Heute Brief im Briefkasten für Termin für morgen.

qwertz123

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.284
Bewertungen
996
Hallo,
habe soeben die Post geholt und es war eine Einladung im Briefkasten für morgen 8:00 Uhr. Der Brief selbst ist auf den 30. Juni datiert.

Ist sowas rechtens? und was kann ich dagegen tun?
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.048
gar nichts. Das ist, meiner Meinung nach, rechtens.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
5.093
Bewertungen
8.116
Ja, ist rechtens. Es gibt keine Vorschrift, die besagt, dass ein Termin X Tage vorher angekündigt sein muss.
Du hast täglich postalisch erreichbar zu sein und musst dafür Sorge tragen, dass du ggf. "unverzüglich" das nächste JC aufsuchen kannst.


@Regensburg:
"keine Ahnung", "wahrscheinlich" oder auch "kannst dir selber raussuchen" ist für den TE jetzt nicht sooooo hilfreich, oder? :wink:
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.731
Bewertungen
1.008
Hu Hu TazD :)
@Regensburg:
"keine Ahnung", "wahrscheinlich" oder auch "kannst dir selber raussuchen" ist für den TE jetzt nicht sooooo hilfreich, oder? :wink:
Eben - hier kann man nicht helfen :wink:

Ich denke, das sich qw aufregt wegen dem Postlauf, dass das JC absichtlich die Vorladung zu spät abgeschickt hat. (Druckdatum 30.06)

LG aus der Ostfront
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.284
Bewertungen
996
Und dann noch bei nem neuen / alten Sachbearbeiter, das ist einer den hatte ich mal vor 1,5 Jahren ca. Und jetzt wieder. Was soll das denn?
 

Surfing

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Juli 2013
Beiträge
2.336
Bewertungen
1.633
Das ist eine leider beliebte Taktik um mögliche Beistands-Suchen/Terminvorbesprechung auszubremsen! Ich habe das bei einem Betroffenen erlebt bei dem ich lange Beistand war. Die Gegenwehr dazu ist sich einen dauerhaften Beistand zu suchen mit dem man schnell Kontakt aufnehmen kann.
 
H

hierheute

Gast
Und dann noch bei nem neuen / alten Sachbearbeiter, das ist einer den hatte ich mal vor 1,5 Jahren ca. Und jetzt wieder. Was soll das denn?
naja die routieren ihre Kunden auf dem Rulette halt alphabetisch. Sind jetzt offensichtlich schon wieder beim "Q" (also bei dir) gelandet. Das ist ganz normal. Da du da öfter drankommst, scheinst du in einem relativ kleinen Rulette verwurstet zu werden...

versuch´s spochtlich zu sehen: such dir so schnell wie möglich nen Beistand, egal wen, hauptsache er/sie kann zumindest so TUN ALS OB er/sie Protokoll führt.

Wenn du die Person hast, überleg dir auf die Schnelle mindestens 10 Fragen, die du lang und breit immer schon mal fragen wolltest und schreib sie auf einen großen DINA4-Schreibblock.

Gewappnet mit Beistand (auchmit großem Block) und deinem eigenen Fragenkatalog bist du bestens vorbereitet dazu, deine/n SB mal richtig schön in die Mangel zu nehmen. Mach ein Interview draus, lass sie/ihn kaum zu Wort kommen. Jede Pseudoantwort auf eine deiner Fragen befördert wundersamerweise plötzlich mindestens 3 weitere Fragen..... das kann höchst interessant, spannend und unterhaltsam werden, du wirst sehen :)))
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.398
Bewertungen
7.577
Und dann noch bei nem neuen / alten Sachbearbeiter, das ist einer den hatte ich mal vor 1,5 Jahren ca. Und jetzt wieder. Was soll das denn?
Sollste Deine laut Einladungstext Deine Bewerbungsunterlagen ausgedruckt mitbringen?
Bis Du 1.5 - 2 Jahre ohne jeden Job?
Bis Du eventuell ü35?
Dann könnte es auch sein, dass man Dir das LZA-Projekt oder einen vergleichbaren Mist schmackhaft machen möchte?
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.284
Bewertungen
996
Sollste Deine laut Einladungstext Deine Bewerbungsunterlagen ausgedruckt mitbringen?
Bis Du 1.5 - 2 Jahre ohne jeden Job?
Bis Du eventuell ü35?
Dann könnte es auch sein, dass man Dir das LZA-Projekt oder einen vergleichbaren Mist schmackhaft machen möchte?
Ich habe einen Nebenjob auf 450 Euro Basis ansonsten nichts in der ganzen Zeit, ich bin genau 30 Jahre alt.
Ich soll garnichts mitbringen einfach eine allgemeine Einladung, aber die alte SB meinte beim letzten Termin ich soll meine Unterlagen mitbringen und sie schreibt es in den Brief, der Termin käme gegen Ende Juli, jetzt kam der Brief Anfang Juli bei nem anderen und es steht nichts drin.
Ich werde trotzdem meine Unterlagen mitbringen und sie ihn nur vorzeigen falls der mich in einen schwachsinnigen Kurs stecken will.

Was ist das für ein LZA-Projekt? Ich habe keinerlei interesse an irgendeiner sinnlosen Vollzeitk*acke, das halt ich psychisch nicht durch so einen hirnverbrannten Müll.
 

Fabiola

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
1.895
Bewertungen
2.279
Und nicht vergessen einen Antrag auf Fahrtkosten zu stellen (auch für den möglichen Beistand)!
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.284
Bewertungen
996
Und nicht vergessen einen Antrag auf Fahrtkosten zu stellen (auch für den möglichen Beistand)!
Beistand hab ich nicht, und so kurzfristig eh nicht und das Jobcenter ist 15 Fußminuten entfernt bringt mir nichts.
 
H

hierheute

Gast
jetzt kam der Brief Anfang Juli bei nem anderen und es steht nichts drin.
Ich werde trotzdem meine Unterlagen mitbringen und sie ihn nur vorzeigen falls der mich in einen schwachsinnigen Kurs stecken will.
Wie bitte? Ich les wohl nicht richtig, wozu möchtest du völlig grundlos im vorauseilenden Gehorsam schon im Vorfeld dich sowohl gedanklich als auch sachlich SELBST zum Sklaven degradieren??

Was heisst eigentlich "und es steht nichts drin"? Steht da nicht der Satz drin "Ich möchte mit Ihnen Ihre berufliche Situation besprechen"? Wenn das nicht drinsteht mit den üblichen Meldeparagrafen §59 und §309, dann stell die Ladung mal bitte anonymisiert hier ein. Vielleicht ist das dann nur ein "Missverständnis", ein "bedauerlicher Einzelfall" oder eine "Ente" oder schlichtweg ein Kasper, der dich gerne mag und ne Runde "kuscheln" möchte oder oder .....:wink:




Beistand hab ich nicht,
dann häng dich rein! Geh hier im Forum auf das Unterforum suche/biete Beistand und telefonier alle samtlichen Ableger der Parteien *die Linke* und der *Piraten* durch, die bieten sowas an.
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.284
Bewertungen
996
Wie bitte? Ich les wohl nicht richtig, wozu möchtest du völlig grundlos im vorauseilenden Gehorsam schon im Vorfeld dich sowohl gedanklich als auch sachlich SELBST zum Sklaven degradieren??
Ich meine für den Fall das der mich in einen Bewerbungskurs stecken will, lege ich eine Top Bewerbung vor und dann muss er das erstmal begründen wofür ich das brauche.

Was heisst eigentlich "und es steht nichts drin"? Steht da nicht der Satz drin "Ich möchte mit Ihnen Ihre berufliche Situation besprechen"?
Doch das steht da drin, eine Standardeinladung eben, aber nichts von irgendwelchen Unterlagen etc... weil Texter gefragt hat.
 
H

hierheute

Gast
Doch das steht da drin, eine Standardeinladung eben, aber nichts von irgendwelchen Unterlagen etc... weil Texter gefragt hat.
Ja dann lass deine Papiere daheim und lass dich nicht verrückt machen auch nicht von @Texter.

Sieh zu, dass du dich um nen Beistand kümmerst, da müssen wir alle durch. Ist jedesmal ätzend, aber es nützt nichts zu jammern. Da musst du jetzt durch. Und wenn du den Beistand hast, erledigt sich der "Rest" fast von selbst.

Nur Mut!!!
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
5.093
Bewertungen
8.116
Ja dann lass deine Papiere daheim und lass dich nicht verrückt machen auch nicht von @Texter.
@Texter macht hier niemanden verrückt, sondern hat sachlich und normal nachgefragt, um zu eruieren, ob es sich hierbei um eine Abschiebung in LZA handeln könnte. Siehe dazu auch #9

Das mitbringen kommt vom TE selbst:
....aber die alte SB meinte beim letzten Termin ich soll meine Unterlagen mitbringen....
Vielleicht solltest du mal wieder einen Gang zurückschalten.
 
H

hierheute

Gast
Ich versuch hier lediglich einen User ein wenig zu ermutigen angesichts dessen, was ihm gerade beinahe überfallartig bevorsteht. Mir ist nicht klar was es so auf die Schnelle nützen sollte/könnte da jetzt irgendwelche potentiellen Projekte oder sonstige Horrorszenarien zu erörtern oder zu diskutieren. Das zaubert dem TE auf die Schnelle weder Mut, Hoffnung, Zuversicht, Selbstvertraúen noch einen Beistand herbei

*****
Den unsachlichen OT-Teil gelöscht
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.891
Bewertungen
3.412
Das ist eine leider beliebte Taktik um mögliche Beistands-Suchen/Terminvorbesprechung auszubremsen!


Wäre dieser kurze Termin nicht doch ein Grund abzusagen und um einen neuen zu beten? Weil man nachweislich den Schrieb erst heute bekam und so kurzzeitig keinen Beistand herbei zaubern kann, auf dem man aber ein Anrecht hat.

Da gab es doch mal was ähnliches, wenn Zwei Elos gleichzeitig eingeladen werden, die aber jeweils beim anderen den Beistand geben, ist dies nicht zulässig, da man das Recht auf einen Beistand hat. Kann man damit nicht irgendwie argumentieren?


Ich schaue immer Früh morgens in den Briefkasten, Acht bis Neun Uhr rum, der Postbote kommt gegen Zwölf Uhr. Ist immer noch meine Angelegenheit, wann ich einmal am Tag den Briefkasten entleere. :icon_hihi:
 

Jaskolki77

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 November 2014
Beiträge
941
Bewertungen
932
Hallo qwertz123,

eine derartig spontane Vorladung hat auch ihre Vorteile. Großartige Vorbereitung kann keiner von Dir verlangen, da Du das Schreiben erst sehr spät aus dem Kasten gefischt hast.

Selbst wenn Du einverstanden sein solltest, sämtliche Korrespondenzen bzw. Deinen 500. Lebenslauf vorzulegen - ich persönlich wäre es nicht, dazu ist mir die Tinte zu teuer, und überhaupt - bot sich keine Möglichkeit, diese auszudrucken. Copyshop ist in der Nacht geschlossen.

Das Top-Anschreiben mit geschwärzten Daten sowie die handschriftliche Liste, soweit erforderlich, liegen aber in Griffweite. Die nimmst Du mit und legst sie vor.

Auftakt: Kurzfristigkeit der Einladung morgen beim SB thematisieren. Geheuchelte Freude darüber bekunden, dass es trotzdem so spontan geklappt hat. O.g. Problematik benennen. Und dann gucken.

Gruß, Jaskolki77
 
Oben Unten