Heute EGV erhalten - Bitte mal schauen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

final-doom

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
428
Bewertungen
32
Bitte einmal die Experten drüber zu schauen. Möchte gerne die EGV abwehren bzw. den anschließenden VA. Ist da etwas zu machen? Bin gleichzeitig in diese "Joboffensive" Berlin aufgenommen worden. Hatte ein bisschen Smaltalk mit den SB deswegen. Er wollte mir das wohl Schmackhaft machen und wie Toll doch alles sei.
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    275,4 KB · Aufrufe: 101
  • 2.jpg
    2.jpg
    181,6 KB · Aufrufe: 97
  • 3.jpg
    3.jpg
    306,8 KB · Aufrufe: 74
  • 4.jpg
    4.jpg
    223,5 KB · Aufrufe: 59

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.453
Bewertungen
2.481
Oh ja da kann man was machen. Einfach nicht unterschreiben und ggf. auf den VA warten. Wenn das als VA kommt wieder hier melden und hochladen. Den kann man mit diesem Inhalt dann ganz einfach vor dem SG kippen; also keine Panik.

Falls du Interesse an einer EGV hast, die dir nützlich sein könnte, solltest du über einen Eigenvorschlag nachdenken, das ist zwar kein Muss; ist aber eine weitere gute Argumentationshilfe bei Folgeverhandlungen vor dem SG. Aber wie gesagt, diese EGV geht als VA sowieso nicht durch.

Hier noch was zum lesen

https://www.elo-forum.org/eingliede...ng-egv-man-darueber-wissen-sollte-update.html

Gruß
xj3Qr1nL7ys
 

final-doom

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
428
Bewertungen
32
Hallo,

Danke für die Info! Könntest Du mir mal etwas zu den fehlerhaften Stellen der EGV sagen?

Gegen einen Eigenvorschlag hätte ich Eigentlich nichts einzuwenden! Blos wie müsste der Aussehen? Was mich immer besonders Stört ist diese starre Vorgabe von Bewerbungen die man einhalten soll. Wie soll ich 4 Bewerbungen Schreiben wenn es die Stellen nicht dazu gibt?

Kann man so etwas wie Fortbildungen im Beruf mit in einem Vorschlag reinschreiben?
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.866
Bewertungen
2.317
Bewerbungskosten werden zwar erstattet sofern du einen Antrag stellst.

Aber der Maximale Höchstbetrag den sie an Bewerbungskosten erstatten fehlt. Bitte unbedingt in die EGV aufnehmen lassen.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.866
Bewertungen
2.317
Gegen einen Eigenvorschlag hätte ich Eigentlich nichts einzuwenden! Blos wie müsste der Aussehen? Was mich immer besonders Stört ist diese starre Vorgabe von Bewerbungen die man einhalten soll. Wie soll ich 4 Bewerbungen Schreiben wenn es die Stellen nicht dazu gibt?

Du kannst dich doch bei den Firmen initiativ bewerben, direkt bei den Firmen anrufen. Telefonnotiz schreiben, Datum, Anschrift der Firma, Ansprechpartner, Uhrzeit.

Gelten ja auch als Eigenbemühungen.

Fortbildungen kannst als Weiterbildung auf jeden Fall vorschlagen.

Einfach eine Weiterbildung schriftlich beantragen-

Warten bis VA kommt. Und dann die Betrag ergänzen lassen.




 

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.453
Bewertungen
2.481
Die Erstattung der Bewerbungskosten ist nicht hinreichend bestimmt.

Die Erstattung der Fahrtkosten ist nicht hinreichend bestimmt.

Ein Eigenvorschlag sollte ungefähr so aussehen. Beachte bitte dass die Anlage aus # 1 anschließend noch von mir aufgrund der konstruktiven Beiträge einiger hilfreicher User verbessert wurde. Du musst dir also die EGV und den ganzen Faden durchlesen und das ganze dann entsprechend individuell für dich modifizieren :)

https://www.elo-forum.org/eingliede...envorschlag-tipps-ratschlaege-willkommen.html
 

final-doom

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
428
Bewertungen
32
Wie werden denn Telefonbewerbungen Vergütet?

Weiterbildung beantragen Ja aber ich habe noch das Problem das ich einen kleinen Sohn (7) habe der Versorgt sein muss. Und ich Pflege meine Mutter (Stufe1) auch wenn jede Person alleine nicht so Schwierig ist so sind beide zusammen gesehen schon ein großer Zeitfresser!

Also jetzt erst mal den VA abwarten und dann? Widerspruch und Aufschiebende Wirkung beantragen? Gleichzeitig einen Gegenvorschlag unterbreiten?
 

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.453
Bewertungen
2.481
Also jetzt erst mal den VA abwarten und dann? Widerspruch und Aufschiebende Wirkung beantragen?

wenn der VA kommt, dann ja

Gleichzeitig einen Gegenvorschlag unterbreiten?

Nicht gleichzeitig, dann ist es zu spät, und auch nur wenn du das selbst wirklich möchtest. Dann aber aber vor dem VA und möglichst zeitnah; und dem JC schon mal mitteilen, dass du in Kürze ein Eigenvorschlag als EGV unterbreiten wirst.
 

kaiserqualle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2011
Beiträge
2.498
Bewertungen
1.660
Hallo final-doom,


Bitte einmal die Experten drüber zu schauen. Möchte gerne die EGV abwehren bzw. den anschließenden VA. Ist da etwas zu machen? Bin gleichzeitig in diese "Joboffensive" Berlin aufgenommen worden. Hatte ein bisschen Smaltalk mit den SB deswegen. Er wollte mir das wohl Schmackhaft machen und wie Toll doch alles sei.

dein EGV-Angebot halte ich für nicht beschwerend.
Es werden lediglich 5 Bewerbungsbemühungen im Monat gefordert.

Zwar ist keine konkreten Kostenerstattung geregelt, aber dafür muss eine Bewerbungsbemühung gar nichts kosten.

- Eine Suche in einem Stellenportal ist eine Bewerbungsbemühung, machst du das bei 4 verschiedenen Stellenportalen, sind das schon 4 von 5 Bemühungen.

- Ein "studieren" der Stellenanzeige in der kostenlosen Wochenzeitung ist eine Bewerbungsbemühung
- Eine Suche in der kostenlosen Sonntagszeitung ist eine Bewerbungsbemühung.
- Ein Blick auf das "Schwarze Brett" einer Firma ist eine Bewerbungsbemühung.
.
Fazit: Einen VA für nichts beschwerendes zu riskieren......halte ich für nicht klug.

Schreib an deinen SB, dass du eine konkrete Kostenerstattungsregelung haben möchtest unter Punkt 1 Leistungen des JC:

"1. Kostenerstattung in Höhe von 5,- @ pro schriftl. Bewerbung und 2,50 € pro email-Bewerbung. Jahresbudget in Höhe von 260,- €."

"2. Kostenerstattung in Höhe von max. 130,- € pro genehmigter Fahrt zu Vorstellungen. Jahresbudget in Höhe von 600,- € "

Damit hast du 2 konkrete Vorschlage gemacht.

Beachte, dass das Jahresbudgets sind, du aber die EGV für 6 Monate hast, also darfst du auch nur max. die Hälfte des Jahresbudgets verbrauchen.

Ausserdem ist der erste Abschnitt auf Seite 2 oben unter Bemühungen von dir dort nicht zugehörig in Bezug auf Eingliederungsleistung, sondern ist als Leistung des JC unter 1 zu setzen und zwar nicht als kann-, sondern als wird-(muss-)Leistung.
Dies betrifft übrigens auch die anderen dort genannten kann-Leistungen. Damit ist wiedereinmal bewiesen, das die sich nicht mal an die eigenen Handlungsanweisungen halten.

FH § 15 SGB II RN 15.2
"(1) Die EinV ist ein öffentlich-rechtlicher Vertrag (§§ 53 ff. SGB X), der konkret beschriebene Leistungen beinhalten muss und schriftlich zu schließen ist (§ 56 SGB X). Die EinV weist dabei alle Merkmale (insbesondere durch Rechte und Pflichten) eines Austausch-vertrages i. S. d. § 55 SGB X auf. Die EinV ist für beide Vertragsparteien verbindlich, d. h. im Fall der Nichteinhaltung der EinV kann sich jede Vertragspartei auf die Einhaltung der Rechte und Pflichten berufen."
 

final-doom

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
428
Bewertungen
32
5 Bewerbungen können viel sein wenn es die Stellen dazu nicht gibt. Initiativbewerbungen bringen nichts außer das vielleicht die Post oder sonst wer dadurch Geld verdient.

In unsere Kostenlosen Wochenzeitung findet man keine Jobs aus meinen Bereich (IT) die mich auch nur annähernd aus dem Leistungsbezug bringen würden. Dort gibt es 400€ Jobs als Fahrer, Zeitungsausträger, Taxifahrer etc.... Das ist nicht Zielführend für mich. Schwarzes Brett einer Firma? Soll ich jetzt jede Firma abklappern und dort rein rennen und schauen ob die ein schwarzes Brett haben?

Die EGV dient nur dazu da um mich Sanktionieren zu können (Wortlaut SB) also weshalb sollte ich eine Unterschreiben? Selbst wenn da nur drin stehen würde das ich immer Brav sein soll. Ein Vertrag sollte man nur abschließen müssen wenn man das auch möchte. Ich sehe keinen Veranlassung dazu mich Freiwillig in eine künstlich erzeugte Drucksituation zu begeben :icon_evil:
 

kaiserqualle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2011
Beiträge
2.498
Bewertungen
1.660
Hallo final-doom,

5 Bewerbungen können viel sein wenn es die Stellen dazu nicht gibt. Initiativbewerbungen bringen nichts außer das vielleicht die Post oder sonst wer dadurch Geld verdient.

Du verstehst nicht den Unterschied zwischen Bewerbungen und Bewerbungsbemühungen.
5 Bewerbungsbemühungen sind ....... sehr leicht zu erbringen.
Dir werden keine Bewerbungen abverlangt, sondern bitte lesen "..5 Bewerbungsbemühungen"

In unsere Kostenlosen Wochenzeitung findet man keine Jobs aus meinen Bereich (IT) die mich auch nur annähernd aus dem Leistungsbezug bringen würden.

Das macht garnichts, das du nichts findest, es geht lediglich um deine Bemühung und die hast du bereits mit dem öffnen der Zeitung und durchlesen der Stellenanzeigen getätigt. Da muss keine konkrete Bewerbung dabei herausspringen.

Dort gibt es 400€ Jobs als Fahrer, Zeitungsausträger, Taxifahrer etc.... Das ist nicht Zielführend für mich.

Hat ja auch niemand behauptet, da es sich nur um Bewerbungsbemühungen handelt.

Da gibt es schon zuhauf Urteile deswegen (Urteile zu 10 verlangten Bewerbungsbemühungen gibt es zuhauf, wo die Leute gescheitert sind, weil das persönl. Budget gem. § 44 SGB III erschöpft war; es aber andererseits nicht verlangt wurde 10 Bewerbungen zu schreiben. Lesen muss man können.)


Schwarzes Brett einer Firma? Soll ich jetzt jede Firma abklappern und dort rein rennen und schauen ob die ein schwarzes Brett haben?

Wäre zu Not eine Möglichkeit unter vielen. Als Nachweis ein Digital-Foto mit aktivierten Datumsstempel dass du dort warst.
Es ist ja schliesslich ein Nachweisliste zu führen.

Die EGV dient nur dazu da um mich Sanktionieren zu können (Wortlaut SB) also weshalb sollte ich eine Unterschreiben? Selbst wenn da nur drin stehen würde das ich immer Brav sein soll. Ein Vertrag sollte man nur abschließen müssen wenn man das auch möchte. Ich sehe keinen Veranlassung dazu mich Freiwillig in eine künstlich erzeugte Drucksituation zu begeben :icon_evil:

Dann warte einfach auf den VA und gut is...

Solltest du dann allerdings dagegen klagen, dann sage ich dir voraus dass:
a. das abgeschmettert wird.
b. du dir einen Bärendienst erwiesen hast und das zukünftig viel Stress mit SB bedeuten kann (manche nehmen das sehr persönlich)
c. wg dir ein weiterer Grund gefunden wurde das SG-Verfahren nicht mehr kostenfrei für ALG II-Empfänger und Geringverdiener zu machen.
 

final-doom

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
428
Bewertungen
32
Hallo,

Du verstehst nicht den Unterschied zwischen Bewerbungen und Bewerbungsbemühungen.
5 Bewerbungsbemühungen sind ....... sehr leicht zu erbringen.
Dir werden keine Bewerbungen abverlangt, sondern bitte lesen "..5 Bewerbungsbemühungen"

Dann sage mir doch mal Bitte wie ich eine Bewerbungsbemühung nachweisen sollte? Da dieses ja gefordert wird! Da könnte ich ja einfach hingehen uns sagen das ich mir 5 Tageszeitungen gekauft habe und diese nach Jobs durchsucht habe. Da hätte ich meine 5 Bemühungen!

Das macht gar nichts, das du nichts findest, es geht lediglich um deine Bemühung und die hast du bereits mit dem öffnen der Zeitung und durchlesen der Stellenanzeigen getätigt. Da muss keine konkrete Bewerbung dabei herausspringen.

Selbe Frage!

Wäre zu Not eine Möglichkeit unter vielen. Als Nachweis ein Digital-Foto mit aktivierten Datumsstempel dass du dort warst.
Es ist ja schliesslich ein Nachweisliste zu führen.

Das meinst Du nicht Ernst oder?

Dann warte einfach auf den VA und gut is...

Genau das mache ich! Wir leben in Deutschland und dort muss man (noch) nichts Unterschreiben was man nicht möchte! Also sage mir einen Grund warum ich es machen sollte? Fast jeder hier im Forum rät einem eine EGV nicht zu Unterschreiben. Warum rätst Du mir das Gegenteil? Einige Personen vorher sagen das diese EGV als VA nicht durchgehen wird, laut Dir wird meine Klage aber Abgwiesen!

a. das abgeschmettert wird.
b. du dir einen Bärendienst erwiesen hast und das zukünftig viel Stress mit SB bedeuten kann (manche nehmen das sehr persönlich)
c. wg dir ein weiterer Grund gefunden wurde das SG-Verfahren nicht mehr kostenfrei für ALG II-Empfänger und Geringverdiener zu machen.

zu a: Behauptest Du!
zu b: Dem sehe ich gelassen entgegen solange es dieses Hilfreiche Forum gibt und ich eine Rechtsschutzversicherung habe!
zu c: Also sollten Deiner Meinung nach lieber Alle immer ein EGV Unterschreiben?
 
S

silka

Gast
Fast jeder hier im Forum rät einem eine EGV nicht zu Unterschreiben. Warum rätst Du mir das Gegenteil? Einige Personen vorher sagen das diese EGV als VA nicht durchgehen wird, laut Dir wird meine Klage aber Abgwiesen!

Ich behaupte:
Nicht jede EGV sollte man unterschreiben. Aber auch: Nicht jede EGV sollte nicht unterschrieben werden.
Es kommt auf den Inhalt an. Jede hat einen anderen Inhalt, wenn sich die groben Inhalte auch ähneln oder gleichen.

Warum sollte man mit einer *EGV-light* nicht gut leben können?
Warum wird jeder EGV gleich unterstellt, sie wäre reine Schikane und nur Willkür und sowieso rechtswidrig.

Du kannst dir aus den Antworten doch annehmen, was dir am besten gefällt. Ob das dann *durchgeht*, bleibt mal fraglich. Aber machen kannst du das--na klar. Deine Rechtsschutz? Aha.:icon_klatsch::icon_neutral:

Nur so nebenbei:
Du sollst dich sowieso auf alles Zumutbare bewerben bzw. dich bemühen. Es gibt zumutbare Stellen. Hier ist die Einschränkung --sv-pflichtig--. Gibt es auch, solche Stellen. Mehr als eine.

Ansonsten: Mach, was dir gefällt. Du weißt ja, wo du lebst:biggrin:
 

James Bond

Neu hier...
Mitglied seit
24 Januar 2013
Beiträge
8
Bewertungen
0
Mir ist nicht klar wie es die Anderen hier sehen. Wie auch in meiner EGV sind für mich in dieser EGV grundsätzlich zwei Punkte unakzeptabel:

1. Die Gültigkeitsdauer der EGV wird auf Seite 2, dritter Absatz von unten
Diese Eingliederungsvereinbarung behält grundsätzlich solange ihre Gültigkeit...
in eine zeitlich unbegrenzte EGV für die Dauer der Bedürftigkeit umgewandelt. Vorbereitet durch den Zusatz hinter dem Datum auf Seite 1 (siehe bei "gülltig bis: ").

2. Mit der Unterzeichnung stimmst du m. M. n. verfassungswidrigen Sanktionen zu, die dir in der Rechtsfolgenbelehrung in Form von Leistungskürzungen angedroht werden.
 

final-doom

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
428
Bewertungen
32
Ich behaupte:
Nicht jede EGV sollte man unterschreiben. Aber auch: Nicht jede EGV sollte nicht unterschrieben werden.
Es kommt auf den Inhalt an. Jede hat einen anderen Inhalt, wenn sich die groben Inhalte auch ähneln oder gleichen.

Warum sollte man mit einer *EGV-light* nicht gut leben können?
Warum wird jeder EGV gleich unterstellt, sie wäre reine Schikane und nur Willkür und sowieso rechtswidrig.

Die Frage kannst Du Dir ja wohl selber Beantworten! Bist ja lange genug hier.Weil sie das einzige Mittel der SB ist einen zu Sanktionieren. Das ist Ihre einzige Bestimmung. Es soll Druck aufgebaut werden um Menschen in Sklavenarbeit zu treiben.

Du kannst dir aus den Antworten doch annehmen, was dir am besten gefällt. Ob das dann *durchgeht*, bleibt mal fraglich. Aber machen kannst du das--na klar. Deine Rechtsschutz? Aha.:icon_klatsch::icon_neutral:

Tja ich habe eben eine Rechtsschutz wo auch solche Sachen übernommen werden.

Nur so nebenbei:
Du sollst dich sowieso auf alles Zumutbare bewerben bzw. dich bemühen. Es gibt zumutbare Stellen. Hier ist die Einschränkung --sv-pflichtig--. Gibt es auch, solche Stellen. Mehr als eine.

Kannst Du ja auch machen! Geh doch an der Raststätte auf dem Klo für 900€ Brutto arbeiten. Ist für Dich zumutbar!

Ansonsten: Mach, was dir gefällt. Du weißt ja, wo du lebst:biggrin:

Was ich so Feststelle ist das es hier immer mehr Personen gibt die versuchen einen Hilfesuchenden ins schlechte Licht zu rücken anstatt Ihn bei seinem Anliegen zu Unterstützen.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.866
Bewertungen
2.317
Im Grunde ist es doch egal, wie du einen Job suchst.

Du kannst bei den Firmen direkt anrufen und Telefonnotiz anfertigen.

Initiativbewerbungen. Stellenanzeige aus der Tageszeitung, diverse Stellenportale.

Kannst auch beispielsweise in einem Laden nachfragen, verlange Stempel und Unterschrift.

Wichtig ist doch, du suchst ernsthaft selber nach einem Job.

Bewerbungsbemühung lässt sich nachweisen, indem du ein genaues Telefonprotokoll schreibst.

Soll der SB doch nachhaken, wenn du weist mit wem du wann um wieviel Uhr gesprochen hast, Inhalt des Telefonats dann hast du doch etwas in der Hand.

Wenn du Online-Bewerbungen machst, oder per E-Mail dann bekommst du doch auch von manchen Firmen nachweise. Auch wenn es nur eine Empfangsbestätigung ist.

Im Prinzip sind Bewerbungsbemühungen der Oberbegriff. Und da wird eben unterschieden, nach der Bewerbungsart, schriftlich auf dem Postweg, Online-Bewerbung, E-Mail- Bewerbung.


 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.866
Bewertungen
2.317
Das stimmt nicht ganz, dass Initiativbewerbungen keinen Sinn machen.

Man ruft halt bei einigen Firmen vorher an und fragt nach, hin- und wieder ergibt sich eine Möglichkeit.

Auf diese Weise stellen viele Firmen ihre Leute ein. Über den verdeckten Arbeitsmarkt.

Also an deiner Stelle würde ich den VA abwarten.

Und dann meldest du dich wieder hier.

Wenn du diesen VA vorliegen hast, kann man den angreifen.
 
S

silka

Gast
Was ich so Feststelle ist das es hier immer mehr Personen gibt die versuchen einen Hilfesuchenden ins schlechte Licht zu rücken anstatt Ihn bei seinem Anliegen zu Unterstützen.
Ich gehöre nicht dazu, das kannst du gern nachlesen.
Aber ich habe etwas dagegen, pauschale Äußerungen für alles und jedes herzuschreiben. Dagegen schreibe ich etwas.

Ich möchte nie einen ins schlechte Licht rücken---denn was hätte ich davon?
Ich möchte aber, daß sich sich Hilfesuchende auch mal selbst fragen, was ihnen da evtl. als Fehler unterlaufen ist. Denn nicht immer und immer wieder machen die JC als einzige irgendwelche Fehler. Es machen auch LB Fehler.
Auf die hinzuweisen und möglichst einen Ausweg zu finden, der nicht zu weh tut, auch dafür schreibe ich.

Zur EGV:
Es gibt noch ganz andere Mittel, einen LB zu sanktionieren.Einziges Mittel?? Aber hallo!!:icon_eek:
Ich schrieb extra von einer *EGV-light*, also eine, die man durchaus ohne große Verrenkungen erfüllen kann.
Verstehst du das nicht? Da gibts auch keine Sanktion für.
Laß doch deine Propaganda mit dem Druck und der Sklavenarbeit.
Dann such dir selber einen Job.---was soll man da sonst antworten?

Tja, deine Rechtsschutz---wunderbar.
Aber die bezahlt nicht den Richter, oder?? Oder verkauft deine RS dem Richter seine Entscheidung?:confused:

Ich bewerbe mich. Und du solltest dich auch bewerben.
Ich arbeite nicht im Klo an der Raststätte.
Ich schrieb extra: B-e-w-e-r-b-e-n:icon_party:

Kennst du nicht den Unterschied zwischen bewerben und den- Job- kriegen-und-arbeiten-gehen???
Ganz offenbar kennst du ihn NICHT. Da kann ich dir auch nicht helfen, sorry.:icon_mued:
 
S

silka

Gast
Mir ist nicht klar wie es die Anderen hier sehen. Wie auch in meiner EGV sind für mich in dieser EGV grundsätzlich zwei Punkte unakzeptabel:
2. Mit der Unterzeichnung stimmst du m. M. n. verfassungswidrigen Sanktionen zu, die dir in der Rechtsfolgenbelehrung in Form von Leistungskürzungen angedroht werden.
Nur zu Punkt 2:

eine EGV ist eine zweiseitige Vereinbarung, die durch deine Unterschrift zum Vertrag wird.
Beide Seiten verpflichten sich also, die vereinbarten Punkte einzuhalten.
Nur dir wird aber mit Konventionalstrafe/Sanktion gedroht, wenn du deinen Vertrag nicht einhältst.

Das ist für mich das verfassungswidrige.
Nur 1 Vertragspartner wird Bestrafung angedroht. Der andere (hier JC) darf sich vertragswidrig verhalten und wird nicht sanktioniert.
Das ist ungerecht.
Wie kommt man da vielleicht heraus? Ohne gleich zum Grundgesetz zu greifen?

Vielleicht, indem man in den Vertragsverhandlungen zum Abschluß der EGV die Eigenbemühungen so formuliert wie die vom JC formuliert sind?
Probier mal, so einen Vorschlag einer EGV zu entwerfen.:icon_party:
 

final-doom

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
428
Bewertungen
32
Hallo,

ja das liest sich alles gut aber wenn Du Ehrlich bist dann sieht die Realität ein wenig anders aus! Ich bin gelernter IT- Systemelektroniker und in diesem Bereich will ich auch Arbeiten. Ich habe keine Lust als irgendeine Hilfskraft zu Enden. Das werde ich nie und niemals machen. Da bin ich Ehrlich und das sage ich auch meinen SB (Wenn wir alleine sind) Ich kenne Ihn aus meinem vorletzten Arbeitsverhältnis. Wir waren Kollegen. Habe aber dadurch keinen Vorteil.

Eine Initiativbewerbung macht so meine Erfahrung wenig Sinn. In diesen Berufsfeld werden Menschen nach Fakten eingestellt. Was kann Er - Was hat Er an Berufserfahrung, Vielleicht noch ein paar Fortbildungen die Er vorweisen kann etc.... Vielleicht eine von 100 die klappen könnte aber dann muss man auch die eierlegende Wollmilchsau sein.

Ich Denke ich werde den VA auch abwarten. Das habe ich den SB auch bereits gesagt. Am 14 Februar ist Stichtag bzgl. Unterschrift. Also werde ich spätestens am 16 Februar den VA haben. Vielleicht sollte man aber auch einen Gegenvorschlag unterbreiten. Mich stört halt die 5 Bewerbungen im Monat. Die kann ich nicht Garantieren. Natürlich kann ich mich auf 5 Stellen Bewerben im IT- Bereich aber das sind dann Stellen wofür ich die Kriterien nicht erfüllen kann und was macht das dann für einen Sinn?
 

kaiserqualle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2011
Beiträge
2.498
Bewertungen
1.660
Hallo final-doom,

Dann sage mir doch mal Bitte wie ich eine Bewerbungsbemühung nachweisen sollte?

Das ist einfach.
Exceltabelle!
Spalte A1 Wo
Spalte B1 Wann
Spalte C1 Zeitaufwand
Spalte D1 Jobbezeichnung
Spalte E1 Bewerbung

Beispielsweise Eintrag:
Zeile A2 Wochenzeitung x
Zeile B2 01.02.2013
Zeile C2 15 min.
Zeile D2 IT-xy, Support
Zeile E2 keine /ja

Zeile A3 Stellenportal y
Zeile B32 01.02.2013
Zeile C3 35 min.
Zeile D3 IT-xy, Support
Zeile E3 keine /ja


Da dieses ja gefordert wird! Da könnte ich ja einfach hingehen uns sagen das ich mir 5 Tageszeitungen gekauft habe und diese nach Jobs durchsucht habe. Da hätte ich meine 5 Bemühungen!

Nee, da hättest du Geld ausgegeben, welches du nicht ausgeben musst. Ich sehe, du kennst Berlit nicht:
Paolo_Pinkel zitiert Berlit bzgl. der Bewerbungsbemühungen:

"Die Ausschöpfung bzw. Nutzung "aller Möglichkeiten" bedarf einer verfassungskonform einschränkenden Auslegung (s. Stascheit info also 1997, 145 f.; Groth GK SGB II, § 2 Rn 14; LSG BE 8.1.2002 - L 14 AL 166/99). Insbesondere wird sie durch den Vorbehalt der Zumutbarkeit begrenzt. Illegale Möglichkeiten brauchen ebenso wenig ausgeschöpft zu werden[...]Trotz umfassender Formulierung ("alle Möglichkeiten") sind bei verfassungskonformer Auslegung lediglich umfassende, objektiv zumutbare und subjektiv leistbare Eigenbemühungen abzuverlangen: Kein Erwerbsfähiger kann gleichzeitig alle denkbaren Suchmöglichkeiten ausschöpfen[...]Als Eigenbemühungen kommen neben der Inanspruchnahme der Beratungs- und Vermittlungsangebote der Leistungsträgers insb. in Betracht die Nutzung der Stelleninformationsdienste der Bundesagentur, die Auswertung von Stellenanzeigen in Tageszeitungen und Internet, der Besuch von Arbeitsplatzbörsen etc...."
Berlit in LPK-SGB II, 4. Aufl., § 2, Rn 16, 23 und 25
Das meinst Du nicht Ernst oder?

Doch


Genau das mache ich! Wir leben in Deutschland und dort muss man (noch) nichts Unterschreiben was man nicht möchte! Also sage mir einen Grund warum ich es machen sollte? Fast jeder hier im Forum rät einem eine EGV nicht zu Unterschreiben. Warum rätst Du mir das Gegenteil? Einige Personen vorher sagen das diese EGV als VA nicht durchgehen wird, laut Dir wird meine Klage aber Abgwiesen!
Weil das meine Erfahrung aufgrund der vielen Beschlüsse ist, die ich gelesen habe.


zu a: Behauptest Du! ist schon abzusehen
zu b: Dem sehe ich gelassen entgegen solange es dieses Hilfreiche Forum gibt und ich eine Rechtsschutzversicherung habe!
Bist du sicher, dass du dich auf deine RS verlassen kannst?, hatte ich bei meiner auch geglaubt. Ich hatte aber nicht das Paket Sozialrechtsschutz gebucht gehabt, und selbst dann ist es fraglich, weil deine EGV dort einen Fachanwalt vorgelegt wird, bevor es überhaupt zu einer Bewilligung eines Beratungsscheines kommt.

zu c: Also sollten Deiner Meinung nach lieber Alle immer ein EGV Unterschreiben?
Nein, ich verweise auf den post von silka oben post # 13.

Nicht beschwerende EGV kann man m.M.n. ohne Probleme unterschreiben.
Ich selbst hab nur 8 Bewerbungsbemühungen monatlich nachzuweisen. Kann aber locker mehr als 100 nachweisen ohne irgendwelche Anstrengungen, schreibe meinem SB aber nur ca. 40 auf (=4 Seiten) und mal gelegentlich 1-4 ordentliche Bewerbungsemails im Halbjahr mit konkreten Bewerbungen (nach AGG), auf einer extra Seite, denn es muss auf den regionalen Arbeitsmarkt abgestimmt sein, wieviele Bewerbungen du unternehmen musst.
 

final-doom

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
428
Bewertungen
32
Ich gehöre nicht dazu, das kannst du gern nachlesen.
Aber ich habe etwas dagegen, pauschale Äußerungen für alles und jedes herzuschreiben. Dagegen schreibe ich etwas.

Ich möchte nie einen ins schlechte Licht rücken---denn was hätte ich davon?
Ich möchte aber, daß sich sich Hilfesuchende auch mal selbst fragen, was ihnen da evtl. als Fehler unterlaufen ist. Denn nicht immer und immer wieder machen die JC als einzige irgendwelche Fehler. Es machen auch LB Fehler.
Auf die hinzuweisen und möglichst einen Ausweg zu finden, der nicht zu weh tut, auch dafür schreibe ich.

Zur EGV:
Es gibt noch ganz andere Mittel, einen LB zu sanktionieren.Einziges Mittel?? Aber hallo!!:icon_eek:
Ich schrieb extra von einer *EGV-light*, also eine, die man durchaus ohne große Verrenkungen erfüllen kann.
Verstehst du das nicht? Da gibts auch keine Sanktion für.
Laß doch deine Propaganda mit dem Druck und der Sklavenarbeit.
Dann such dir selber einen Job.---was soll man da sonst antworten?

Tja, deine Rechtsschutz---wunderbar.
Aber die bezahlt nicht den Richter, oder?? Oder verkauft deine RS dem Richter seine Entscheidung?:confused:

Ich bewerbe mich. Und du solltest dich auch bewerben.
Ich arbeite nicht im Klo an der Raststätte.
Ich schrieb extra: B-e-w-e-r-b-e-n:icon_party:

Kennst du nicht den Unterschied zwischen bewerben und den- Job- kriegen-und-arbeiten-gehen???
Ganz offenbar kennst du ihn NICHT. Da kann ich dir auch nicht helfen, sorry.:icon_mued:


Nur mal Kurz. Ich mache keine Fehler! Ich Bewerbe mich auf jede Stelle die ich finde und die zu meinem Berufsbild passt. Ich schreibe keine Bewerbungen um die Stelle nicht zu bekommen.
 
S

silka

Gast
Hallo,
ja das liest sich alles gut aber wenn Du Ehrlich bist dann sieht die Realität ein wenig anders aus! Ich bin gelernter IT- Systemelektroniker und in diesem Bereich will ich auch Arbeiten.
Wenn du wüßtest, was ich bin----:icon_twisted:--eigentlich will ich auch lieber in meinem Metier und Beruf arbeiten.
Wann ziehst du dir die Grundlagen von Hartz 4 endlich mal rein?
Du bist doch schon drin---in der Mühle.

Ich sage dir:
Such dir selber einen Job und jammere nicht deinem SB die Ohren voll.
Kapierst du das System nicht??? auch nicht als Systemelektroniker?
Ist es das falsche System, was es zu verstehen gilt?:confused:

Bewirb dich 5x im Monat, mach einen Gegenvorschlag zur EGV, du willst die 5 Stck ordentlich bezahlt haben, weil du ordentliche Bewerbungen machen willst.
Laß bloß stecken, daß du dich nur auf adäquate Stellen bewerben willst und wirst. Da muß dir dein Kollegen-SB doch gleich einen wichtigen § um die Ohren hauen...---Alles Zumutbare tun---uswusf.

Bewirb dich ruhig auf völlig beknackte Stellen, bundesweit.
Dann hast du schnell 5 zusammen, bewirb dich ordentlich (nicht extra falsch).
Und dann denk bloß nicht, daß du dort bei irgendeinem in die engere Wahl kommst. Auch nicht als Klomann an der Tanke.

schlaf mal drüber:icon_mued:
 

final-doom

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
428
Bewertungen
32
Wenn du wüßtest, was ich bin----:icon_twisted:--eigentlich will ich auch lieber in meinem Metier und Beruf arbeiten.
Wann ziehst du dir die Grundlagen von Hartz 4 endlich mal rein?
Du bist doch schon drin---in der Mühle.

Ich weiß schon was Du meinst ich springe nur nicht darauf an. Ich möchte Arbeiten und werde alles mir Mögliche machen um das zu erreichen. Ich werde aber nicht das machen was mir eine EGV Diktiert.

Ich sage dir:
Such dir selber einen Job und jammere nicht deinem SB die Ohren voll.
Kapierst du das System nicht??? auch nicht als Systemelektroniker?
Ist es das falsche System, was es zu verstehen gilt?:confused:

Ich jammere bestimmt nicht! Schon garn nicht bei meinen SB. Und meine Jobs habe ich mir immer selbst gesucht! Oder hast Du mal einen von Deinem SB bekommen? Ich nicht.....

Bewirb dich 5x im Monat, mach einen Gegenvorschlag zur EGV, du willst die 5 Stck ordentlich bezahlt haben, weil du ordentliche Bewerbungen machen willst.
Laß bloß stecken, daß du dich nur auf adäquate Stellen bewerben willst und wirst. Da muß dir dein Kollegen-SB doch gleich einen wichtigen § um die Ohren hauen...---Alles Zumutbare tun---uswusf.

Natürlich macht Er das! Aber das Interessiert mich einen exkrement. Ich sage was ich Denke auch beim SB (Wenn wir zu Zweit sind) Mich zwingt keiner zu das was ich nicht möchte. Tun Sie das Doch werde ich Krank. Gehe einen bis zwei Tage wieder dahin und werde wieder Krank etc...

Bewirb dich ruhig auf völlig beknackte Stellen, bundesweit.
Dann hast du schnell 5 zusammen, bewirb dich ordentlich (nicht extra falsch).
Und dann denk bloß nicht, daß du dort bei irgendeinem in die engere Wahl kommst. Auch nicht als Klomann an der Tanke.

schlaf mal drüber:icon_mued:

Letztendlich hast Du Ja Recht und das wird mir immer mehr schmerzlich Bewusst aber die Hoffnung Stirbt zuletzt.

............................
 

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.453
Bewertungen
2.481
So...

[FONT=Arial, sans-serif]Des weiteren hat die Ag keine konkreten Aus- bzw. Zusagen in dem VA getroffen, was die individuellen Leistungen zur Eingliederung in Arbeit betrifft z.B. bei der Erstattung von Bewerbungskosten, die im Zusammenhang mit den von der Ag im VA auferlegten Bemühungen jedoch gefordert werden. Eigenbemühungen können nur verlangt werden, wenn der Leistungsträger die Kostenerstattung verbindlich konkretisiert hat. (vgl. BSG vom 12.9.2011 – B 11 AL 17/10 R, LSG NRW vom 5.12.2011 – L 19 AS 1870/11; LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 27.06.2012,- L 19 AS 923/12 B; LSG Niedersachsen-Bremen Beschluss vom 04.04.2012 - L 15 AS 77/12 B ER).[/FONT]
Damit du auch selbst weisst, dass du mit deiner Einstellung auf der richtigen Seite bist, bekommst du es von mir auch ganz konkret. Da hast du ein Urteil vom Bundessozialgericht und 2 von Landessozialgerichten, die alle darin übereinstimmen dass Bewerbungskosten und Reisekosten hinreichend bestimmt sein müssen. Kein SG wird sich gegen diese Urteile stellen. Und wenn sie es tun kannst du, wenn du möchtest, weiter klagen; da das untergeordnete Gericht von Urteilen der höher stehenden Gerichte abgewichen ist. Das wird aber zu 99,99 % nicht der Fall sein.

Optional könntest du dich dann aber immer noch an diesen Schwachsinn halten, von dem einige dir empfehlen, dass du es gleich unterschreiben sollst...:eek: Du kannst die Urteile selber überprüfen und siehst, du kannst nur gewinnen und nichts verlieren... Was du tust ist dein Bier, aber ich will dich hier nicht unaufgeklärt über die Fakten in eine Sache reinschlittern lassen, auf die du ja offentsichtlich keinen Bock hast. Und das muss ja auch gar nicht sein... :)

P.S. Gute Signatur, gefällt mir... :icon_daumen:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten