• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Heute 20.00h im Politblog-Radio: DU, die Lüge von der harmlosen Atombombe

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Heute Abend um 20.00h
Politblog-Radio: Dummheit oder Propaganda? – Die Lüge von der harmlosen Atombombe
Ein Gespräch mit Sebastian Pflugbeil

Am 19. November erschien in der Printausgabe des Spiegel Nr. 47 ein Artikel von Matthias Schulz , “Legende vom bösen Atom“. Voller Zynismus und Selbstgefälligkeit – ohne jede fachliche Kompetenz verunglimpft der Autor darin die Opfer von atomaren Katastrophen und verharmlost ihre Leiden. Menschen, die die atomare Gefahr zur Spreache ringen, werden im Spiegel als Nuklear-Phobiker bezeichnet. Man muss sich fragen, ob das der neue Stil ist, Atomkriege, die Auswirkung des Depleted Uranium oder die Risiken der „friedlichen Nutzung“ von Atomenergie niedlich zu reden und „salonfähig“ zu machen.

Ein tatsächlich fachkundiger Kenner der Situation von Strahlenopfern und dem Ausmaß der tatsächlichen Umweltzerstörung nach atomaren Katastrophen ist Dr. Sebastian Pflugbeil. Er ist Physiker und Bürgerrechtler.

In der aktuellen Ausgabe des “Strahlentelex” hat er eine Replik auf den Spiegelartikel geschrieben, in der er die Fehler nicht nur nachweist, sondern auch die Absicht dahinter kritisiert.
...
http://politblog.net/allgemein/poli...da-–-die-luge-von-der-harmlosen-atombombe.htm
zur Einstimmung ins Thema z.b.
http://politblog.net/krieg-terroris...-todesopfer-als-in-hiroshima-und-nagasaki.htm
 
Mitglied seit
17 Nov 2007
Beiträge
172
Gefällt mir
0
#2
Mir ist der Ursprungsartikel im Spiegel auch aufgefallen, und sauer aufgestoßen.
Habe dann angenommen, da will man uns an etwas gewöhnen ..., eine Art Akzeptanz dieser Kriegsführung einimpfen.

Ich las schonmal öfter SpiegelOnline News, und fühle mich nun, auch nach Lektüre der Sache zu Eva Hermann und schon vor längeren gelesenen Warnungen in der Hinsicht bezüglich Spiegel etwas sehr verarscht.

Danke nochmal für die Hinweise.
Ich war wieder viel zu unkritisch.

Obwohl "Kerner" spätestens seit seiner Wurstwerbung bei mir eh kein Vertrauen mehr genoß.
Wer für die Werbung flunkert (meine Annahme), tuts auch ansonsten bei bedarf ...

Wieso fällt mir hier "zufällig" der Begriff "Medienhure" ein?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten