• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

HILFE Ablehnung bekommen (brauche schnelle Antwort)

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

ts7

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Dez 2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
für Übernahme der Jahresabrechnung Strom,knappe 750€.
Wir mußten im Mai ein Darlehn aufnehmen,da es ein hin und her war mit Strom/Gasanbieter. Nun kam die reguläre Jahresabrechnung und wir zahlen bereits bei Gasanbieter einen monatlichen Betrag ab. Stromanbieter will jedoch in 4 Raten haben was wir garnicht tragen können,was ich auch gesagt habe,da kam dann jedoch nur das wir dann den Betrag bar zu bezahlen hätten.Also stellte ich Antrag bei ALG2 auf Darlehn und wurde abgelehnt.Zum einen es wäre bereits im Mai ein Darlehn übernommen worden,zum anderen würde ja die Möglichkeit auf Ratenzahlung bestehen beim Anbieter. Wir sind ein fast 7 Personenhaushalt und können mit den Ausgaben die da anfallen, nicht nochmals 160€ oder mehr zahlen um die Jahresabrechnung auch noch zu bezahlen.
Müssen sie das Darlehn nicht übernehmen? Wenn ja auf welchen rechtskräftigen Beschluß kann ich mich direkt beziehen und hat jemand für mich ein Muster eines Widerspruchs?
Wir sind (wenn überhaupt) nur dann in Darlehnsnot gekommen,wenn eine Nachzahlung am Jahresende anstand.Wer kann mir helfen ist wirklichi wichtig,muss schnellstens Widerspruch heraus schicken,da der Betrag bereits bezahlt sein muss.:icon_neutral::icon_neutral::icon_neutral::icon_neutral:
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#2
bitte gebe mal den genauen Wortlaut des Schreibens hier wieder. So ist leider viel zu viel durcheinander
 

ts7

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Dez 2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#3
Sehr geehrte..,
der Antrag der Übernahme der Stromrückstände wird abgelehtn.
Meine Entscheidung stütze ich auf §22 Abs.6SGBII

Hiernach können Schulden übernommen werden,soweit dies zur Sicherung der Unterkunft gerechtfertigt und notwenig sind.Die Übernahme der Schulden ist nicht notwendig, da eine Ratenzahlung mit einem Versorgungsunternehmen möglich ist. Ferner wurde ihnen bereits im Mai 07 ein Darlehn zur Tilgung von Stromrückständen gewährt.


Das wars dann. Muss dazu sagen,das das vorige Darlehn bereits mit einer Nachzahlung vom Amt verrechnet wurde die ich von ihnen bekommen sollte und ich dann den rest in monatlichen Beiträgen abzahlte,der auch seit Dez. nun abgezahlt ist.


Wo ist die Hilfe nicht notwendig,wenn man selbst keine 160€ oder mehr zahlen kann obwohl man eine Ratenzahlung angeboten hat beim Versorger und dieser nur 4 Raten gewährt,sie wären ja nicht verpflichtet dazu sondern das würden sie aus Kolanz machen. Muss dazu sagen wir haben 4 bzw bald 5 Kinder,alleine da wäre schon die Notwenidigkeit gegeben,zumal es sich um eine Jahresabrechnung auch noch handelt und nicht um Rückstände aus monatlichen Zahlungen
 

ts7

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Dez 2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#4
kann mir da jemand weiter helfen bitte :eek:
 

Koelschejong

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
5.188
Gefällt mir
1.637
#5
Geh zum Amtsgericht, hol Dir einen Beratungsschein und such Dir einen guten Anwalt. Leg vorsorglich Widerspruch gegen den Ablehnungsbescheid ein, ganz kurz formlos: Gegen Ihren Bescheid Nr. ... v. ... lege ich hiermit Widerspruch ein.
Da Problem sehe ich darin, dass die Darlehensgewährung eine Kann-Leistung ist, in solchen Fällen ist ein Anwalt sehr hilfreich.
Versuch aber gleichzeitig mit dem Energieversorger eine andere Lösung zu finden - geh hin und schilder die Situation.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten