• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

HG oder EG? Steht mir überhaupt was zu? Wäre ein Umzug besser?

Luma

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Mrz 2014
Beiträge
1
Bewertungen
0
Am Besten fange ich von vorne an. Ich hoffe, es ist nicht zuviel Getippsel und jemand macht sich die Mühe es durchzulesen.

Also: Ich bin 23 Jahre jung, wohnte bei meiner Mutter + Stiefvater, welche meine Krankenversicherung zahlten und hatte einen 400 Euro Job in Heimarbeit.

Seit März bin ich arbeitslos aufgrund drohender Insolvenz des Arbeitgebers.

Meine Mutter hat sich ebenfalls im März getrennt und ist vorübergehend zu Verwandten gezogen. Sie musste daraufhin Hartz 4 beantragen. Meine KV geht noch von ihrem Konto ab, ist aber natürlich auf Dauer so absolut nicht möglich.

Ich habe mir zur Überbrückung, bis ich eine Arbeit gefunden habe, eigentlich eine Lebens-, bzw. Rentenversicherung auszahlen lassen.

Dieses Geld wurde nun vor ca. 2 Wochen eingeforen, mein Girokonto ebenfalls, da meine Mutter in Insolvenz ist und die Bank, die Gläubiger ist, gerne an dieses Geld würde, obwohl es meine Versicherung war. Etwas verquer die Sache. Zieht sich nun seit Wochen und wird wohl vor Gericht gehen.
Habe dadurch auch Schulden, weil auch Rückbuchungen von der Bank vorgenommen wurden. In einigen Tagen werden wohl die Ersten Inkassoforderungen eintrudeln, obwohl ich Niemals freiwillig Schulden gemacht hätte. :icon_motz::icon_cry:

Habe mich für eine Wohnung im gleichen Haus beworben, in dem mein Freund wohnt, war mir sicher, ich bekomme die Zusage und bin seit ca. 2 Wochen dort gemeldet.

Nun wurde die Wohnung anderweitig vermietet und ich bin nun bei meinem Freund notgedrungen untergekommen.

Mein Freund bezieht Hartz 4.


Tja und nun die Frage: Was mache ich?

Bin mittlerweile ziemlich verzweifelt und muss jetzt am Montag irgendwas tun um an Geld zum überleben zu kommen.

Beruflich Fuß zu fassen ist für mich aufgrund starker Depressionen schwierig.

Mein Freund ist voraussichtlich bzw. hoffentlich spätestens im Juli aus Hartz 4 wieder draußen.

Aber melden muss er es ja nun auch, das ich momentan bei ihm wohne.

Stellen wir eine Haushaltsgemeinschaft oder eine Einstehensgemeinschaft dar?

Wäre ein Umzug in eine andere Wohnung besser?

Hoffe, irgendjemand kann mir Tipps geben, ich weiss nicht mehr ein, noch aus. :frown:
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.507
Oben Unten