HH - Polizeieinsatz gegen Hartz 4 GegnerInnen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Polizeieinsatz gegen Hartz 4 GegnerInnen

Hartz 4 - Kritik löste bei der Hamburger ARGE - Eimsbüttel Panikartige Reaktion aus und bestellten gleich die Polizei. Dabei wurde ein Mitstreiter vorläufig verhaftet.
Am Montagmorgen den 10.12.07 trafen sich vor dem Gebäude der ARGE - Hamburg - Eimsbüttel, fünf Aktive gegen Hartz 4 und ARGE - Willkür, um einen von der Behörde genehmigten Infotisch aufzubauen.
...
Kaum waren die ersten Stellschilder aufgebaut, erschienen zwei Polizisten. Angeblich habe sich die ARGE über das Erscheinen von Aktive gegen Hartz 4 beschwert. Die Aufbauarbeit wurde von der Polizei gleich als unerlaubte Versammlung hingestellt, weil sich daran 5 Aktive beteiligten. Nachdem die Personalien und die Genehmigung des Veranstalter kontrolliert wurde, beschwerte sich ein Mitstreiter über das Vorgehen der Polizei und der Behinderung auf das Recht der freien Meinungsäußerung.

Darauf wurde von der Polizeiwache in unmittelbarer Nähe drei Mann Verstärkung angefordert und nahmen den Mitstreiter kurz darauf mit zur Wache. Dort musste er alles aus seinen Taschen auspacken und wurde für die nächste halbe Stunde in einer Zelle gesperrt. Währendessen bauten die anderen vier Aktiven vom Sozialforum - Eimsbüttel den Infostand an der Straßenecke des ARGE - Gebäude auf und einige Besucher der ARGE interessierten sich trotz nass-kaltem Wetter, wofür die Aktivisten kämpfen und bei diesen Ereignissen hartnäckig bleiben.
...
https://de.indymedia.org/2007/12/202073.shtml?c=on#comments2
 
E

ExitUser

Gast
ein Faschistoider Staat muss halt mit allen Mitteln die Meinungsfreiheit verhindern, sonst funktioniert der Unterdrückungsapparat nicht, es ist nur noch zum heulen.
Viva La France, oder so ähnlich :biggrin:
 

a f a

Redaktion
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
1.114
Bewertungen
2
Immerhin, schon 5 [!] Aktive in der Millionenstadt Hamburg, mein Gott, ist es um unsere Sache schlecht bestellt.:confused:

Warst Du eigentlich dabei Heiko, oder hattest Du grad keine Zeit ?

Gruss
Norbert

Macht kaputt, was Euch kaputt macht
 

left

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.269
Bewertungen
69
POLIZEI Helfershelfer von...

Die POLIZEI tritt für mich immer mehr nur noch als Helfershelfer für das Kapital und der Regierung in Erscheinung.

Demonstrationen(Berlin, Rostock, Dortmund.......) für Menschrechte, gegen HARTZ IV, gegen Globalisierung, für Klimaschutz werden behindert, eingeschränkt, gewaltsam aufgelöst und niedergeknüppelt.
Manchmal so scheint es mir haben einige (viele) der Ordnungshüter noch Spass (aus eigenem Antrieb) daran, den Demonstranten körperlich Schaden zu zufügen.

Ich glaube eine Faust in die Tasche machen hilft nicht weiter.
 

Liebe Tweety

Elo-User*in
Mitglied seit
10 November 2007
Beiträge
409
Bewertungen
0
Immerhin, schon 5 [!] Aktive in der Millionenstadt Hamburg, mein Gott, ist es um unsere Sache schlecht bestellt.:confused:

Warst Du eigentlich dabei Heiko, oder hattest Du grad keine Zeit ?

Gruss
Norbert

Macht kaputt, was Euch kaputt macht
Was hast du denn gedacht? Müsstest doch das schon längst wissen. Nach dem Klingelpfeifton für die Jugend ist nichts anderes mehr zu erwarten. Man kommt auch auf die Idee wie gestern, Beschränkungen gegen die Jugend noch auf dümmere Ideen. Wenn es nicht so traurig wäre könnte man über den Blödsinn noch lachen. Da bleibt eine Frage offen wer will sich von den Politikern in den Betten bzw Heu (usw wisst was ich meine) der jungen Leute packen, das nichts passiert. Schlimmer kann man es nicht mehr machen (gröhl). Ein Kuss unter 16 Jahren schon strafbar?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten