HG Antrag und WEP Antrag bei Untervermietung?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Mera Luna

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Februar 2009
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,

ich bin grad neu registriert und hoffe, dass ich hier richtig poste?! Ich war schön öfter hier im Forum und es hat mir schon sehr weitergeholfen. Doch nun muss ich mal direkt was posten, da ich es in der Suchfunktion leider nicht gefunden habe.

Ich bin Hauptmieterin einer Wohnung, in dieser Wohnung befindet sich noch eine Wohnung, quasi sowas wie eine Einliegerwohnung. Diese habe ich Untervermietet.

Nun möchte das Arbeitsamt von meinem Untermieter

a) Den Hauptmietvertrag, - den ich aber nicht rausrücken werden, weil ich der Ansicht bin, dass das Amt dazu gar keine Berechtigung hat.

b) Eine Anlage HG = Zur Feststellung des Umfangs der Hilfebedürftikeit bei Vorliegen einer Haushaltsgemeinschaft... ???

( Suchen die hier irgendwie doofe? Muss ich das ausfüllen? Da es doch gar keine Haushaltsgemeinschaft gibt!!) - Wir haben zwei getrennte Haushalte, zwei Küchen, Bad usw. die Wohnungen liegen lediglich auf einer Etage mehr nicht!!

Und c) Anlage WEP = Zur Eintragung weiterer Personen der Bedarfsgemeinschaft ab 15 Jahren.

Aber auch hier besteht keine Bedarfsgemeinschaft...

Im übrigen hat mein Untermieter für diesen Monat noch keine Miete zahlen können, weil sich das Amt querstellt (ist umgezogen) - was ich als Vermieter und allein erziehende Mutter nicht besonders toll finde, da ich natürlich die Mieteinnahmen sehr gut gebrauchen kann.

Über einen Rat würde ich mich sehr freuen und sage im vorraus schon mal besten DANK!

Lg Mera Luna
 
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
4.186
Bewertungen
344
Keine Miete? Mahnen bitte, sofort ! Kündigen geht erst nach der nächsten Fälligkeit. Ist ja nicht mehr lang hin. Ach ja, Kosten und Zinsen fordern.

Du bist Vermieter.
Du hast mit der ARGE Deines Mieters kaum was zu tun. Mietbescheinigung und ENDE.

Mit der Kündigung dürfte sich die Frage des Arbeitsamtes endgültig beantwortet haben.
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.548
Du bist zu keiner Auskunft verpflichtet, auch nicht zur Herausgabe des Hauptmietvertrages.

Deinem Untermieter solltest Du empfehlen, sofort eine Klage und eine EA beim Sozialgericht zu beantragen, da Dringlichkeit vorliegt (Mietschulden und drohende Obdachlosigkeit)

Darüber hinaus sollte der Untermieter sich einen Leistungsvorschuss bei der ARGE in bar abholen... dazu brauchts allerdings eine gewissen Hartnäckikeit und besser noch eine Begleitung!
 

gerda52

Redaktion
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
366
Mera Luna meinte:
b) Eine Anlage HG = Zur Feststellung des Umfangs der Hilfebedürftikeit bei Vorliegen einer Haushaltsgemeinschaft... ???

( Suchen die hier irgendwie doofe? Muss ich das ausfüllen? Da es doch gar keine Haushaltsgemeinschaft gibt!!) - Wir haben zwei getrennte Haushalte, zwei Küchen, Bad usw. die Wohnungen liegen lediglich auf einer Etage mehr nicht!!

Und c) Anlage WEP = Zur Eintragung weiterer Personen der Bedarfsgemeinschaft ab 15 Jahren.
Mit diesen Anlagen hast Du als Vermieterin gar nichts zu tun. Ich frage mich gerade, warum Dein Untermieter Dir das überhaupt vorgelegt hat. :icon_eek:

Er wird seine eigenen Familienverhältnisse und seine Wohnsituation bestimmt selbst einschätzen können, will heißen, er alleine muss beurteilen, ob überhaupt Eintragungen zu tätigen sind oder die Felder eben leer bleiben.
 

Mera Luna

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Februar 2009
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,

ich danke euch für die Antworten. Die helfen mir doch schon etwas weiter.

Mein Untermieter hat mir den Kram vorgelegt, weil er nicht sicher war, ob er das ebenfalls ausfüllen muss.

Ich werde ihm das mitteilen und auch eine Mahnung schreiben. Den bis lang soviel ich weiß, haben die immer noch keine Miete ausgezahlt. Zumindest habe ich noch nichts erhalten.

Liebe Grüsse
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten