Heute bekommen: Termin am Montag um 13 Uhr (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Trixi2011

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.174
Bewertungen
362
Anscheinend will man mich seit neusten daran hindern durch sehr kurzfristige Termine einen Beistand zum Gespräch mitzunehmen :icon_kinn:.

Auch wenn es kurzfristig ist:

Wer ist bereit mich am kommenden Montag dem 13.8 um 13:00 Uhr zu meinen Termin bei meinen Rehaberater in der Agentur für Arbeit in der Sonnenallee 282 zu begleiten?

Bitte per PN melden und danke schon mal im Voraus!!!!
 

BiancaBerlin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Januar 2012
Beiträge
1.257
Bewertungen
338
Wer ist bereit mich am kommenden Montag dem 13.8 um 13:00 Uhr zu meinen Termin bei meinen Rehaberater in der Agentur für Arbeit in der Sonnenallee 282 zu begleiten?
Ich bin ja leider krankgeschrieben und kann Dich deswegen nicht begleiten. Aber ich überlege gerade, ob ich einen Bekannten darauf anspreche, der in seinem JobCenter auch schon mit Reha-Beratern zu tun hatte. Ich würde ihn morgen mal anrufen und sage Dir Bescheid.
 

BiancaBerlin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Januar 2012
Beiträge
1.257
Bewertungen
338
Leider hat mein Bekannter keine Zeit, aber ich hoffe, Du hast inzwischen schon jemand anderen gefunden.
 
E

ExitUser

Gast
Würde dich liebend gerne begleiten, da das aber mein eigenes JC ist möchte ich da nicht so gerne aufschlagen...:icon_kotz: nachher erkennt mich noch jemand..
 

Falling Down

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
30 Juni 2012
Beiträge
329
Bewertungen
218
Würde dich liebend gerne begleiten, da das aber mein eigenes JC ist möchte ich da nicht so gerne aufschlagen...:icon_kotz: nachher erkennt mich noch jemand..
Ähm, das ist ein Grund, nicht zu begleiten??? :icon_eek:

Hier bei mir in der Provence und auch sonst fast überall auf dem Lande, gibt es nur ein JC weit und breit. Und wenn man da ohne halbe "Weltreise" eine Begleitung macht, ist das immer auch das eigene JC.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.831
Bewertungen
15.830
Anscheinend will man mich seit neusten daran hindern durch sehr kurzfristige Termine einen Beistand zum Gespräch mitzunehmen
Nicht nur dich. Meine SB hat schon 2 mal kurzfristig Termine abgesagt und dann neuen Termin auf 1 oder 2 Tage später frühmorgens gelegt, wohl auch um Begleitung zu erschweren.
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.679
Bewertungen
920
Ähm, das ist ein Grund, nicht zu begleiten??? :icon_eek:

Hier bei mir in der Provence und auch sonst fast überall auf dem Lande, gibt es nur ein JC weit und breit. Und wenn man da ohne halbe "Weltreise" eine Begleitung macht, ist das immer auch das eigene JC.
Tja, irgendwelche kleinen Vorteile müssen wir als Metropolenbewohner ja auch noch haben außer viel Beton... :icon_kinn:

Hallo Trixi: Wenn sich nun noch niemand bei dir gemeldet haben sollte, kannst du deine Suchanfrage vielleicht auch noch über unseren Berliner Email-Verteiler senden.
Nicht alle schauen auch hier täglich rein.

(... schon erstaunlich, wie sehr zügig die sich nun um dich 'bemühen'. )
 

Trixi2011

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.174
Bewertungen
362
Würde dich liebend gerne begleiten, da das aber mein eigenes JC ist möchte ich da nicht so gerne aufschlagen...:icon_kotz: nachher erkennt mich noch jemand..
Es ist kein Termin beim JC in der Mainzer Staße! Mein Termin ist beim Rehateam in der Sonnenallee bei der Agentur für Arbeit.

Falls dich das beruhigt, kannst du dich ja gerne nochmal melden!
 

Trixi2011

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.174
Bewertungen
362
(... schon erstaunlich, wie sehr zügig die sich nun um dich 'bemühen'. )
Das kannste aber laut sagen! :biggrin:

Kann mir vorstellen, dass mein Rehaberater vielleicht Wind davon bekommen hat, dass mich die SB im JC in eine von IHREN Maßnahmen (Arbeitsgelegenheit oder Ein-Euro-Job) stecken will und jetzt fix handeln muss, damit er mich in seiner Maßnahme (Diagnose der Arbeitsmarktfähigkeit) unterbringt. :icon_kinn:

Naja, Spaß bei Seite... Werde am Montag auf jeden Fall nochmal versuchen zu klären, wer jetzt eigentlich wirklich vorrangig für mich zuständig ist, wenn es um zukünftige Maßnahmen oder Arbeitsvermittlung geht. ´

Es nervt tierisch, wenn man wie ein PingPong Ball zwischen den Abteilungen hin und her gespielt wird. :icon_dampf:.
 
E

ExitUser

Gast
Ähm, das ist ein Grund, nicht zu begleiten??? :icon_eek:

Quatsch mich nicht von der Seite an, das entscheide immer noch ich. Basta!!

Hier bei mir in der Provence und auch sonst fast überall auf dem Lande, gibt es nur ein JC weit und breit. Und wenn man da ohne halbe "Weltreise" eine Begleitung macht, ist das immer auch das eigene JC.
Das müsst ihr in der Provinz unter euch ausmachen.
 

Falling Down

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
30 Juni 2012
Beiträge
329
Bewertungen
218
Quatsch mich nicht von der Seite an, das entscheide immer noch ich. Basta!!
Von der Seite? War das nicht frontal genug? :icon_wink: Und ja, es ist natürlich Dein gutes Recht, sicherheitshalber in Deckung zu gehen. Entschuldigung.

Das müsst ihr in der Provinz unter euch ausmachen.
Wir Provinzler werden uns nun sicher bemühen, von Dir zu lernen. Diese hübsche rote Schrift hat mich überzeugt. :icon_wink:
 

Speedport

Foren-Moderation
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
Das kannste aber laut sagen! :biggrin:

Kann mir vorstellen, dass mein Rehaberater vielleicht Wind davon bekommen hat, dass mich die SB im JC in eine von IHREN Maßnahmen (Arbeitsgelegenheit oder Ein-Euro-Job) stecken will und jetzt fix handeln muss, damit er mich in seiner Maßnahme (Diagnose der Arbeitsmarktfähigkeit) unterbringt. :icon_kinn:

Naja, Spaß bei Seite... Werde am Montag auf jeden Fall nochmal versuchen zu klären, wer jetzt eigentlich wirklich vorrangig für mich zuständig ist, wenn es um zukünftige Maßnahmen oder Arbeitsvermittlung geht. ´

Es nervt tierisch, wenn man wie ein PingPong Ball zwischen den Abteilungen hin und her gespielt wird. :icon_dampf:.
In so einem Fall würde ich hingehen, dem SB sofort erklären, daß Du ohne Beistand keine Stellung zu irgendwas nehmen wirst und um einen neuen Termin bittest. Dann eine freundliche Verabschiedung.

Damit hast Du Deine Mitwirkung erfüllt.

Wenn Du ganz sicher gehen willst, läßt Du Dir am Eingang die Abgabe irgeneines Antrages bestätigen.
Nicht, daß die hinterher behaupten, Du warst nicht da.

Das Spiel kann man beliebig oft wiederholen.
 

Trixi2011

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.174
Bewertungen
362
Problem gelöst, Beistand ist gefunden! :biggrin::icon_klatsch::icon_daumen:

Mal schauen wie es morgen läuft und was bei rauskommt...
 
E

ExitUser

Gast
Wir werden sehen, was sich da morgen entscheiden kann. Bin froh das ich trixi begleiten kann. Drückt uns mal die Daumen, das wir das so hinbekommen, das Trixi das bekommt, was sie sich wünscht.
 

Sprotte

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.383
Bewertungen
2.286
Wir werden sehen, was sich da morgen entscheiden kann. Bin froh das ich trixi begleiten kann. Drückt uns mal die Daumen, das wir das so hinbekommen, das Trixi das bekommt, was sie sich wünscht.
Aber natürlich (das kriegt Ihr hin !)....ganz fest :icon_daumen: ......das Beste ist der Kaffee danach und das "drüber lästern und sabbeln" .
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.679
Bewertungen
920
@ Trixi: Zum Problem, wer wie bei REha zuständig ist, hat jemand kürzlich diese Arbeitshilfe der Bundesagentur für Arbeit verlinkt:

https://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/HEGA-Internet/A05-Berufl-Qualifizierung/Publikation/HEGA-08-2006-AI-05-Anlage1.pdf

Diese Arbeitshilfe würde ich jetzt an deiner Stelle zwar nicht vollständig lesen bis heute mittag zum Termin, aber vielleicht doch schon mal die erste Seite - da sieht man nämlich m.E., wie das Zusammenspiel zwischen Arbeitsagentur und Jobcenter verzwickt hin und her gemanagt wird ...( Ich jedenfalls habe das bisher noch nicht voll kapiert.)

Tja, insofern wäre echt nicht schlecht, wenn dir der Reha-Berater das heute mal klar auseinander fummeln könnte :biggrin:.

...

Kann mir vorstellen, dass mein Rehaberater vielleicht Wind davon bekommen hat, dass mich die SB im JC in eine von IHREN Maßnahmen (Arbeitsgelegenheit oder Ein-Euro-Job) stecken will und jetzt fix handeln muss, damit er mich in seiner Maßnahme (Diagnose der Arbeitsmarktfähigkeit) unterbringt. :icon_kinn:

Naja, Spaß bei Seite... Werde am Montag auf jeden Fall nochmal versuchen zu klären, wer jetzt eigentlich wirklich vorrangig für mich zuständig ist, wenn es um zukünftige Maßnahmen oder Arbeitsvermittlung geht. ´

Es nervt tierisch, wenn man wie ein PingPong Ball zwischen den Abteilungen hin und her gespielt wird. :icon_dampf:.
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.679
Bewertungen
920
Wir werden sehen, was sich da morgen entscheiden kann. Bin froh das ich trixi begleiten kann. Drückt uns mal die Daumen, das wir das so hinbekommen, das Trixi das bekommt, was sie sich wünscht.
Schafft Trixi - mit einer ruhigen Person als bei-stehende Rückenverstärkung - mit größter Wahrscheinlichkeit.
Trixi ist nämlich sehr souverän im Auftreten bei Ämtern.

@überflüssig: ggf. könntest du einfach vorab nochmals in Ruhe die Grundsätze für solidarisches Begleiten dir vergegenwärtigen - dann kann aus meiner Sicht eigentlich gar nichts schief gehen:icon_smile:
https://www.elo-forum.org/berlin-brandenburg/71900-elo-berlin-kurze-anleitung-solidarische-begleiterinnen.html

Drücke euch natürlich dennoch sehr die :icon_daumen: :icon_daumen:!
 
E

ExitUser

Gast
JA, das ist etwas schwierig, eigentlich muss , sollte Trixi hier antworten!!

Immerhin hatte der Typ von der Agentur für Arbeit- Reha-, schwitzige Hände beim Abschied, habe den ganz schön in die Mangel genommen. Von sich alleine wollte der für die Feststellungsmaßnahme kein Infomaterial rausrücken....muss das noch mit Trixi besprechen, ob sie nicht mal mit ihrem Fall zum Behindertenbeauftragten hier in Berlin will.
 
E

ExitUser

Gast
@überflüssig: ggf. könntest du einfach vorab nochmals in Ruhe die Grundsätze für solidarisches Begleiten dir vergegenwärtigen - dann kann aus meiner Sicht eigentlich gar nichts schief gehen:icon_smile:
https://www.elo-forum.org/berlin-brandenburg/71900-elo-berlin-kurze-anleitung-solidarische-begleiterinnen.html

Danke Ethos, das war aber nicht meine erste Begleitung!!


Und ja Trixi ist schon gut, leider reicht das nicht... Die versuchen immer wieder Menschen zu überfahren, die eher den leichteren Weg gehen.... Machen ja viele , weil Angst vor Sanktionen .. darauf bauen die ja...
 
Oben Unten