher Finanziell unterstützt hat er aber dieses nicht länger machen werde und auch möchte das ich seine Wohnung verlasse.

Dieses hab ich mir schon 2 mal kopiert das eins die ARGE bekommt und eins ich mit Unterschrift und Stempel wieder mitnehme.

Verschweigen das meine Freundin hier wohnt werde ich wohl nicht obwohl es mir in anderen Foren empfohlen wurde.
Dort meinten alles das geht die ARGE nix an und fertig.

Hab aber nur so ein ungutes Gefühl das letzte mal hat die SB von der ARGE mich gleich gefragt ob noch jemand anders in der Wohnung wohnt.
Und ich denke wenn ich dann Antworte nur meine Eltern könnte das Ärger geben wenn es rauskommt.

Aber selbst wenn sie von Freundin ausgehen sie hat mich noch nie unterstützt will nicht für mich aufkommen und muss auch nicht mit mir ausziehen das kann doch einfach keine BG sein.

Hab die Probleme so gut es geht mit meinen Eltern beredet aber wie gesagt das ist mehr schreien als reden, sie meinten ihnen ist es egal wie ich es mache nur in 3-4 Wochen muss ich raus sein.


Falls noch jemand von euch Tips hat nur her damit kann alles brauchen.


( Was du geschrieben hast mit Hausbesuchen kann ich wohl ausschließen, hab meinem Vater schon gesagt vielleicht will da mal jemand kommen.
Er meinte gleich er lässt von der ARGE niemand in seine Wohnung )


Kann also nur hoffen ich bekomme mit den keine Probleme sonst schmeißt mich mein Vater wohl doch noch raus und ich hock auf der straße. Hab leider niemanden wo ich hin kann. Verwandte kann ich vergessen und Freunde sind immer weniger geworden bis sie irgendwann ganz weg waren .
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten